Vernetzen

Aegidienberg

MGV „Liederkranz“ 1875 Aegidienberg freut sich über Spende

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg | Das Ziel, Gesellschaft und Lebensumstände im regionalen Umfeld zu verbessern, war seit jeher die Grundlage, Genossenschaften zu gründen. In dieser sozialen Verwurzelung liegt das Gespür der Genossenschaften für bürgerschaftliches Engagement über das Kerngeschäft hinaus begründet.

Als Genossenschaftsbank übernimmt die Spar- und Darlehnskasse Aegidienberg eG Verantwortung für Aegidienberg und unterstützt gesellschaftliche Projekte. Als Bank für alle Menschen in Aegidienberg fühlt sie sich unserer Heimat und ihren Bürgern besonders verpflichtet.

Der Männer-Gesangverein „Liederkranz“ 1875 Aegidienberg als ältester noch bestehender Verein in Aegidienberg profitierte jetzt von diesem Engagement.

Heinz-Peter Witt, Vorstandssprecher des Kreditinstitutes, überreichte dem MGV eine Spende über 1.000 Euro. „Ein funktionierendes Vereinsleben ist wichtig für die Region. Überall werden öffentliche Mittel gekürzt. Umso mehr freuen wir uns, dem MGV mit dieser Spende zu helfen”, so Heinz-Peter Witt. „Wir als die ganz persönliche Bankverbindung unterstützen gezielt ortsansässige Vereine, um Vereinsleben und Brauchtum lebendig zu halten.”

Es bedankten sich der 1. Vorsitzende Eberhard Bialkowski, der 2. Vorsitzende Richard Winter und der aktive Sänger Herbert Saal im Namen aller Sänger bei Heinz-Peter Witt mit den Worten: „Es tut gut, dass es noch solches Engagement in Aegidienberg gibt“.

Eberhard Bialkowski

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aegidienberg

SF Aegidienberg gewinnt 6:0 gegen Spvg. Hurst/​Rosbach II

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg | Wieder ein hoher Sieg für die Sportfreunde Aegidienberg. Im Heimspiel gegen Spvg. Hurst/​Rosbach II gewann die Mannschaft von Trainer Dirk Junior heute 6:0 und liegt jetzt auf dem 3. Tabellenplatz.

Weiterlesen

Aegidienberg

Brand in Aegidienberg: Verletzte aus Krankenhaus entlassen – Ursache noch nicht abschließend geklärt

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg | Der heftige Hausbrand in Aegidienberg-Brüngsberg, bei dem sich eine 67-jährige Frau und ein 80-jähriger Mann schwere Rauchvergiftungen zuzogen und ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, ist auch eine Woche danach noch Gesprächsthema. Während sich die Frau alleine aus dem Haus retten konnte, musste die Freiwillige Feuerwehr bei dem Mann eingreifen, um Schlimmes zu verhindern. Außerdem schützte die Wehr zwei Hunde und zwei Katzen vor dem Feuer.

Die beiden Brandopfer konnten bereits einen Tag nach ihrer Einlieferung ins Krankenhaus wieder entlassen werden, teilte heute die Polizei auf Anfrage mit. Noch nicht eindeutig geklärt ist die Brandursache. Die Polizei gab bekannt, dass sie einen technischen Defekt nicht ausschließen könne.

Weiterlesen

Aegidienberg

Haustür gut gesichert – Einbrecher scheiterten – Zeugen gesucht

Beitrag

| am

Bad Honnef | In der Zeit zwischen 12:50 Uhr und 17:30 Uhr versuchten Unbekannte am Donnerstag in einem Einfamilienhaus in der Weilbergstraße in Bad Honnef-Aegidienbergsie im Garten eine Terrassentür aufzuhebeln. Der Einbruchsversuch scheiterte, die gut gesicherte Tür wurde beschädigt.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und bittet um Hinweise: Wer hat im Zusammenhang mit dem Geschehen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

Erneut scheiterten Einbrecher an einer gut gesicherten Tür. Aktuell bleibt im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bonn jeder zweite Einbruch im Versuch stecken. Generell appelliert die Bonner Polizei zum Schutz vor Einbruch: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 rufen

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt