Bad Honnef

Afrikanische Klänge im KSI – Feier zu Ehren der Märtyrer Ugandas

Bad Honnef. Bereits zum dritten Mal richtet das Katholisch-Soziale Institut die „Feier zu Ehren der Märtyrer Ugandas“ aus. Die festliche Feier ist dem Gedenken der Märtyrer Ugandas gewidmet, die im Jahre 1886 grausam ermordet wurden, weil sie sich trotz Todesandrohung öffentlich zu ihrem christlichen Glauben bekannten.

Während des 2. Vatikanischen Konzils wurden sie heilig gesprochen. Für die Christen Ugandas ist dieser Gedenktag, den sie immer am 3. Juni begehen, ein besonders bedeutender Feiertag. Zum Festakt am 15. Juni 2014 um 10 Uhr werden wieder viele ugandische Staatsbürger aus verschiedenen europäischen Ländern nach Bad Honnef reisen, um mit ihren deutschen Freunden gemeinsam im Katholisch-Sozialen Institut diesen hohen Festtag feiern.

Die „Feier zu Ehren der Märtyrer Ugandas“ veranstaltet das KSI seit 2011 in Deutschland. Die Initiative stammt vom Hausgeistlichen des KSI, John-Paul Jjumba, der aus Uganda stammt. Dabei folgt dem mit afrikanischem Enthusiasmus gefeierten Festgottesdienst ein Festakt mit Wortbeiträgen und musikalischen Darbietungen. Eigens zu dieser Feier reiste 2012 der Bischof der Diözese Mityana Kiyinda, aus der die meisten Heiligen Ugandas stammen, an. An der diesjährigen Feier wird auch wieder der Botschafter Ugandas in Deutschland teilnehmen.

Das Katholisch-Soziale Institut lädt sehr herzlich zu dieser Feier ein.

Beginn der Hl. Messe: 10:00 Uhr anschließender Festakt 11:45 Uhr. Es besteht die Möglichkeit im Anschluss im KSI ein Mittagessen – u.a. mit original zubereiteten Speisen der ugandischen Küche – zum Preis von 17,50 € zu reservieren. Bitte melden Sie sich dazu unter Telefon 02224–955-168, Fax 02224–955-100, pieper@ksi.de, bis zum 11. Juni 2014 an.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X