Vernetzen

Sport

Titel und Qualifizierungen bei Judo-Bezirksmeisterschaften

Beitrag

| am

Bad Honnef | Organisatorische Glanzleistung: Die Judoka des TV Eiche Bad Honnef veranstalteten in der Sibisporthalle die Judo-Bezirksmeisterschaftene U12 und U15. Auch sportlich lief es rund.

180 junge Judokas zwischen neun und vierzehn Jahren aus 14 Vereinen kämpften in den verschiedenen Gewichtklassen um insgesamt 20 Titel. Neun Judoka des TV Eiche traten an.

Sina Neuwald (U15 bis 52 kg) und Emely Voltz (U15 bis 57 kg) erreichten nach den Vorkämpfen unter der Betreuung des Trainers Carsten Franz und des Abteilungsleiters Lutz Blaschke das Finale. Muriel Baumann (U12 bis 30 kg), Linus Knischka (U12 bis 31 kg), Bilal Najjar (U12 bis 34 kg), Alexander Böyer (U12 bis 46 kg) und Benoit Coppeneur (U12 plus 50 kg) kg) kamen ins kleine Finale.

In einem sehr ausgeglichenen Kampf über die volle Kampfzeit, gewann Emely Voltz das Finale und wurde Kreismeisterin. Sina Neuwald verlor ganz knapp und erhielt die Silbermedaille.

Muriel Baumann, Alexander Böyer und Benoit Coppeneur gewannen ihre kleinen Endkämpfe und erhielten die Bronzemedaille. Linus Knischka und Bilal Najjar verloren hingegen, belegten fünfte Plätze.

Tim Röhrig (U15 bis 50 kg) erreichte einen guten siebten Platz. Fynn Knischka (U12 bis 34 kg) schied trotz guter Leistungen vorzeitig aus.

Die fünf talentierten Honnefer qualifizierten sich für die kommenden Bezirksmeisterschaften in Swisttal.

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

SV Windhagen: Endlich erster Saisondreier – Samstag gegen Betzdorf

Beitrag

| am

Windhagen  | Am 8. Spieltag traf der SV Windhagen als Schlusslicht der Rheinlandliga auf den Tabellenvorletzen SG Badem/Kyllburg. Nach einem überzeugenden 7:1 Erfolg im Heimspiel endete die Negativserie und nach einem 7:1-Sieg konnte die rote Laterne an die gegnerische Mannschaft “übergeben” werden.

Zu Beginn des Spiels sah man einigen Spielern in der Eintracht-Elf die Nervosität an. In den ersten 10 Minuten kamen die Gäste einige Male gefährlich vor das Eintracht-Tor, ohne dass es aber zu einem Treffer kam.

In der 10. Spielminute ging Windhagen in Führung. Nach einem weiten “Zuckerpass” von Stephan Krist traf Matthias Metzen zum umjubelten 1:0. Wie aus heiterem Himmel fiel dann prompt in der 12. Spielminute der Ausgleich durch Damian Machon.

Vierfacher Torschütze Matthias Metzen

Vierfacher Torschütze Matthias Metzen | Foto: Erwin Höller

Nun musste der SV Windhagen eine kritische Viertelstunde überstehen, bis wiederum Metzen nach Vorlage von Gökhan Akcakoca in der 27. Minute die erneute Führung zum 2:1 erzielte.

Im Mittelfeld brachten die Routiniers Pawel Klos und Ilkay Keskin Ruhe und übersicht ins Spiel. Armando Grau erhöhte in der 30. Minute nach Querpass von Metzen auf 3:1. Kurz vor der Halbzeit erzielte Pawel Klos am herausstürmenden Gästetorwart vorbei in der 44. Minute die 4:1 Halbzeitführung.

Auch in der 2. Spielhälfte nahm der SV Windhagen das Spiel in die Hand. Zunächst krachte ein satter Schuss von Pawel Klos an das Lattenkreuz, Alexander Alt köpfte nur knapp über das Tor und Volker Berghoff schoss knapp drüber. Mit einem Hammertor aus kurzer Distanz traf Matthias Metzen in der 50. Minute zum 5:1 und nur sieben Minuten später schoss Routinier Pawel Klos zum 6:1 ein.

