Vernetzen

Stadt Siebengebirge

Ein Jubiläum des gemeinsamen Musizierens

Beitrag

| am

 

Bad Honnef | Im Monat Juni 2013 wird mit vielen Veranstaltungen das Jubiläum “40 Jahre Musikschule der Stadt Bad Honnef” gewürdigt. Bürgermeisterin Wally Feiden und Musikschulleiter Rolf Beitzel präsentierten jetzt das Programm, das sich sehen lassen kann. “Die Musikschule hat sich immer klar mit Schulen und Musikvereinen vernetzt” , so Rolf Beitzel, “und in diesem Sinne sind auch die Veranstaltungen zum Geburtstag der Musikschule angelegt. Die Arbeit am gemeinsamen Musizieren soll auch mittels der Jubiläumskonzerte deutlich werden.” Die Bürgermeisterin bedankte sich herzlich bei ihm für die Organisation.

Auftakt wird am Freitag, 7. Juni 2013, 19:30 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Rathausplatz 1, sein mit einem Abend, der den Serenaden gewidmet sein wird. Die Lehrerschaft der Musikschule wird Salonmusik unter dem Titel “Eine kleine Nachtmusik – alles außer Mozart” spielen. Um die aufgelockerte Atmosphäre wird sich der Förderverein der Musikschule kümmern, der für das leibliche Wohl sorgen wird.

Am Samstag, 8. Juni 2013, wird das Sommerfest stattfinden. Um 15:00 Uhr werden im Ratssaal, Rathausplatz 1, dem Publikum die Ergebnisse der offenen Ensemblearbeit für Jung und Alt präsentiert. Denn bereits davor ab 11:00 Uhr werden in den verschiedenen Räumen des Rathauses in vier Disziplinen – Bläser, Streicher, Gitarre und Kinderchor – Musikstücke erarbeitet. Viele Anmeldungen hierzu gibt es bereits. Ganz praktisch wird an diesem Tag umgesetzt, was sich als Motto durch das Jubiläum zieht: “Wir musizieren zusammen!”

Am Sonntag, 23. Juni 2013, 17:00 Uhr, wird die Musikschule im Kursaal in Zusammenarbeit mit der Engelbert-Humperdinck-Stiftung Siegburg und der Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis Carl Orffs “Carmina burana” – Cantiones profanae für Soli, Kinderchor, Großen Chor, 2 Klaviere und Percussion – aufführen. Auch hier wird das Thema Kooperation deutlich. 150 Mitwirkende werden das Publikum begeistern.

Der Eintritt beträgt 15,- Euro und Karten sind erhältlich an den Vorverkaufsstellen (Buchhandlung Werber – Hauptstraße 40; Eimermacher Tabakwaren am Markt; Stadtinfo – Rathausplatz 2-4).

Geplant ist außerdem ein Festakt für geladene Gäste, der als musikalischer Abend von drei Ensembles – dem Bläserensemble “Clax”, der Bigband “Night Train” und dem Sinfonischen Orchester der Musikschule – gestaltet wird. Die Besonderheit beim Orchester besteht in der Mitwirkung der Partnerensembles wie dem Schulorchester des Gymnasiums Nonnenwerth und dem Collegium Musicum Bad Honnef, aber auch in der Teilnahme vieler ehemaliger Orchestermitglieder, die bereits fest zugesagt haben.

Ein Appell richtet Bürgermeisterin Wally Feiden an die Eltern, ihre Kinder zur Musikschule anzumelden. Auch für finanziell schwächere Familien gibt es Möglichkeiten. Denn, da Leiter Rolf Beitzel dieses Jahr in den Ruhestand geht und die Leistungen für die Musikschule im Haushalt zu den freiwilligen Leistungen zählen, muss eine Lösung gefunden werden, trotz knapper Mittel die Musikschule weiterführen zu können. Dass eine halbe professionelle Leitungsstelle besetzt wird, wurde bereits vom Rat der Stadt Bad Honnef beschlossen. Bürgermeisterin Wally Feiden erklärte: “Ich fühle mich im Wort bei den Eltern und Kindern, damit möglichst viele zur Musik und zum Instrument finden. Meine eigenen Kinder haben schon die Musikschule besucht und erheblich von dem vermittelten Musikverständnis profitiert.”

Text/Foto: Christine Pfalz

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum

Beitrag

| am

Bad Honnef-Selhof | Zum dritten Mal traf sich Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum. Die Idee zu dieser Veranstaltung hatte der Jungesellenverein “Einigkeit macht stark”.

Sogar aus dem fernen Berlin kamen diesmal Sälefer angereist, zum Beispiel Michael Gilgen, der 18 Jahre lang Mitglied im Tambourcorps “Frei Weg” war.

Wer gerne Weihnachtslieder singt, der sollte im nächsten Jahr zur Martinskapelle kommen, wenn es wieder heißt: Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Sozialausschuss berät über Seniorenvertretung für Bad Honnef

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Dienstag thematisiert der Sozialausschuss die Einrichtung einer Seniorenvertretung in Bad Honnef. Honnef heute sprach zuvor mit Annette Stegger, frühere stellvertretende Bürgermeisterin und heutiges Mitglied im Vorstand der  Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e.V. (BIVA).

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Wird kostenpflichtiges Parken an Lohfelder Straße wieder abgeschafft?

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die Kritik an der Parkraumbewirtschaftung in Bad Honnef ist immer noch heftig. Viel Unverständnis rief vor allem wegen der vielen Schwimmbadnutzer auch die Gebührenerhebung auf dem Parkplatz Lohfelder Straße hervor. Die könnte bald der Vergangenheit angehören.

Gestern Abend beschloss eine Mehrheit es Betriebsausschusses von 5:4 Mitgliedern den Antrag von Grünen und FDP, die Bewirtschaftung des Parkplatzes an der Lohfelder Straße aufzugeben.  Dagegen stimmten CDU und BÜRGERBLOCK.

Klaus Wegner (GRÜNE) “Ich hoffe, dass dies ein erster Schritt ist, um auch im Rat die Rücknahme der Bewirtschaftung des Parkplatzes zu erreichen. Die Bewirtschaftung des Parkplatzes schadet dem Eigenbetrieb “Bad Honnefer Bäder”. Insbesondere Dauerkarteninhaber, Familien, Früh- und Spätschwimmer und Besucher aus entfernten Stadtteilen werden durch die Parkgebühr unverhältnismäßig hoch belastet.” Dieses Jahr registrierte das Schwimmbad 15.304 weniger Besucher als 2016, führte das Ergebnis auf die schlechte Wetterlage zurück.

Eine Rückerstattung von Parkgebühren oder eine kostenfreie Parkplatznutzung für Freibadbesucher, wie dies von der Verwaltung vorgeschlagen wurde, wäre nach Wegners Meinung zu aufwendig und ungerecht gegenüber den Minigolfspielern, Tennisclubmitgliedern und anderen Besuchern der Insel.

Für den Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN könne sich das kostenfreie Parken nicht nur positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung der Bad Honnefer Bäder auswirken, sondern auch als Maßnahme der Imageförderung auf die Attraktivität der Stadt.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt