35 neue Jagdberechtigte im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis |  Nach erfolgreicher Ablegung der Jägerprüfung konnte das Kreisordnungsamt nun 35 Kandidatinnen- und Kandidaten das begehrte Zeugnis aushändigen; davon fünf weiblichen Prüflingen. In der Zeit vom 22. April bis 30. April hat die diesjährige Jägerprüfung beim Rhein-Sieg-Kreis stattgefunden. Zur Prüfung wurden 49 Personen zugelassen, davon 8 weibliche Jagdanwärterinnen. Teilgenommen haben 48 Personen.

Die Jagdprüfung besteht aus drei Prüfungsteilen (schriftliche Prüfung, Schießprüfung und mündlich-praktischer Prüfung). Die Durchfallquote betrug bei dieser Erstprüfung 27,1 %; fast gleich gegenüber dem Vorjahr (27,9 %).

Die 12 Prüflinge, die die Schießübung und/oder die mündlich-praktische Prüfung nicht bestanden haben, können nach den Sommerferien im Rahmen der Nachprüfung zur diesjährigen Jägerprüfung ihr Können unter Beweis stellen. Dem Prüfling, der den schriftlichen Prüfungsanforderungen nicht genügt hat, steht diese Möglichkeit der Nachprüfung nicht zu. Er kann erst wieder an der Jägerprüfung 2014 teilnehmen. (dk)

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT