Bad Honnef

„Wenn sich de Familisch triff!“ – Spielmannszug unterwegs

Bad Honnef | Oft genug müssen die Angehörigen auf die Spielmänner und Tänzer verzichten. Am vergangenen Samstag stand beim Spielmannszug TV Eiche die Familie an erster Stelle. 

Bei kaiserlichem Wetter begann eine Wanderung an der Endhaltestelle der Linie 66 in Bad Honnef. In Rhöndorf wurde in der Winzerstube bei TV Eiche-Fördermitglied Siggi Benz eine kleine Rast eingelegt.

Frisch gestärkt ging es weiter auf den Spuren Konrad Adenauers. Der Spielmannszug freute sich über die Möglichkeit zur Besichtigung der Stiftung Bundeskanzler Adenauer Haus und dem darüber liegende Wohnhaus des Ersten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland.

Buffet vor dem Feuerschlösschen

Mit Adenauer verbindet den Spielmannszug TV Eiche eine lange Geschichte. Die Musiker konnten in den 50er und 60er Jahren oft zu verschiedenen Anlässen und privaten Feiern für den Kanzler aufspielen. So übergab Abteilungsleiter Norbert Grünenwald der Stiftung ein Exemplar der Festschrift zum 75-jährigen Jubiläum des Spielmannszugs TV Eiche mit dem Titel „Juten Tach kleiner Spillmann“. Auf dem Umschlag ist der Altkanzler bei einer der vielen Feierlichkeiten mit den Spielmännern des TV Eiche zu sehen.

Anschließend zogen die Spielmänner nach Rommersdorf und feierten dort mit rund 80 Gästen die Einweihung des frisch sanierten Übungsraums im historischen Pförtnerhaus am Feuerschlösschen. Mit Leckereien vom reichhaltigen Buffet ging der Tag zu Ende. (B.L.)

Besuch im Haus von Konrad Adenauer

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
X
X