Sozis auf dem Rosenfest

Bad Honnef | Als einzige politische Partei mischte sich heute beim Rosenfest die SPD unters Volk. 

Vorsitzender Guido Leiwig (Volksmeinung: Der rote Clooney) sammelte eifrig mit seiner Frau und seinem Stellvertreter, Thilo Riede, für den Spielplatz am O-Bach, der immer noch nicht in einem optimalen Zustand ist.

Darüberhinaus warb er neue junge Mitglieder – gut für den Altersdurchschnitt der Partei.

Nur einer war bei der Akquise besser als der SPD-Chef, Sohn Leiwig. Er überzeugte reihenweise die Rosenfest-Besucher, für den Spielplatz zu spenden. Mit einer Eloquenz, die vor allem weibliche Spenderinnen überzeugte.

Foto: Nah an der Stadtsparkasse: SPD-Vorsitzender Guido Leiwig (Mitte) und Frau und Stellvertreter Thilo Riede

Vorheriger Artikel

7R(osen) runergy

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT