Bad Honnef

Ostereiersuche – gelungenes Jubiläum

Bad Honnef |  Es war Punkt 15 Uhr, als die Sonne zum Vorschein kam und der ehemalige JU-Vorsitzende und derzeitige Bürgermeisterkandidat der CDU Sebastian Wolff den Startschuss für die 20. Ostereiersuche der JU Bad Honnef gab.

Gemeinsam mit Landratskandidat Sebastian Schuster und dem amtierenden JU-Vorsitzenden Christian Lohr ließ er die Kinder den Osterhasen grüßen und rief daraufhin zum Plündern seiner Osternester auf.
Zuvor hatten die JU Osterhasen bereits fleißig Schokoladeneier auf dem Spielplatz auf der Insel Grafenwerth verteilt.

Doch nach einem tollen Fest für Groß und Klein sah es zunächst im Laufe des Mittags nicht aus. Nachdem beim Aufbau des Geländes noch bestes Osterwetter vorherrschte und die Junge Union bereits viele Kinder mit tollen Luftballons versorgen konnte, mussten sich kurz vor dem eigentlichem Start der Eiersuche die Kinder, wie auch Eltern in die bereitgestellten Pavillons flüchten.

Ein weiteres Highlight während dieser Zeit war eine Anlage zur Messung der Schusskraft. Ein regelrechter Wettbewerb um den härtesten Schuss Bad Honnefs entbrannte und sorgte nicht nur bei unseren Nachwuchskickern für Begeisterung.

Als es dann mit der Ostereiersuche endlich losgehen konnte, versammelten sich die zahlreich erschienenen Kinder am Spielplatz um die Osternester zu plündern. „Es erfüllt uns jedes Jahr aufs Neue mit Freude, wenn wir nach dem Startschuss die Kinder voller Euphorie zu den Nestern sprinten sehen. Das trotz der schlechten Witterung so viele Kinder erschienen, macht uns Mut die traditionelle Ostereiersuche auch noch weitere 20 Jahre und darüber hinaus fortführen zu können“, führt der JU-Vorsitzende Christian Lohr an.

Gleichzeitig bedankt er sich bei der Frauen Union, welche die Gäste wie gewohnt mit Waffeln versorgten, bei der Scheinbar Bad Honnef, dessen Besitzer die JU dieses Jahr bei der Ausgabe von Erfrischungsgetränken unterstützte und natürlich bei den zahlreich erschienenen Familien, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X