Neuzugänge beim HFV: Zwischen Speed und High-Speed

Bad Honnef | Eine durchwachsene Saison ging für den HFV am Sonntag mit dem Spiel in Leverkusen zu Ende. Platz sechs in der Tabelle, hinter Siegburg, Friesdorf und Merten – Mannschaften, die die Moreno-Truppe in Hin- oder Rückrunde souverän besiegt hat. 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – eines der Lieblingszitate von Präsident Lothar Paulsen. Nach der Saison ist vor der Saison – und die Vorbereitungen machen jetzt schon richtig Spaß.

Wer neu in die Mannschaft kommen wird, darüber hat sportfruende.de bereits berichtet, auch wer sie verlassen wird. Die meisten spielen in anderen Vereinen, Kai Schneider will die Fußballstiefel zunächst an den Nagel hängen. “Ich bin über 30 und muss mich jetzt um meine berufliche Zukunft kümmern, sagt der sympathische Stürmer.”

Bevor die Mannschaft nächste Woche für vier Tage nach Mallorca fliegt, hat sie sich heute noch einmal zu Spaß, Sport und zum Würstchenessen getroffen – natürlich gab es die leckeren Eckfähnchen-Würstchen von Marion Soest.

Mit dabei zum ersten Mal sechs neue Spieler: Foto v.l. Eren Canatar und Daniel Werken (beide VFL Leverkusen),  Steffen Happ und Fabian Wilhelmy  (beide Friesdorf), Tim Bund (Bonner SC) und Denniz Millitürk (Oberpleis).

Sie schnupperten schon einmal Bad Honnefer Luft. Und die ist im Schmelztal verdammt gut.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT