Deutsche Bahn plant keine Sanierungsarbeiten im Bad Honnefer Bahnhof

Bad Honnef | Bad Honnef wird sich auch weiterhin für den Zustand des Bahnhofes der Bahn AG schämen müssen – zum Nachteil des Stadt-Images, der Unternehmen und des Tourismus. Auf Anfrage von honnefshopping.de teilte die Konzernleitung mit, dass es derzeit keine aktuellen Pläne gibt, in Bad Honnef Sanierungsarbeiten durchzuführen. Weitere Informationen gab die Bahn bislang nicht.

Mit einem Foto machte honnefshopping.de gestern noch einmal auf die unhaltbaren baulichen Zustände im Bad Honnefer Bahnhof aufmerksam. Die Bahn schreibt auf ihrer Website: “Bahnhöfe sind mehr als Orte zum Ein- und Aussteigen. Zahlreiche Geschäfte und Gastronomieangebote laden zum Bummeln und Schlemmen ein.”

Zurzeit wird der Bahnhofsvorplatz neu gestaltet. Das Bahnhofsgebäude gehört seit einiger Zeit dem Bad Honnefer Unternehmer Andreas Dietl. Über die Entwicklung der von ihm angekauften Bereiche schreibt er auf seiner Website, dass bis zum Abriss und Neubau des Empfangsgebäudes  noch Jahre vergehen können und werden. Das Bahnhofsgebäude soll bis dahin eine alternative Nutzungen erfahren. So ist unter anderem daran gedacht, Wohnungen im ersten Stock in kleinere Ateliers aufzusplitten und interessierten Künstler/-innen zu attraktiven monatlichen Pauschalen zur Verfügung zu stellen.

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT