Vernetzen

Basketball

Was wird aus den Dragons? – Antworten soll es nächste Woche geben

Online seit

am

Bad Honnef | Die letzten beiden Jahre zählten für die Bad Honnefer Basketball-Profis “Dragons” nicht zu den erfolgreichsten. Zunächst in der Saison 2015/16 der Abstieg aus der ProA, dann sogar der Fast-Abstieg 2016/17 aus der ProB – Für die Honnefer Basketballlandschaft wäre das eine ziemliche Katastrophe gewesen. Aber auch der Kooperation mit den Telekom-Baskets hätte eine solche Entwicklung nicht gut getan. Gerade im Nachwuchsbereich abeiten die beiden traditionsreichen Vereine eng zusammen. Nun soll die Zusammenarbeit intensiviert werden.

Wichtiges Anzeichen, dass es im Bad Honnefer Basketball gravierende Veränderungen geben wird, war bereits der Weggang von Geschäftsführer Boris Kaminski. Angeblich konnte er dem Arbeitsangebot eines Sponsors nicht widerstehen. Kaminski, der 2012 aus Herten an den Rhein kam, war bis zum ProA-Abenteuer als Coach erfolgreich, führte die Mannschaft mehrfach in die Playoffs.

Stutzig macht zurzeit viele Fans, dass bislang weder Neuzugänge oder Abgänge noch Infos über das Traineramt und die Geschäftsführung bekannt gegeben wurden.

Sie stellen immer häufiger die Frage: “Was ist los bei den Dragons?”

Eine Antwort soll es in einer Woche geben. Dann wollen die drei wichtigen Protagonisten des Bonn/Rhein-Sieg-Basketballs, die Telekom Baskets, die Dragons und SG Bonn/Meckenheimer TuS ihr gemeinsames Konzept für die Zukunft vorstellen. Es geht um die Gestaltung einer besseren Zusammenarbeit und Personalentscheidungen. Teilnehmen werden ebenfalls die Vertreter des Basketballinternats Schloss Hagerhof.

Ziele sollen eine “Vertiefung der sportlichen Zusammenarbeit” und eine Verbesserung der “Nutzung vorhandener Möglichkeiten” sein. Dabei soll es auch um eine optimierte Nutzung des Baskets-Ausbildungszentrums gehen.

Sicher scheint, dass der Bonner Bundesligist in Zukunft im DragonDome stärker präsent sein wird. Geht es um den neuen Dragons-Coach, fällt häufig der Name von Thomas Adelt, Trainer der Baskets-Regionalligamannschaft.

Welche Bedeutung der Basketballsport im Raum Bonn/Rhein-Sieg hat, verdeutlicht folgende kleine Statistik, die die Telekom Baskets, Dragons Rhöndorf und Schloss Hagerhof veröffentlichten:

In der Liste der 100 größten Basketballvereine im Deutschen Basketball Bund (Stand: Ende 2016) stehen mit der SG BG Bonn/Meckenheimer TuS (8.), dem Rhöndorfer TV (10.) und den Telekom Baskets Bonn (17.) wieder drei Clubs aus dem Basketballkreis Bonn unter den TOP 20. Insgesamt konzentrieren sich in den drei genannten Vereinen 1.500 aktive, meist jugendliche Basketballer. Bei rund 600.000 Einwohnern in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis (= Basketballkreis Bonn) entspricht das einem Verhältnis von 1:400 (BB:Einw.), während es in Berlin, ebenfalls ein Hotspot unserer Sportart, bei 1:1140 liegt.

Weiterlesen
Anzeigen

Basketball

Ronalds Elksnis vervollständigt den Kader der Dragons Rhöndorf

Online seit

am

von

Bad Honnef | Der Lette Ronalds Elksnis kommt zu den Dragons. „Ich freue mich sehr, dass wir Ronalds verpflichten konnten, womit wir unsere Kaderplanung für diese Saison jetzt auch abgeschlossen haben. Ronalds ist ein Spieler, der uns eine Menge geben wird, er ist groß, hat gute Wurfquoten von außen, ist allerdings auch nah am Brett gefährlich und rebounded stark”. zeigt sich Headcoach Thomas Adelt hochzufrieden mit der letzten Personalie seines Kaders.

Als frisch gekürter Meister der 2. Lettischen Basketball-Liga kommt Neuzugang Ronalds Elksnis in seine neue sportliche Heimat Bad Honnef. Mit durchschnittlich 11,7 Punkten und 6,4 Rebounds war der 2,05 Meter große Innenspieler einer der Hauptgaranten für die Meisterschaft des BK Jelgava, der sich nach hart umgekämpften Playoffs den Meisterpokal für die heimische Vitrine sichern konnte.

Profil
Name: Ronalds Elksnis
Position: Power Forward/Center
Geburtstag: 13.11.1992
Größe: 2,05 m
Gewicht: 86 kg
Nationalität: lettisch
Letzte Station: BK Jelgava

Der aktuelle Kader der Dragons Rhöndorf: Yannick Kneesch, Viktor Frankl-Maus, Alexander Möller, Anton Geretzki, K.J. Sherrill, Thomas Michel, Valentin Blass, Kameron Taylor, Fabian Vermum, Patrick Reusch, Karl Mamady Dia, Ronalds Elksnis

Weiterlesen

Basketball

Karl Mamady Dia erweitert den Kader der Dragons Rhöndorf

Online seit

am

von

Bad Honnef | Mit Karl Mamdy Dia rückt ein weiteres Talent aus dem Regionalliga-Team der Telekom Baskets Bonn in den Kader der Dragons Rhöndorf und verleiht der ProB-Mannschaft der Drachen die nötige Tiefe auf den Flügelpositionen.

„Ich freue mich, auch in der kommenden Saison mit Karl arbeiten zu können. Er bringt unglaublich viel Intensität ins Spiel, ist ein guter Defender und ist hungrig auf die kommenden Aufgaben.“, weiß Headcoach Thomas Adelt um die Qualitäten des 1,94 Meter großen Flügelspielers, den er bereits in der vergangenen Saison in der Zweitvertretung der Telekom Baskets unter seinen Fittichen hatte.

In insgesamt 19 Spielen wurde der 20 Jahre alte Dia in der abgelaufenen Saison im Regionalliga-Team eingesetzt und verbuchte dabei in rund 12 Minuten Spielzeit durchschnittlich 2,5 Punkte und 2,8 Rebounds pro Partie.

Sein sportliches Handwerk erlernte der bissige Verteidiger sowohl in der JBBL- und NBBL-Vertretung der Bayer Giants Leverkusen als auch in der NBBL-Mannschaft des Team Bonn/Rhöndorf, für das er 2014/2015 auflief und 3,2 Punkte, gepaart mit 4 Rebounds erzielen, konnte. Im Anschluss ging es für den gebürtigen Kölner zurück in heimische Gefilde, um im Trikot der DJK Südwest erste Erfahrungen im Senioren-Bereich zu sammeln, ehe der nächste Entwicklungsschritt ab 2016 auf altbekanntem Terrain am Bonner Hardtberg folgen sollte.

Profil
Name: Karl Mamady Dia
Position: Guard/Forward
Geburtstag: 20.08.1996
Größe: 1,95 m
Gewicht: 86 kg
Nationalität: deutsch

Der aktuelle Kader der Dragons Rhöndorf: Yannick Kneesch, Viktor Frankl-Maus, Alexander Möller, Anton Geretzki, K.J. Sherrill, Thomas Michel, Valentin Blass, Kameron Taylor, Fabian Vermum, Patrick Reusch, Karl Mamady Dia

Weiterlesen

Basketball

Dragons: Honnef heute traf Alexander Dohms bei Karlotta

Online seit

am

von

Bad Honnef | Die basketballlose Zeit geht bald dem Ende entgegen. Am 26. August findet für die Dragons der erste Leistungsvergleich in Linz gegen Leverkusen statt. Eine Woche später startet der Gezeiten Haus Cup und am 23.9. ist Saisonstart in Würzburg.

In Karlottas Kaffee am Markt sprach Honnef heute mit dem neuen Geschäftsführer der Dragons, Alexander Dohms. Kein Unbekannter. Bereits von 2011 war er schon einmal Geschäftsführer bei Rhöndorfer TV.

Weiterlesen

Stellenangebote

Werbung

aral

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 321 anderen Abonnenten an

Kommentare

Trending