Casa Alianza lädt ein

Bad Honnef | Am Dienstag, 11.06.2013, um 19:30 Uhr wird Andreas Boueke im Foyer des Bad Honnefer Rathauses, Rathausplatz 1, sein neuestes Buch vorstellen.

Der Journalist arbeitet und lebt seit über 20 Jahren in Guatemala und berichtet immer wieder über die Lage im Land. Oft hat er in Rundfunksendungen und überregionalen Zeitungen auch die Arbeit von Casa Alianza beleuchtet. Sein neues Buch heißt “Recherchen auf heißem Pflaster” und schildert Machenschaften von skrupellosen Ölfirmen und korrupten Politikern.

Die Autorenlesung wird einen Blick auf Mittelamerika ermöglichen, der gleichzeitig durch eine Ausstellungseröffnung des Bonner Künstlers Wolfgang Hunecke geschärft wird. Es werden neben eigenen Grafiken, Aquarellen und Ölgemälden auch Grafiken junger Künstler/innen aus Mittelamerika gezeigt. Besonders eindrucksvoll sind die Arbeiten Huneckes zu indianischen Felsritzungen, die vor Kolumbus entstanden sind. Hunecke hatte die Felsritzungen in Nicaragua entdeckt und Prägestrukturen (“Petroglyphenfrottage”) davon angefertigt.

Zur Autorenlesung und Vernissage wird es eine Scheckübergabe durch die “aktion weltkinderhilfe” geben. Die in Bad Honnef ansässige Stiftung hat in den letzten Jahren Dörfer im Hochland Guatemalas mit Kochöfen ausgestattet und damit für bessere Luft gesorgt. Traditionell brennt in diesen Hütten Tag und Nacht ein Feuer – ohne Rauchabzug. Entsprechend schwerwiegend sind die Atemwegserkrankungen, besonders bei Kindern. Jetzt zieht der Rauch nach draußen ab, und es wird nur noch ein Drittel der sonst erforderlichen Holzmenge gebraucht. So einfach kann es gehen!

Casa Alianza arbeitet seit 1991 in Bad Honnef für Kinder und Jugendliche in Guatemala.

Die Werke von Wolfgang Hunecke und Grafiken junger Künstler/innen aus Mittelamerika können während der Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer bis zum 19.06.2013 besichtigt werden.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT