Vernetzen

Kommunalpolitik

SPD appelliert: Dürfen Chance für optimale Schullandschaft nicht verpassen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die SPD Fraktion und der SPD Ortsverein in Bad Honnef begrüßen ausdrücklich den Königswinterer Ratsbeschluss für eine Gesamtschule.

Als Vorreiterin für die Gesamtschule, die in Bad Honnef schon seit vielen Jahren für diese Schulform kämpft, könne die Partei dem Königswinterer Rat nur dazu gratulieren, dass er letztlich dem erklärten Elternwillen gefolgt sei, so der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Guido Leiwig zum Schulentscheid in Königswinter. Fraktionsvorsitzende Klaus Munk: „Nun liegt es an uns, einen Weg zu finden, um auch dem Votum unserer Honnefer Eltern für eine Gesamtschule zu entsprechen”.

Die SPD stehe selbstverständlich voll hinter den Wünschen des Stadtelternrates. “Auch wir wünschen uns die Integration der Konrad Adenauer Schule in ein gemeinsames Schulmodell. Dies käme ja auch den Kindern aus den Königswinterer Tallagen zugute”, so der Fraktionsvorsitzende. Dass sich auch die Grünen aktiv für eine gemeinsame Lösung mit Königswinter einsetzen würden, freue die Genossen.

Auf Basis der Königswinterer Beschlüsse will die Bad Honnefer SPD umgehend das Gespräch mit Stadtelternrat, den Grünen und allen anderen Fraktionen und Parteien suchen, um gemeinsam mit der Verwaltung der Stadt einen Weg zu finden, “der unsere Kinder bei Planung und Realisierung einer Gesamtschule mit Hauptstandort in Königswinter nicht außen vor lässt.“ Den Eltern bietet die SPD  umfassende Möglichkeiten zu weiterer Information an.

“Wir dürfen die einmalige Chance, unsere Schullandschaft für die Zukunft optimal aufzustellen, diesmal nicht verpassen! Dafür werden wir alles tun, was in unseren Kräften steht”, so Munk.

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

„FDP trifft Handwerk“

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zu einer Dialogveranstaltung „FDP trifft Handwerk“ am Montag, 24. April, 17 Uhr, lädt die FDP in das Restaurant „Haus im Turm“, Drachenfelsstr. 4-7 ein. Ralph Bombis, Sprecher für Mittelstand und Handwerk der FDP-Landtagsfraktion, wird die Ergebnisse einer von der FDP initiierten Enquête-Kommission zur Zukunft von Handwerk und Mittelstand präsentieren.

Eingeladen sind außerdem zahlreiche Handwerker aus Bad Honnef und Königswinter.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Denis Waldästl: Bezahlbares Wohnen auch in Bad Honnef Thema

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ hatte die SPD Bad Honnef am Mittwoch ins Alte Rathaus eingeladen. Der Landtagskandidat für den Wahlkreis Bad Honnef, Königswinter und Sankt Augustin, Denis Waldästl diskutierte mit Sarah Philipp, SPD-Landtagsabgeordnete und wohnungsbaupolitische Sprecherin.

Bezahlbare Wohnungen seien Mangelware, so Sarah Philipp. Obwohl die Landesregierung zahlreiche Maßnahmen insbesondere für den sozialen Wohnungsbau auf den Weg gebracht hätte, fehlten trotzdem grade in Ballungsräumen bezahlbare Wohnungen.

Philipp betonte, dass das Land neben der klassischen Wohnungsbauförderung auch Angebote vorhalten würde, die für verschiedene Zwecke entwickelt word seien, wie etwa Wohnraum für Behinderte, barrierefreien oder energieeffizienten Umbau. Die Mittel würden über die landeseigene NRW-Bank vergeben.

Denis Waldästl wolle sich für den massiven Ausbau bezahlbaren Wohnraums einsetzen: „Jede Kommune sollte eine verbindliche Quote von 25-30% für bezahlbaren Wohnraum in Neubaugebieten festlegen und somit auch Anreize setzen, dass die Landesförderung vor Ort genutzt wird.“. Zielgruppen der sozialen Wohnungsbauförderung sind für ihn Haushalte unterhalb bestimmter Einkommensgrenzen. Auch in Bad Honnef hätte das Thema „bezahlbares Wohnen“ für viele Bürgerinnen und Bürger eine immer größerer Bedeutung.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

SPD-Fraktionsvorstand in seinen Ämtern bestätigt.

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Montag hat die Bad Honnefer SPD Ratsfraktion turnusmäßige zur Halbzeit der aktuellen Ratsperiode ihren Vorstand neu gewählt. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Den Vorstand bilden weiterhin Guido Leiwig als Vorsitzender, Jörg Heinzelmann als stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer, Klaus Munk als Pressesprecher. Sie versicherten, dass sie auch weiterhin in gegenseitigem Vertrauen gemeinsam mit der ganzen Fraktion “die konstruktive Arbeit für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger” mit aller Kraft fortsetzen werden.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt