Vernetzen

Stadt Siebengebirge

Wenn REWE kommt – Postgebäude Alternative für "Vier Jahreszeiten"?

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rhöndorf | Ob die Lebensmittelkette REWE mit einer Filiale in den Rhöndorfer Business-Park einziehen wird, ist noch nicht sicher. Die Sprecherin der REWE-Group, Christiane Preise, sagte heute gegenüber Honnef heute, die Vertragsgespräche seien noch nicht beendet, es sei noch nichts spruchreif.

Am Dienstag ließ der Vertriebsbschef des Investors Müller, Patrick Witter, wissen, dass die Vertragsgespräche weit gediehen seien. Mit dem Bau einer Parkplatzfläche für bislang 90 ebenerdige Plätze habe man bereits begonnen.

Leidtragender könnte der Bio-Markt „Vier Jahreszeiten“ in Rhöndorf sein. Geschäftsleiterin Monika Reske sieht für ihr Unternehmen in Rhöndorf wirtschaftlich kaum Perspektiven, wenn REWE mit einem eigenen Bereich REWE.Bio kommt. Allerdings sucht sie jetzt schon nach einer größeren Betriebsfläche in Bad Honnef.

Die bietet sich im jetzigen Postgebäude in Bad Honnef-Stadt an. Dort soll zwar auch ein Vollsortimenter rein, aber wenn sich REWE schneller für den Business-Park entscheidet als eventuell EDEKA  oder KAISERS (Honnef heute berichtete zunächst von einem möglichen EDEKA-Markt) für das Postgebäude, hat sich das Thema für die Innenstadt erledigt. Monika Reske hat bei einem Umzug von KAISERS in die Bahnhofstraße aber auch schon den jetzigen Supermarktstandort im Blick.

Nicht unbedingt für einen KAISERS- oder EDEKA-Markt spricht die Lage. Verkehrstechnisch würde er an dieser Stelle wahrscheinlich zum mobilen Super-Gau führen.

So kann sich Grünen-Sprecher Burkhard Hoffmeister vorstellen, dass die „Vier Jahreszeiten“ alternativ im Postgebäude ihren Standort finden. Die dort zur Verfügung stehende Fläche ist aus seiner Sicht für den Bio-Markt ideal, den Standort hält er für „aussichtsreich und sehr erfolgversprechend“.

Weiterhin könnte eine Öko-Positionierung der Stadt an dieser zentralen Stelle das Nahtstellenproblem zwischen Bahnhofstraße und Zentrum lösen. Alternative Unternehmen mit spezialisierten Angeboten könnten sich mehr und mehr in der Bahnhofstraße niederlassen und eine Konsumentengruppe ansprechen, die in Honnef und Umgebung noch vernachlässigt wird, zum Beispiel auch jüngere Konsumenten.

So warten nicht nur die fast 2000 IUBH-Studenten immer noch darauf, dass man sich auf ihre Kaufgewohnheiten und -bedürfnisse einstellt sondern auch die fast 8000 jüngeren Einwohner zwischen 16 und 40 Jahren, die in der Regel zum Shopping gleich nach Bonn oder Köln durchstarten. Ebenfalls bietet sich die Bahnhofstraße für Startup-Unternehmen an.

Fachleute sehen in einem solchen Konzept auch eine wirksame Alternative zu einem angedachten Factory Outlet-Center in Königswinter.

Voraussichtlich wird in den nächsten vier Wochen eine Entscheidung fallen, welcher Supermarkt sich in Bad Honnef neu platziert. Eigentlich dürfte es da keine Frage geben.

Hinter diesem Bauzaun könnte REWE eine Filiale im Business-Park eröffnen

Hinter diesem Bauzaun könnte REWE eine Filiale im Business-Park eröffnen

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

Aschermittwoch der Frauen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die kfd-St. Johann Baptist, Bad Honnef, lädt ein zum „Aschermittwoch der Frauen“.

Beginn ist um 15 Uhr mit der Fastenandacht und Empfang des Aschenkreuzes im Katholischen Pfarrheim hinter der Kirche. Im Anschluss findet der „Fastenkaffee“ statt mit Besinnung zur Fastenzeit. Vortrag und Diskussion mit Pfarrer Dr. Herbert Breuer.

Gäste sind willkommen.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Löschzug Aegidienberg rund 1500 Stunden im Einsatz

Beitrag

| am

Führungscrew Löschzug Aegidienberg: Volkmar Blech (Mitte), Artur Grewe (l.) und Sven Scharfenstein.

Bad Honnef-Aegidienberg | Auf ein einsatzreiches Jahr blickte der Löschzug Aegidienberg der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef auf seiner Jahreshauptversammlung im Januar im Feuerwehrgerätehaus Aegidienberg zurück. Insgesamt 30 Brandeinsätze und 60 technische Hilfeleistungen wurden bewältigt – unterm Strich kamen 1.485 Einsatzstunden zusammen. Außerdem absolvierten die freiwilligen Helferinnen und Helfer zahlreiche Übungen, leisteten Wartungsarbeiten und nahmen an Fortbildungen teil.

Aktuell gibt es im Löschzug 48 aktive Mitglieder und 9 Mitglieder der Ehrenabteilung.

Neben den Kameradinnen und Kameraden aus dem aktiven Löschzug und der Ehrenabteilung begrüßte Löschzugführer Volkmar Blech und seine Stellvertreter Sven Scharfenstein und Artur Grewe den Leiter der Feuerwehr Bad Honnef Frank Brodesser.

Schwerer Einsatz im Oktober bei einem Brand in Aegidienberg-Brüngsberg

 

 

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

St. Anna-Frauen sorgten für „Tumult im Frauenkloster“

Beitrag

| am

Wo gibts noch Karneval hausgemacht? In Selhof. Und ganz besonders bei der Katholischen Frauengemeinschaft St. Anna. Die lieferte im Saal Kaiser eine Karnevalsfeier ab, die Ihresgleichen sucht.

„Tumult im Frauenkloster“ stand über der Nachmittagsveranstaltung, die sich bis in den Abend hineinzog. Für den sorgten Sr. Stratiatella, Sr. Hallodria und Sr. Nymphomania mit ihren ach so frommen Kolleginnen.

Die St. Anna-Frauen zogen alle kreativen Register, trieben mit den Schwestern, der Maklerin, der kritischen Bürgerin und Rockerbraut Imelda den Besucherinnen die Tränen in die Augen.

Einen solchen jecken Knallertermin wollte sich natürlich auch das Siebengebirgsdreigestirn Prinz Michael II., Bauer Johannes und Jungfrau Winni nicht entgehen lassen. Die Tollitäten schauten, als Überraschung angekündigt, bei der Frauengemeinschaft zu später Stunde vorbei.

Weitere Höhepunkte waren die Auftritte der Rasselbande und des Tambourcorps Frei Weg. Musikalisch begleitete Peter-Josef Euskirchen den Nachmittag.

Weiterlesen

Werbung

 

wimmeroth_logo

 

 

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt