Vernetzen

Bad Honnef und Umgebung

Seit zehn Jahren im Dienst für Gäste und Einheimische: Die Bad Honnefer Stadtinfo

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zehn Jahre ist die Bad Honnefer Stadtinformation jung. Bei einem Glas Sekt oder Orangensaft wurde im Foyer des Rathauses auf das Jubiläum angestoßen und mit einer Ausstellung an die Ereignisse in der vergangenen Dekade erinnert.

Bürgermeister Otto Neuhoff war der erste Gratulant und sagte: „Ich bin ein Fan der Stadtinfo, weil ich da stets freundlich begrüßt werde, als wäre ich ein Gast. Vor zehn Jahren war es die richtige Entscheidung, sie zu gründen, weil sie in Bad Honnef unbedingt gebraucht wird und nicht nur ein ‚Nice-to-have‘ ist. Dort wird von den ehrenamtlich Mitarbeitenden ordentlich was geleistet. Und ich verspreche, die Stadtinfo auch in Zukunft zu unterstützen.“ Der Bürgermeister brachte eine Urkunde und eine Spende für die Weihnachtsfeier der Mitarbeitenden der Stadtinformation mit.

Thomas Bock mit Marita Weinberg und Georg Zumsande hatten die Stadtinformation vor zehn Jahren ins Leben gerufen. Zurzeit engagieren sich 25 ehrenamtlich Mitarbeitende aktiv, die freundlich und kompetent die Fragen der Ratsuchenden beantworten. Manche von ihnen leisten ihren Dienst an einem festen Wochentag, andere tragen sich je nach ihrem Zeitbudget in eine Liste ein. Ursula Saarkamp sprach im Namen der ehrenamtlich Tätigen, dass alle mit dem Herzen dabei seien. Freundschaften untereinander sind entstanden. Ehrenamtler geben ihre Zeit, sie nehmen aber auch Wertvolles mit, denn so wissen sie, dass sie und ihr Rat noch gebraucht werden. Bei Thomas Bock bedankte sie sich mit den Worten: „Wo hat man schon einen Chef, von dem man Kaffee serviert bekommt.“

Thomas Bock selbst bedankte sich bei allen, die ihn im Lauf der Jahre unterstützt haben. Jutta Mensing übereichte ihm einen Kuchen, als Dank dafür, dass er die von ihr organisierte Veranstaltungen des „FIF – Folk im Feuerschlösschen e. V.“ immer unterstützt und bekannt macht. Rainer Kubis, Vorsitzender des Städtepartnerschaftskomitees Berck-sur-Mer, weiß, dass viele der Gäste aus Frankreich Bad Honnef sehr schätzen und daran habe die Stadtinformation ihren Anteil.

Gegründet worden war die Stadtinformation im Gebäude Bahnhofstraße 3. Später zog sie in ihr heutiges Domizil am Rathausplatz 2-4. Pro Jahr werden mehr als 6.000 Besucher und Besucherinnen bei etwa 4.000 Arbeitsstunden bedient. Über den kostenlosen Nachweis und die Vermittlung von Unterkünften geht das Angebot weit hinaus. Zum Service gehört die Vermietung von E-Bikes, der Verkauf von Eintrittskarten für viele Veranstaltungen, Kaufliteratur und Kaufartikel, Informationsmaterial wie Stadtpläne, Faltblätter zu Angeboten und Bad Honnefer Stadtgeschichte und die Vermittlung von Stadtführungen. Der Veranstaltungskalender, gedruckt und als Publikation im Internet, ist umfangreich. Wer sich informieren möchte, sollte das Internet besuchen: www.stadtinfo-badhonnef.de. So sind in den zehn Jahren durch Thomas Bock und seine Mannschaft ein umfangreiches Angebot entstanden, dass die Stadt Bad Honnef in all ihren Facetten spiegelt.

Text/Foto: Christine Pfalz

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

Wenter Klaavbröder – Einladung zur Prunksitzung mit Prinzenproklamation

Beitrag

| am

Windhagen | Die KG Wenter Klaavbröder e.V. Windhagen eröffnet das närrische Jahr 2018 mit der Prunksitzung mit Prinzenproklamation bereits am Freitag, 5.1., ab 20 Uhr 11, im Forum Windhagen.

Sitzungspräsident Dennis Heinemann wird ein stimmungsgeladenes Sitzungsprogramm präsentieren, in dem u.a. die Kölner Musikgruppen Miljö und Rabaue und das bekannte Bauchredner-Duo Klaus und Willi und Windhagener Tanzgruppen mitwirken. Karten gibt es im Vorverkauf (info@kg-windhagen) und an der Abendkasse zum Preis von 15,00 Euro. Im Vorverkauf sind Platzreservierungen möglich.

Nach der Sitzung wird ab 23 Uhr wieder die größte Sektbar 2.0 von Rheinland-Pfalz geöffnet sein, in der Alleinunterhalter Mr. Totler für Stimmung sorgen wird. Beim Prinzenlotto kann wieder spekuliert werden, wer als neuer Prinz mit seiner Prinzessin in die Narrhalla Einzug halten wird. Tipps können bei den Elferräten abgegeben werden.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Spendenfreitag – Geldsegen für Bad Honnefer Vereine und Organisationen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Heute war in Bad Honnef Sweet Friday statt Black Friday. Anlässlich seines 80. Geburtstags sammelte Hit-Markt-Gründer Juppi Pütz Spenden, die er heute an Bad Honnefer Vereine und Organisationen verteilte. Insgesamt kamen 8.000 EUR zusammen.

Am Abend bekam der THW-Ortsverein Bad Honnef Besuch von den Honnefer Jungs, eine 30 Jahre alte Stammtischgemeinschaft, die ihre Knobelgewinne einmal im Jahr an Honnefer Pänz verteilt. Diesmal gingen 500 EUR an die THW-Jugend. Die schaffte sich von dem Geld neues Sicherungsmaterial an.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

“Sind die dort eigentlich alle verstrahlt?”

Beitrag

| am

Bad Honnef | In Selhof wird das dritte Teilstück “Linzer Straße” fertiggestellt, in der Bahnhofstraße wurde mit Kanalbaumaßnahmen begonnen. Bedeutet für Verkehrsteilnehmer und Anlieger: viel Stress. Und den geben sie offenbar an die Kommunalpolitiker weiter.

So berichtete in der Ratssitzung gestern Abend die stv. Fraktionsvorsitzende des Bürgerblocks, Katja Kramer-Dißmann, von unerträglichen Verkehrszuständen in Selhof. Der Verkehr wird dort über den Feilweg, die Kucksteinstraße und die Menzenberger Straße umgeleitet. Unter anderem sei sie wegen der Situation von wütenden Bürgern gefragt worden, ob die im Rathaus eigentlich alle “verstrahlt” seien.

Dißmann forderte nun gebündelte Aktionen, um das Chaos zu beenden. Dabei regte sie unter anderem intelligente Lösungen, kleinere Busse und die Prüfung weiterer Umleitungsmöglichkeiten an.

Die Verwaltung sagte zu, sich des Themas kurzfristig anzunehmen.

Auf verkehrstechnische Missstände im Bereich der Baumaßnahmen in der Bahnhofstraße machte FDP-Fraktionsvorsitzende Martina Ihrig  aufmerksam. Außerdem schilderte sie Beobachtungen, nach denen dort teilweise nur sehr schleppend gearbeitet würde, manchmal hätte sie überhaupt keine Arbeiter auf der Baustelle gesehen.

Die Verwaltung wies darauf hin, dass es anfangs zu verspäteten Materiallieferungen gekommen sei.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt