Lieber Herr Vedders, wir wollen nicht stürzen

Bad Honnef | Lieber Herr Vedders, am Samstag besuchten über 1300 Zuschauer das Heimspiel der Dragons in der Sporthalle Menzenberger Straße. Alle mussten sich durch die Dunkelheit zum Eingang kämpfen.

Nach dem Spiel noch schlimmer. 1300 Zuschauer liefen aus der hell erleuchteten Halle in die Dunkelheit. Zu sehen ist dann mangels Licht im Zugangsbereich der Sporthalle nichts.

Anfang der Woche berichtete der  stellv. Vorsitzender des TV Eiche, Hermann-Josef Hinsenkamp, am Runden Tisch des Sports, er sei vor kurzem fast die Treppe hinunter gestürzt. Andere Hallen-Besucher erzählten ebenfalls von Fast-Stürzen. Ein Mitarbeiter von honnefshopping.de hat sich bereits auf die Nase gelegt. Der Sturz verlief glücklicherweise glimpflich.

Jede Wette: Wenn Sie Ihre eigene Bauaufsicht beauftragen würden, die Lichtverhältnisse nach 18 Uhr zu überprüfen, würde sie den Hallenzugang sperren. Dabei reicht ein Baustrahler, um das Problem zu lösen. Den bekommen Sie im Baumarkt für 39,90 EUR.

Wenn Sie das Geld nicht zur Verfügung haben, sagen Sie Bescheid. Sie bekommen umgehend eine Spende.

 

Vorheriger Artikel

Hitchcock

DISKUTIEREN SIE MIT