Vernetzen

Rhöndorf

Verbandsversammlung NVR beschließt Modernisierungsoffensive 3 – Barriefreiheit in Rhöndorf bis 2022

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rhöndorf | Mit dem heute einstimmig gefassten Beschluss der Verbandsversammlung des Nahverkehrsverbundes Rheinland (NVR) zur Modernisierungsoffensive 3 kann die Stadt Bad Honnef einen großen Erfolg auf dem Weg zu einem modernen Bahnhof Rhöndorf feiern. Die Umsetzung der Planungen durch die DB Station & Services AG sieht bis spätestens Ende 2022 einen stufenfreien Bahnhof vor. Dem aktuellen Beschluss war bereits am 10. März 2017 das positive Votum des Hauptausschusses des NVR vorausgegangen.

Bürgermeister Otto Neuhoff: “Dass wir zusammen mit allen Beteiligten jetzt einen so tollen Erfolg erreicht haben, freut mich sehr. Mein Dank für die tatkräftige Unterstützung geht an unseren Landrat, Herrn Schuster und Herrn Dr. Molitor, den geschäftsführenden Vorstand des Region Köln-Bonn e.V. Damit ist für die Behindertenschule in Rhöndorf und ganz Bad Honnef endlich ein barrierefreier, moderner Haltepunkt in Sichtweite gerückt.”

Die Modernisierungsoffensive 3 umfasst insgesamt 34 Stationen. In Rhöndorf wird in diesem Jahr bereits die Planung der Maßnahmen durchgeführt. Die Kosten hierfür trägt das Bundesministerium für Verkehr über das Zukunftsinvestitionsprogramm – Planungsvorrat. Grundlage ist die Machbarkeitsstudie der Deutschen Bahn aus dem Jahr 2014. An Gleis 1 wird der Zugang über die vorhandene Rampe verbessert, indem diese verlängert und damit weniger steil gestaltet werden soll. Für den Mittelbahnsteig (Gleis 2 und 3) werden der Bau einer zusätzlichen Unterführung zum Weg “Am Steinchen” sowie ein Aufzug auf den Bahnsteig und eine neue Treppe geplant. Des Weiteren werden alle Bahnsteige auf eine Höhe von 55 cm gebracht. Ein barrierefreier Einstieg (Bahnsteighöhe von 76 cm) ist nicht möglich, da der Bahnhof am Nord-Süd-Korridor für die Lademaßüberschreitung liegt. Hier muss sichergestellt sein, dass Güterverkehr mit Überbreite weiterhin fahren kann. Die Überwindung des noch bestehenden Höhenunterschiedes wird durch im Fahrzeug installierte Rampen ermöglicht.

Bei den Verhandlungen hatte die Stadt Bad Honnef gemäß Ratsbeschluss vom 01.09.2016 die Priorität auf den Bahnhof Rhöndorf gelegt, da hier ein besonders hoher Bedarf durch das Haus Rheinfrieden besteht. Parallel wird der Bau eines neuen Haltepunktes weiter verfolgt, zumal die Bahn einen Umbau des bestehenden Bahnhofs Bad Honnef als aussichtslos eingestuft hat.

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef und Umgebung

Schon wieder ein Weihnachtsmann beim “Pitter”

Beitrag

| am

Die Seilbahn zum Drachenfels haben Profittlichs nicht geschafft, dafür für jede Menge Weihnachtsüberraschungen gesorgt. Abgesehen vom legendären Stollen, der gerade jetzt wieder in der ganzen Welt verteilt wird, macht das Rhöndorfer Traditionscafé immer wieder mit Nettigkeiten auf sich aufmerksam. So auch gestern.

Frau K. will nach der Physio kurz noch ein paar Kekse einkaufen, als sie von einem Herrn angesprochen wird: “Darf ich Ihnen einen Stollen schenken?” Frau K., wahrlich keine Skeptikerin, guckte ungläubig, bis der Herr ihr berichtete: “Ich komme gerade aus dem Krankenhaus und bin so froh, dass ich wieder gesund bin. Nun möchte ich auch andere Menschen glücklich machen.”

Natürlich nahm die Dame das Geschenk an und war eine Zeit lang danach immer noch baff: “Dass es so etwas heute noch gibt …?”

Sogar Inge Bott, mit ihren über 90 Jahren wohl eine der erfahrensten Bäckereiverkäuferinnen Deutschlands, zeigte sich erstaunt. Das hätte selbst sie noch nicht erlebt.

Nachdem der Nikolaus bereits am Sonntag die vielen Kinder froh machte, klingelte also gestern im Café Profittlich der Weihnachtsmann ein zweites Mal. Das Christkind kann kommen.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Ehemalige Rhöndorfer Grundschülerinnen und -schüler trafen sich im Schützenhaus – Einige besuchten ihre alte Schule

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rhöndorf | Zum gigantischen 4. Schultreffen kamen ehemalige Schülerinnen und Schüler der Geburtenjahrgänge 1917 bis 1957 der Rhöndorfer Grundschule am letzten Wochenende im Schützenhaus zusammen. Vorab besuchte eine kleine Abordnung ihre alte Schule – ein emotionaler Moment.

Neben Erinnerungen an Erziehungsmethoden und Aufklärungsunterricht stand bei dem Besuch natürlich die mögliche Schließung im Vordergrund. Statistische Erhebungen sagen eine angeblich zu geringe Auslastung voraus. Für die Ehemaligen unverständlich. Früher seien die Klassen deutlich kleiner gewesen und in kleineren Klassen könne man auch besser lernen.

Empfangen wurden die fünf Ex-Schülerinnen und -Schüler von Konrektorin Eva Märker, die sich zuvor zu einer möglichen Schließung äußerte – ebenso wie Schulleiter Martin Wilke.

 

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Buchvorstellung: “Helden des Helfens”

Beitrag

| am

 

Bad Honnef-Rhöndorf | Im Rahmen des Rhöndorfer Adventsmarktes stellt Manfred Speck, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Samstag, 2.12.2017, 15.30 Uhr, im Café Profittlich das von ihm mitherausgegebene Buch “Helden des Helfens. Die deutsche Katastrophenhilfe im internationalen Einsatz” vor.

Das Buch ist den vielen professionellen und ehrenamtlichen »Helden des Helfens« in den deutschen Katastrophenschutzorganisationen gewidmet, die Tag für Tag und weltweit Humanität leben und vorleben. Sie erhalten hier Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen. Darüber hinaus kommen hochrangige Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft mit Analysen und Konzepten der Krisenprävention und Katastrophenhilfe zu Wort.

Eine Streitschrift für die Kultur des Helfens, mit Beiträgen u.a. von: Heinrich Bedford-Strohm, Margaret Chan, Norbert Lammert, Thomas de Maizère, Reinhard Marx, Angela Merkel, Franz Müntefering, Claudia Roth, Conrad Schetter, Rudolf Seiters, Manfred Speck, Frank-Walter Steinmeier, Roland Tichy, Harald Welzer.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt