Bad Honnef

SPD-Fraktion: Haushalt muss sozialen Zusammenhalt fördern – Parkraumbewirtschaftskonzept soll auf den Prüfstand

Bad Honnef | In seiner heutigen Sitzung will der Rat den neuen Haushalt verabschieden. Die SPD sieht vieles, was sich bewegt, bewertet aber auch manche Entwicklungen kritisch. Der Haushalt müsse den sozialen Zusammenhalt in der Stadt fördern.

Die Fraktion hält „die Schaffung von Wohnraum für Neubürger um fast jeden Preis bei gleichzeitiger Gefährdung unseres einmaligen Stadtbildes und der Zerstörung von Gemeinbedarfsflächen für unsere Kinder und Bürger“ für nicht richtig. Man würde so für einen mittelfristigen finanziellen Erfolg die Grundlagen für ein gesundes langfristiges Wachstum sowohl in Bezug auf die Lebensqualität als auch mit Blick auf den Wohlstand der Stadt für kommende Generationen zerstören.

Konkret verlangt die SPD unter anderem, dass das Parkraumbewirtschaftungskonzept noch einmal auf den Prüfstand gestellt wird und in seinen finanziellen Auswirkungen im Haushalt entsprechend bewertet wird.

In einem Videobeitrag zeigt Honnef heute einen Ausschnitt der Parksituation der City an einem Samstagmittag. Demnach ist Fakt, dass Anlieger der Zone A nun doppelt so viele Kurven durch Bad Honnef drehen müssen wie vorher, da sie sich mit den Anliegern der Zonen B den freien Parkraum teilen müssen.

Viele auswärtige Fahrzeuge blockierten am vergangenen Samstag zwischen 11.30 und 13.30 Uhr die Anliegerparkplätze, während die kostenpflichtigen Parkplätze in der Zone A weitestgehend unbesetzt waren. Was nach bisherigen Beobachtungen keine Ausnahme ist.

Der Parkplatz Luisenstraße ist grundsätzlich an Samstagen deutlich unterbelegt.

Das Wohnen in der Zone A wird vor allem für Familien mit Kindern und ältere Menschen immer unattraktiver, da die Versorgungswege erschwert wurden. Und: Die erwünschte Verkehrsfluktuation nutzte zumindest an diesem Samstag den Händlern eher weniger.

Ratssitzung der Stadt Bad Honnef, 1.2.2018, 18 Uhr, Ratssaal

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

  1. Es gibt noch weiteren Parkraum, den die Verwaltung offensichtlich übersehen hat. Ich schlage noch ein paar Aufstellungsorte für Parkautomaten vor: wie wäre es mit dem Ziepchesplatz / Drachenfelsstraße / Drachenloch? Und dann noch die Rhöndorfer Straße vom Steinchen bis zum Nachtigallenweg. Und der Parkplatz am Städtischen Neuen Friedhof liesse sich doch auch lohnend bewirtschaften!

    Der Erfolg des Parkraum-Konzeptes ist nicht zu übersehen: ganz viele freie Parkplätze! Weil immer mehr Leute einen Bogen um Bad Honnef machen?

    1. Der Parkplatz am Sportplatz Menzenberg und der an der Jugendherberge Selhof ist auch noch Parkuhrenfrei…

      Die Parkplätze der Führungskräfte der Verwaltung einschließlich der des BM wären evtl.auch eine Option…..

      Gier frisst Hirn kann ich da nur sagen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X