„Petri Heil“ – 120 neue Anglerinnen und Angler im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis | Zur bestandenen Prüfung ein kräftiges „Petri Heil“! So könnte es geklungen haben, als Ende Mai 120 Anglerinnen und Angler das Zeugnis über die bestandene Fischerprüfung bei der unteren Fischereibehörde des Rhein-Sieg-Kreises überreicht wurde.

An der Fischerprüfung, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Prüfungsteil besteht, haben in diesem Jahr insgesamt 128 Personen teilgenommen. Dabei wurde den Angelkandidatinnen und -kandidaten nicht nur ihr Fachwissen rund um die Fischerei ( u. a. Erkennen von Fischarten) abverlangt – auch das notwendige Geschick beim waidgerechten Zusammenbau von Angelruten mit dem notwendigen Zubehör wie beispielsweise Angelhaken und Schnur wurde begutachtet.

Fischerprüfungen werden bei der unteren Fischereibehörde des Rhein-Sieg-Kreises zwei Mal jährlich durchgeführt. Die nächste Prüfung findet am 25. November und den darauffolgenden Tagen statt. Anträge auf Zulassung zu dieser Prüfung sind bis spätestens 28. Oktober an die untere Fischereibehörde des Kreises zu richten. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Margit Wagener Telefon: 02241/13-2660 oder Thomas Marr unter der Rufnummer 02241/13-2661. (dk)

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT