Vernetzen

Sport

Titel und Qualifizierungen bei Judo-Bezirksmeisterschaften

Online seit

am

Bad Honnef | Organisatorische Glanzleistung: Die Judoka des TV Eiche Bad Honnef veranstalteten in der Sibisporthalle die Judo-Bezirksmeisterschaftene U12 und U15. Auch sportlich lief es rund.

180 junge Judokas zwischen neun und vierzehn Jahren aus 14 Vereinen kämpften in den verschiedenen Gewichtklassen um insgesamt 20 Titel. Neun Judoka des TV Eiche traten an.

Sina Neuwald (U15 bis 52 kg) und Emely Voltz (U15 bis 57 kg) erreichten nach den Vorkämpfen unter der Betreuung des Trainers Carsten Franz und des Abteilungsleiters Lutz Blaschke das Finale. Muriel Baumann (U12 bis 30 kg), Linus Knischka (U12 bis 31 kg), Bilal Najjar (U12 bis 34 kg), Alexander Böyer (U12 bis 46 kg) und Benoit Coppeneur (U12 plus 50 kg) kg) kamen ins kleine Finale.

In einem sehr ausgeglichenen Kampf über die volle Kampfzeit, gewann Emely Voltz das Finale und wurde Kreismeisterin. Sina Neuwald verlor ganz knapp und erhielt die Silbermedaille.

Muriel Baumann, Alexander Böyer und Benoit Coppeneur gewannen ihre kleinen Endkämpfe und erhielten die Bronzemedaille. Linus Knischka und Bilal Najjar verloren hingegen, belegten fünfte Plätze.

Tim Röhrig (U15 bis 50 kg) erreichte einen guten siebten Platz. Fynn Knischka (U12 bis 34 kg) schied trotz guter Leistungen vorzeitig aus.

Die fünf talentierten Honnefer qualifizierten sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften in Swisttal.

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Basketball

Ronalds Elksnis vervollständigt den Kader der Dragons Rhöndorf

Online seit

am

von

Bad Honnef | Der Lette Ronalds Elksnis kommt zu den Dragons. „Ich freue mich sehr, dass wir Ronalds verpflichten konnten, womit wir unsere Kaderplanung für diese Saison jetzt auch abgeschlossen haben. Ronalds ist ein Spieler, der uns eine Menge geben wird, er ist groß, hat gute Wurfquoten von außen, ist allerdings auch nah am Brett gefährlich und rebounded stark”. zeigt sich Headcoach Thomas Adelt hochzufrieden mit der letzten Personalie seines Kaders.

Als frisch gekürter Meister der 2. Lettischen Basketball-Liga kommt Neuzugang Ronalds Elksnis in seine neue sportliche Heimat Bad Honnef. Mit durchschnittlich 11,7 Punkten und 6,4 Rebounds war der 2,05 Meter große Innenspieler einer der Hauptgaranten für die Meisterschaft des BK Jelgava, der sich nach hart umgekämpften Playoffs den Meisterpokal für die heimische Vitrine sichern konnte.

Profil
Name: Ronalds Elksnis
Position: Power Forward/Center
Geburtstag: 13.11.1992
Größe: 2,05 m
Gewicht: 86 kg
Nationalität: lettisch
Letzte Station: BK Jelgava

Der aktuelle Kader der Dragons Rhöndorf: Yannick Kneesch, Viktor Frankl-Maus, Alexander Möller, Anton Geretzki, K.J. Sherrill, Thomas Michel, Valentin Blass, Kameron Taylor, Fabian Vermum, Patrick Reusch, Karl Mamady Dia, Ronalds Elksnis

Weiterlesen

Fußball

“Die Jungs sind hungrig”

Online seit

am

von

Oben v.l. Gaspard Fehlinger, Marco Poetes, Kevin Leisch, Benjamin Krayer, Gürsel Boztas, Patrick Quednau, Malik Azahaf; mittlere Reihe v.L. Uwe Krüger (Betreuer), Frank Breidenbend (Geschäftsführer), Florent Muja, Patrick Dicke, Dominik Tiemeyer, Stephan Göckler und Martin Brinsa (Vorstand), Carsten Klohe (Trainer); vorne v.l. Marc Skoda, Michel Schülgen, Marcel Gehrlein, Malte Bayer, Nico Pfennig, Mike Juchem, Thorsten Hanisch

Oben v.l. Gaspard Fehlinger, Marco Poetes, Kevin Leisch, Benjamin Krayer, Gürsel Boztas, Patrick Quednau, Malik Azahaf; mittlere Reihe v.L. Uwe Krüger (Betreuer), Frank Breidenbend (Geschäftsführer), Florent Muja, Patrick Dicke, Dominik Tiemeyer, Stephan Göckler und Martin Brinsa (Vorstand), Carsten Klohe (Trainer); vorne v.l. Marc Skoda, Michel Schülgen, Marcel Gehrlein, Malte Bayer, Nico Pfennig, Mike Juchem, Thorsten Hanisch

Bad Honnef | Wer beim FV Bad Honnef spielt, spielt mit grün-weißem Blut. Lothar Paulsen, Ex-Präsident des HFV, machte an seinem letzten Arbeitstag noch einmal deutlich, was einen Fußballer ausmacht, der seine Heimat an der Schmelztalstraße gefunden hat.

25 Spieler stark ist der Kader der Landesligamannschaft, 16 neue Akteure muss Trainer Carsten Klohe integrieren, darunter vier aus der Jugend des JFV Siebengebirge.

Beim ersten echten Härtetest, dem Pokalspiel gegen Siegburg, hatten die Honnefer das Nachsehen. 0:4 ging die Partie auf eigenem Platz verloren. Mittlerweile hat die Mannschaft zusammengefunden, zeigte gute Leistungen. Klohe: “Heute würden wir deutlich selbstbewusster gegen Siegburg auflaufen.”

Dennoch werden vermutlich in der neuen Saison die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Vorstandsmitglied Martin Brinsa: “Wir starten mit Demut in der Landesliga.” Das Ziel ist ein sicherer Tabellenplatz. Erst müsse sich die Mannschaft sportlich und der Verein finanziell konsolidieren. “In zwei bis drei Jahren gucken wir dann einmal weiter”, so Brinsa. Allerdings: Sollte dieses Jahr eine Sensation gelingen, würden sich die Verantwortlichen auch nicht gegen den Erfolg stellen.

Carsten Klohe gibt die Marschrichtung vor: Gesetzt sei kein Spieler. Der Wettbewerb kann beginnen. Zunächst allerdings ohne Benny Krayer und Malte Bayer. Beide fallen verletzungsbedingt noch eine Weile aus.

Dafür ist Thorsten Hanisch dabei. Der 40-jährige Routinier, der vom FV Endenich kam, soll die vielen jungen Spieler stützen. Eigentlich wollte er seine Karriere bereits an den Nagel hängen. Nun wird er sie voraussichtlich beim HFV beenden.

Wie das der langjährige Mannschaftskapitän Tobit Hogrebe getan hat. Hogrebe hat eine Arbeitsstelle in Hamburg gefunden. Seinen Job als Spielführer übernahm nun endgültig Kevin Leisch.

Am 20. August fährt der HFV zu einem weiteren Testspiel nach Bergheim und tritt dort gegen BC Viktoria Glesch/Paffendorf an. Eine Woche später, am 28.8.2017, beginnt dann die Meisterschaft. Erster Gegner der Grün-Weißen ist SC Bor. Lindenthal-Hohenlind. Die Begegnung wird um 15.30 Uhr in Hohenlind angepfiffen.

 

 

 

Weiterlesen

Basketball

Karl Mamady Dia erweitert den Kader der Dragons Rhöndorf

Online seit

am

von

Bad Honnef | Mit Karl Mamdy Dia rückt ein weiteres Talent aus dem Regionalliga-Team der Telekom Baskets Bonn in den Kader der Dragons Rhöndorf und verleiht der ProB-Mannschaft der Drachen die nötige Tiefe auf den Flügelpositionen.

„Ich freue mich, auch in der kommenden Saison mit Karl arbeiten zu können. Er bringt unglaublich viel Intensität ins Spiel, ist ein guter Defender und ist hungrig auf die kommenden Aufgaben.“, weiß Headcoach Thomas Adelt um die Qualitäten des 1,94 Meter großen Flügelspielers, den er bereits in der vergangenen Saison in der Zweitvertretung der Telekom Baskets unter seinen Fittichen hatte.

In insgesamt 19 Spielen wurde der 20 Jahre alte Dia in der abgelaufenen Saison im Regionalliga-Team eingesetzt und verbuchte dabei in rund 12 Minuten Spielzeit durchschnittlich 2,5 Punkte und 2,8 Rebounds pro Partie.

Sein sportliches Handwerk erlernte der bissige Verteidiger sowohl in der JBBL- und NBBL-Vertretung der Bayer Giants Leverkusen als auch in der NBBL-Mannschaft des Team Bonn/Rhöndorf, für das er 2014/2015 auflief und 3,2 Punkte, gepaart mit 4 Rebounds erzielen, konnte. Im Anschluss ging es für den gebürtigen Kölner zurück in heimische Gefilde, um im Trikot der DJK Südwest erste Erfahrungen im Senioren-Bereich zu sammeln, ehe der nächste Entwicklungsschritt ab 2016 auf altbekanntem Terrain am Bonner Hardtberg folgen sollte.

Profil
Name: Karl Mamady Dia
Position: Guard/Forward
Geburtstag: 20.08.1996
Größe: 1,95 m
Gewicht: 86 kg
Nationalität: deutsch

Der aktuelle Kader der Dragons Rhöndorf: Yannick Kneesch, Viktor Frankl-Maus, Alexander Möller, Anton Geretzki, K.J. Sherrill, Thomas Michel, Valentin Blass, Kameron Taylor, Fabian Vermum, Patrick Reusch, Karl Mamady Dia

Weiterlesen

Stellenangebote

Werbung

aral

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 321 anderen Abonnenten an

Kommentare

Trending