Mit einem Platzverweis dezimierte sich die Gästeelf in der 65. Minute. Danach dauerte es bis zur 73. Minute, bis der an diesem Tag überragende Matthias Metzen den Ball mit seinem 4. Treffer zum verdienten 7:1 Endstand ins gegnerische Tor donnerte.

Am Samstag, 23.9. , 16.00 Uhr spielt die Mannschaft in Betzdorf. Der Erfolg vom Sonntag sollte die Mannschaft motiviert haben. (E.H.)

Foto: Erwin Höller

Weiterlesen

Basketball

Dragons: Zum Liga-Start nach Würzburg

Samstag, 20:30 Uhr TG s.Oliver Würzburg vs. Dragons Rhöndorf

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der Saisonstart der Basketball-ProB steht vor der Tür. Am Samstag reisen die Dragons nach Würzburg und treffen dort mit der TG s.Oliver auf einen letztjährigen Playoff-Viertelfinalisten.

Als Farmteam von Bundesligist s.Oliver Würzburg ist die TG s.Oliver Würzburg aufs Engste mit den Erstliga-Korbjägern der Universitätsstadt verbunden und bietet der Vielzahl an Talenten aus Unterfranken die Chance, sich über die ProB für höhere Aufgaben zu empfehlen. Gespielt und trainiert wird dabei in Blickweite zur s.Oliver Arena, der Spielstätte des Bundesliga-Teams, im Sportzentrum Feggrube.

Rhöndorfs Headcoach Thomas Adelt ist zuversichtlich. Er will die vielen positiven Eindrücke aus der Vorbereitung in den Ligaalltag mitnehmen und ausbauen. “Die Mannschaft ist heiß auf das erste Spiel und arbeitet entsprechend konzentriert im Training.“, so Adelt.

Tip-Off zur Partie bei der TG s.Oliver Würzburg ist am Samstag um 20:30 Uhr im Sportzentrum Feggrube (Heiner-Dikreiter-Weg 1, 97074 Würzburg). Ein Liveticker zur Partie wird auf der Homepage der 2. Basketball-Bundesliga angeboten.

 

Interview mit Thomas Adelt und Max Schwamborn vor dem Gezeiten Haus Cup

Weiterlesen

Basketball

Dragons gewinnen gegen Regionalligist aus Koblenz 80:76

Dragons Rhöndorf vs. Conlog Baskets Koblenz 80:76 (23:15/19:22/23:26/15:13)

Beitrag

| am

Bad Honnef | Im letzten Vorbereitungsspiel konnten die Dragons vor 200 Zuschauern in Neustadt/Wied einen knappen, aber letztlich verdienten Erfolg gegen Regionalligist Conlog Baskets Koblenz erzielen.

Am von der Bad Honnef AG und den Sportfreunden Neustadt präsentierten BHAG-Spieltag gegen die Korbjäger vom Deutschen Eck verzeichneten die Dragons Rhöndorf einen starken Start, setzten sich im Laufe des ersten Viertels bereits mit 19:8 ab. Doch der Regionalligist aus Koblenz, der auch in der kommenden Saison zu den Spitzen-Teams der Regionalliga Südwest gehören dürfte, ließ den Kontakt zu den Dragons nie abreißen und witterte beim Halbzeitstand von 42:37 Morgenluft.

Doch die Dragons behielten in den zweiten 20 Minuten die Nerven und sicherten sich, angetrieben von Viktor Frankl-Maus und Kameron Taylor, den 80:76-Erfolg.

Nun wartet eine weitere Trainings-Woche auf die Spieler von Headcoach Thomas Adelt, ehe am 23. September der Ernst des Liga-Alltags beginnt. Erster Gegner ist Gastgeber TG s.Oliver Würzburg.

Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Für uns war es heute ein gutes Testspiel, denn wir konnten allen 12 Jungs Spielpraxis geben und sowohl in der Offense, als auch in der Defense einige Dinge ausprobieren.“

Rhöndorf: Frankl-Maus (18/1), Koschade (3), Taylor (20), Blass (4), Geretzki (6/2), Dia, Vermum, Kneesch (12/2), Möller (4), Thomas (3), Michel (5), Elksnis (5/1)

Weiterlesen

Werbung

aral

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt