Titel

Vereine organisieren sich – Maßnahmen angekündigt

sporthalle

Bad Honnef | Es kommt wieder Bewegung in Sporthallendiskussion. Zu Erinnerung: Joseph Bellinghausen hat der Stadt 500.000 Euro für den Bau einer wettkampffähigen Sporthalle in Aegidienberg zur Verfügung gestellt. Voraussetzung: Sie muss bis Ende 2017 stehen, sonst geht die halbe Million an eine andere Organisation.

Bislang gibt es keine Entscheidungen, außer: Im Auftrag der Allianz soll die Stadt auch kleine Lösungen wie eine Einfeldhalle prüfen. Die würde zwar den Sportlern in Aegidienberger etwas nützen, aber nicht dem gesamten Honnefer Sport. Zwischenzeitlich waren sich auch die Sportvereine uneins. So meldete der Rhöndorfer TV Zweifel an einer dreiteilbaren Zweifachhalle an. Mittlerweile soll der Heimatverein der Dragons wieder auf Kurs sein.

In der Ratssitzung am 10.4.2014 soll die Sporthalle wieder Thema sein. Der Sportverband Bad Honnef (svb) möchte bis dahin Klarheit und startet in den nächsten Tagen die Aktion „Ja! Ich will eine große Sporthalle.“ Mit verschiedenen Maßnahmen soll die Bad Honnefer Bevölkerung aufgefordert werden, sich für eine wettkampffähige Sporthalle in Aegidienberg stark zu machen.

Bis zur Ratssitzung im April sammelt der svb nun Stimmen um sie dann der Bürgermeisterin und dem Stadtrat zu übergeben. Auf sportfruende.de können Bad Honnefer schon jetzt ihre Stimme für eine wettkampffähige Sporthalle in Aegidienberg abgeben.

 

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X