Vernetzen

Bad Honnef und Umgebung

Zarathustra, eine Vision – Vortrag mit Lesung von Professor Dr. Said Ossami

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der Verein „Literatur im Siebengebirge“ lädt am 27. November (Donnerstag) um 19.00 Uhr im Eiscafé Alessandro (Rhöndorf, Rhöndorfer Str. 46) zu einem interessanten Abend mit Professor Dr. Said Ossami ein.

Seien Sie gespannt auf die Geschichte Said Ossamis, darauf, wie die Iranische Revolution sein Leben veränderte und ihn dazu brachte, nach den Wurzeln der drei monotheistischen Weltreligionen zu forschen und eine Vision für eine Zukunft ohne Gewalt und Ressentiment und voll Spiritualität zu entwickeln.

In seinem Buch spannt er einen Bogen von den Anfängen der Religiosität und der Ausbildung des Mithra-Glaubens über die Entstehung der abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) bis hin zur Aufklärung. Dabei kommt manch Überraschendes zutage! Freuen Sie sich auf einen kenntnisreichen Vortrag sowie einen anregenden und unterhaltsamen Abend.

Weitere Informationen zu Professor Dr. Said Ossami von der Homepage des Wagner-Verlags, in dem das Werk erschienen ist:

„… Said Ossami, hat im Jahr 1979 – als Dozent in Tabriz/ Iran – den Beginn der islamischen Revolution unter Ayatholla Chomeini erfahren. Das hautnahe Erleben der damals verübten Grausamkeiten, wie auch danach die tägliche Berichterstattung über weltweit durch Islam-Fundamentalisten verübten Exzesse, haben ihn veranlasst, die ihn seit Kindertagen geprägten Grundlagen seines islamischen Glaubens, mit ihren sein Handeln bestimmenden Leitlinien, auf ihre für Mensch und Gesellschaft förderliche Bedeutung im Allgemeinen und für die des Iran im Besonderen abzuklopfen.

Mit kritischem Auge auf Entstehung und Entwicklung nimmt er in „Zarathustra – eine Vision“ minutiös die Entstehung und Entwicklung seiner islamischen Religion – mit ihren geschichtlichen wie auch religionsgeschichtlichen Zusammenhängen und mit deren Auswirkung auf ihr aktuelles Erscheinungsbild – unter die Lupe. Dabei bedient er sich in wertendem Vergleich der beiden anderen abrahamischen Weltreligionen – der jüdischen und der christlichen – mit ihrem bedeutsamen Einfluss auf die islamische Lehre, aber auch mit ihrer zerstörerischen bis friedensstiftenden Bedeutung auf Land und Leute im gesamten Bereich des Vorderen Orients – und darüber hinaus. … Das Besondere an dem (humanistischen) Philosophen und unideologischen Religionsstifter Zarathustra sieht der Verfasser im hohen Wert, den dieser dem Geist des Menschen in seiner Verantwortung für sich selbst und seine soziale wie auch natürlich/ökologische Umwelt zuerkennt.“ (CN)

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

Dragons verlieren deutlich mit 69:92 gegen Elchingen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Bad Honnef brannte zwar nicht, aber 1500 Zuschauer verwandelten den DragonDome am Abend in einen Hexenkessel. Den Gastgebern nutzte es am Ende nichts. Sie waren dem Spitzenreiter aus Elchingen klar unterlegen und verloren hoch mit 69:92.

Zunächst dauerte es eine Weile, bis sich beide Mannschaften ans Körbewerfen gewöhnt hatten. Dann lagen die Gäste plötzlich vorn und die Dragons begannen mit der Aufholjagd. Daran sollte sich fast während des gesamten Spiels nichts ändern.

Bis auf wenige Momente mussten sie immer wieder einem Vorsprung der Elchinger hinterherlaufen, gaben das erste Viertel mit 24:29 Punkten ab. Zur Halbzeit führten die Gäste sogar mit 11 Punkten Differenz.

In der zweiten Hälfte fighteten die ersatzgeschwächten Dragons mit viel Herz, hatten am heutigen Abend der Klasse des Spitzenreiters allerdings nichts Entscheidendes entgegenzusetzen. Und auch unter dem Korb war viel Nervosität zu spüren.

Super die Zuschauer, die auf Einladung der Dragons und mit Unterstützung der Bad Honnef AG und der Stadt heute keinen Eintritt bezahlen mussten.

Toll auch die Spieler, die zu Beginn mit Mitgliedern des „Vereins für Menschen mit Behinderung“ aufs Parkett liefen.

Vor Anpfiff warb Bürgermeister Otto Neuhoff für die Dachmarke der Stadt.

Ein Bad Honnefer Publikum wie Feuer und Flamme, dass sich auf spannende Playoff-Spiele freuen kann.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Löschgruppe Rhöndorf gewann sechs neue Mitglieder – Nächstes Jahr 100-Jähriges

Beitrag

| am

Einsatzboot der Löschgruppe Rhöndorf

Bad Honnef-Rhöndorf | Mit einer Stunde Verspätung fand im Januar die Löschgruppenversammlung der Löschguppe Rhöndorf statt. Grund waren mehrere Einsätze im Laufe des Nachmittags.

Hauptbrandmeister Markus Prinz‘ Jahresfazit war durchaus positiv. Zählte die kleinste Löscheinheit der Feuerwehr Bad Honnef zu Beginn des Jahres 2017 über 19 aktive Kameradinnen und Kameraden, waren es zum Jahreswechsel 17/18 bereits 21 Wehrfrauen und –männer, die sich zum Wohle der Allgemeinheit engagieren. Aufgrund von Wohnortwechseln haben zwei Kameraden die Rhöndorfer Reihen im vergangenen Jahr verlassen.

Zu den in 2017 neu gewonnenen Aktiven kamen in den ersten beiden Januarwochen 2018 noch zwei weitere Neueinsteiger hinzu. Somit konnte die Löschgruppe Rhöndorf innerhalb eines Jahres sechs neue Männer und Frauen in der Gemeinschaft willkommen heißen.

Neben der erfolgreichen Mitgliederwerbung leistete die Einheit Hilfe bei 84 Einsätzen und absolvierte 48 Übungseinheiten. Hinzu kamen 82 weitere Aktivitäten, wie Lehrgänge, Brandsicherheitswachen und Fahrzeugpflege. Insgesamt leisteten die Ehrenamtler der Löschgruppe 3.000 Einsatzstunden.

Der neue Leiter der Feuerwehr Bad Honnef, Frank Brodeßer, führte während der Versammlung einige Beförderungen durch. So wurden die Feuerwehrmann-Anwärter Björn Klatt und Ivan Tröscher nach erfolgreicher Probezeit zu Feuerwehrmännern befördert, Feuerwehrmann Ingo Störmer zum Oberfeuerwehrmann.

In diesem Jahr stehen neben der Ausbildung der neuen Kameraden weitere Mitgliederwerbeaktionen an. 2019 ist für die Löschgruppe ein besonderes Jahr. Dann wird sie 100 Jahre alt.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Kindersachen-Flohmarkt in der Villa Kunterbunt

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Samstag, den 17.03.2018, findet der öffentliche Flohmarkt „Alles rund ums Kind“ in der Villa Kunterbunt, Familienzentrum und Elterninitiative, Luisenstrasse 43 a, 53604 Bad Honnef, statt. Von 13 – 16 Uhr kann jeder, der Zeit und Lust hat, bei Entrichtung einer Teilnahmegebühr in Höhe von 10 Euro Kinderbekleidung und Kinderspielzeug verkaufen.

Tische werden in begrenzter Zahl von der Einrichtung gestellt. Sollten diese knapp werden, kann auch ein eigener Tapeziertisch genutzt werden.

Nach dem Einkauf gibt es natürlich auch die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Kuchenspenden werden immer benötigt und sind daher sehr gern gesehen!

Wer Platz im Schrank schaffen und Kindersachen verkaufen will, kann sich per Mail unter Elternbeirat@wir-sind-die-villa.de bis zum 06.03.2018 um 0.00 Uhr anmelden und bekommt dann eine Verkäufer-Nummer zugeteilt. Nach erfolgter Anmeldung gibt es weitere Details zum Kindersachen-Flohmarkt.

 

Weiterlesen

Werbung

 

wimmeroth_logo

 

 

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt