Vernetzen

Fußball

Windhagen verliert gegen clevere Koblenzer

Beitrag

| am

Windhagen | Einmal mehr klebte dem SV Windhagen im Heimspiel gegen den Tabellenvierten TUS Koblenz II das Pech an den “Schußstiefeln”. Die Elf von Labinot Prenku, der das Spiel von der Coachingzone aus verfolgte und lautstark dirigierte, war in der 1. Spielhälfte die klar bessere Mannschaft. Am Ende hieß es 3:0 für den Gast.

Nur etwa 50 Zuschauer hatten bei schlechtem Wetter den Weg ins Stadion gefunden, sie sahen eine mit viel Spielübersicht agierende Windhagener Mannschaft, die bis zur Halbzeit mehrfach gefährlich vor dem Koblenzer Tor auftauchte und die Gästeabwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit brachte. Die Gäste hatten nur eine echte Tor-Chance, der Ball ging allerdings am Tor vorbei.

Foto: Erwin Höller

Auf der anderen Seite hatte Jannik Pehlivan bereits nach vier Minuten die Möglichkeit einzunetzen. Er spitzelte den Ball am knapp am Tor vorbei. Danach konnte Nico Schiela zwei gute Chancen nicht nutzen. Zunächst scheiterte er freistehend am gegnerischen Schlussmann, kurz danach zirkelte der den Ball an den Innenpfosten. Auch der Freistoß von Stefan Krist verfehlte nur knapp das Tor.

Die Gästemannschaft kam nach der Pause “hellwach” aus der Kabine und machte das Spiel. Durch mehrere Unaufmerksamkeiten in der Windhagener Mannschaft in der Anfangsphase der zweiten Hälfte ging Koblenz durch Treffer von Niklas Hermann (47.) und Delil Arbusu (51.) 2:0 in Führung. Die anschließenden Windhagener Angriffsbemühungen brachten kein zählbares Ergebnis. Der eingewechselte Armando Grau traf in der 68. Spielminute nur den Pfosten. Anders die Gäste. Sie kamen durch einen Foulelfmeter in der 77. Spielminute noch zum 3:0 durch Aleksander Naric. Die gelb-rote Karte für einen Koblenzer Spieler kurz vor dem Schlusspfiff hatte keinen Einfluss mehr auf das Spielgeschehen.

Durch diese erneute, unnötige Niederlage zum Abschluss der englischen Woche bleibt der SV Windhagen Tabellenvorletzter hinter Morbach, Oberwinter und vor der SG Badem und ist nun in Zugzwang. Am Sonntag, 15.10.17, 17.30 Uhr, reist der SVW in die Bäckerjungenstadt Andernach.

Foto: Erwin Höller

Weiterlesen
Anzeigen

Fußball

Noch einmal Vollgas: HFV empfängt Sonntag den SV Schlebusch

Beitrag

| am

Bad Honnef | Nach dem Last-Minute-Sieg gegen den FV Wiehl kam dem FV Bad Honnef das spielfreie Wochenende gelegen, um kleinere Blessuren auszukurieren. Als dann im Honnefer Lager gerade das Derbyfieber ausgebrochen war, sorgte der Wintereinbruch am vergangenen Sonntag jäh für eine weitere Verlängerung der unfreiwilligen Erholungszeit.

Das kommende Heimspiel gegen den SV Schlebusch wird daher von Mannschaft und Fans freudig erwartet. Das Gastspiel der Leverkusener in der Badestadt ist für die Grün-Weißen die Chance, die starke Hinrunde mit einem einstelligen Tabellenplatz zu krönen.

Die wenigen Spiele der Landesliga, die am vergangenen Spieltag ausgeführt werden konnten, liefen derweil durchaus positiv ‚für‘ die Honnefer. Mit dem FV Endenich (3:3 gegen Fortuna Köln II) und dem FC Leverkusen (0:1 beim TuS Mondorf) verpassten gleich beide Verfolger die Gelegenheit, am HFV vorbeizuziehen. Die Grün-Weißen bleiben weiterhin auf dem zehnten Platz der Tabelle und haben nun das Nachholspiel gegen Rheinbach zusätzlich in der Hinterhand.

Das kommende Spiel gegen den SV Schlebusch bietet die Möglichkeit, sich in der Tabelle weiter zu verbessern. Die Gäste aus der Farbenstadt rangieren derzeit nur zwei Punkte vor dem FV Bad Honnef auf dem neunten Tabellenplatz. Somit wäre dem HFV bei einem Sieg gegen die Leverkusener ein einstelliger Tabellenplatz in diesem Jahr nicht mehr zu nehmen.

Für einen Punkterfolg gegen den SVS werden die Grün-Weißen aber einmal mehr eine kämpferische Höchstleistung auf den Platz bringen müssen. Zwar stecken die Gäste derzeit in einer leichten Formkrise, doch die Mannschaft von SVS-Trainer Markus Müller verfügt über einen ausgeglichenen Kader mit vielen Akteuren, die ihr Können bereits in höheren Ligen unter Beweis gestellt haben.

Für den HFV sollte die Aussicht auf einen einstelligen Tabellenplatz jedoch genug Motivation sein, um ein letztes Mal in diesem Jahr eine Vollgasveranstaltung im Schmelztal abzuliefern. Mit einem Punkterfolg gegen den SV Schlebusch würde man die eigenen Leistungen im bisherigen Saisonverlauf krönen.

Die Fans hat die Mannschaft mit ihren Auftritten schon lange auf ihre Seite gezogen. Eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte wäre für alle Beteiligten im Verein nun ein mehr als gelungener Jahresabschluss.

Marian Hogrebe

FV Bad Honnef – SV Schlebusch
10.12.2017, 14:30 Uhr
Sportplatz Schmelztalstraße
Schiedsrichter: Christian Reifenrath

Weiterlesen

Fußball

HFV II kann doch noch gewinnen – Auch SFA siegreich

Beitrag

| am

Bad Honnef | Ist jetzt der Knoten geplatzt? Nach einer Serie von Niederlagen und bis gestern vier Punkten dümpelt die zweite Mannschaft des HFV am Tabellenende herum. Heute gab es einen tollen 6:4-Auswärtssieg in Hangelar. Und die Hangelarer haben immerhin mehr als dreimal so viele Punkte wie Honnef.

Torschützen der Grün-Weißen waren Manuel Jäger, Malte Bayer (2), Benjamin Krayer (2) und Vahid Kosalinac.

Auch die Sportfreunde Aegidienberg feierten heute einen Auswärtssieg bei TuS Birk. Mit 5:2 kehrte die Junior-Elf auf den Berg zurück und liegt weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz.

Weiterlesen

Fußball

HFV-Spiel abgesagt

Beitrag

| am

Bad Honnef | Das Landesligaspiel VfL Rheinbach gegen den FV Bad Honnef am Sonntag wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Neuer Termin ist der 13.12.2017, 20 Uhr.

Spielen wird Sonntag die zweite Mannschaft des HFV in Hangelar. Anpfiff ist um 14:45 Uhr. Die A-Jugend des JFV Siebengebirge empfängt Sonntag um 11 Uhr Hertha Walheim.

Die Sportfreunde Aegidienberg treten Sonntag um 14.30 Uhr bei TuS Birk an.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt