Sebastian Wolff überrascht von Königswinterer Entscheidung gegen Gesamtschule

Bad Honnef | “Die Entscheidung hat mich schon überrascht”, kommentierte Sebastian Wolff, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Bad Honnef, das Verhalten der CDU und FDP im Königswinterer Schulausschuss. Mit ihrer Mehrheit lehnten Christ- und Freie Demokraten den Schulentwicklungsplan und damit die Gesamtschule in Oberpleis am Dienstag ab.”

“Ich hätte mir gewünscht, dass Königswinter für eine Gesamtschullösung mit Dependance in Bad Honnef votiert”, sagte Wolff. Nun müsse man erst einmal abwarten, wie sich der Rat der Stadt Königswinter am Montag verhält.

“Falls der Rat in Königswinter sich der gestrigen Entscheidung anschließen sollte, wird eine neue Schule erst in einem Jahr realistisch sein” so Wolff weiter. Diese Zeit müsste dann intensiv genutzt werden, um in Königswinter weiter für eine gemeinsame Lösung mit einem Standort in Bad Honnef zu werben. “Wir wollen diese Zusammenarbeit, wenn nicht jetzt, dann halt in einem Jahr”.

Die CDU will den Schulstandort Bad Honnef sichern. Erste Priorität hätte für die Allianz eine gemeinsame Gesamtschule an zwei Standorten in den beiden Siebengebirgsstädten, sagte der CDU-Vorsitzende.

29.11.2012

DISKUTIEREN SIE MIT