Vernetzen

Stadt Siebengebirge

Neue Anlaufstelle: Behindertenbeauftragte der Stadt Bad Honnef Iris Schwarz

Beitrag

| am

Bad Honnef | Iris Schwarz ist neue Behindertenbeauftragte im Rathaus der Stadt Bad Honnef. Bestellt wurde sie von Bürgermeisterin Wally Feiden nach § 9 a der Hauptsatzung der Stadt Bad Honnef.

Wer aufgrund seiner Behinderung ein Anliegen hat, kann sich an sie wenden. Anregungen für Projekte, die die soziale Situation und das Umfeld von Menschen mit Behinderung verbessern helfen, sind willkommen.

Iris Schwarz ist seit dem 01.03.2008 als Gleichstellungsbeauftragte und Beauftragte für Seniorenaufgaben eingesetzt. Für ihre zusätzliche Querschnittsaufgabe als Behindertenbeauftragte bringt sie eine gute Basis mit, da sie auch im Bereich Senioren für die Belange von Menschen mit Behinderungen gearbeitet hat. Durch ihre frühere Tätigkeit als Sachbearbeiterin im Sozialamt der Stadt Bad Honnef ist sie qualifiziert, Fragen zu beantworten, die behördliche Angelegenheiten betreffen, und sie kann Auskünfte in Bezug auf das Sozialleistungsrecht erteilen.

Iris Schwarz fasst ihre Grundhaltung zu ihrer neuen Funktion zusammen: „Ich freue mich auf meine zusätzliche Aufgabe. Die Anforderungen an das Amt der Behindertenbeauftragten haben sich durch die UN-Menschenrechtskonvention erhöht, was eine Herausforderung für mich sein wird. Mein primäres Ziel ist es, die notwendige Sensibilität zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen zu fördern. Zudem möchte ich um mehr Verständnis und Toleranz für die Sorgen und Nöte von Menschen mit Behinderungen werben.

Der Abbau von Barrieren muss zunächst in unseren Köpfen stattfinden, dann gelingt uns auch die Verwirklichung von Inklusion und Teilhabe sowie Barrierefreiheit in nahezu allen Lebensbereichen. Sorgen bereitet mir jedoch die finanzielle Situation der Stadt. Gerade bei Baumaßnahmen im öffentlichen Raum gibt es noch viel zu tun. Daher bitte ich die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, wenn wünschenswerte Baumassnahmen aus finanziellen Gründen nur nach und nach umgesetzt werden können.“

Iris Schwarz ist zu erreichen im Rathaus, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef, Telefon 02224/184-140, E-Mail iris.schwarz@bad-honnef.de.

 

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

Aschermittwoch der Frauen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die kfd-St. Johann Baptist, Bad Honnef, lädt ein zum „Aschermittwoch der Frauen“.

Beginn ist um 15 Uhr mit der Fastenandacht und Empfang des Aschenkreuzes im Katholischen Pfarrheim hinter der Kirche. Im Anschluss findet der „Fastenkaffee“ statt mit Besinnung zur Fastenzeit. Vortrag und Diskussion mit Pfarrer Dr. Herbert Breuer.

Gäste sind willkommen.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Löschzug Aegidienberg rund 1500 Stunden im Einsatz

Beitrag

| am

Führungscrew Löschzug Aegidienberg: Volkmar Blech (Mitte), Artur Grewe (l.) und Sven Scharfenstein.

Bad Honnef-Aegidienberg | Auf ein einsatzreiches Jahr blickte der Löschzug Aegidienberg der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef auf seiner Jahreshauptversammlung im Januar im Feuerwehrgerätehaus Aegidienberg zurück. Insgesamt 30 Brandeinsätze und 60 technische Hilfeleistungen wurden bewältigt – unterm Strich kamen 1.485 Einsatzstunden zusammen. Außerdem absolvierten die freiwilligen Helferinnen und Helfer zahlreiche Übungen, leisteten Wartungsarbeiten und nahmen an Fortbildungen teil.

Aktuell gibt es im Löschzug 48 aktive Mitglieder und 9 Mitglieder der Ehrenabteilung.

Neben den Kameradinnen und Kameraden aus dem aktiven Löschzug und der Ehrenabteilung begrüßte Löschzugführer Volkmar Blech und seine Stellvertreter Sven Scharfenstein und Artur Grewe den Leiter der Feuerwehr Bad Honnef Frank Brodesser.

Schwerer Einsatz im Oktober bei einem Brand in Aegidienberg-Brüngsberg

 

 

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

St. Anna-Frauen sorgten für „Tumult im Frauenkloster“

Beitrag

| am

Wo gibts noch Karneval hausgemacht? In Selhof. Und ganz besonders bei der Katholischen Frauengemeinschaft St. Anna. Die lieferte im Saal Kaiser eine Karnevalsfeier ab, die Ihresgleichen sucht.

„Tumult im Frauenkloster“ stand über der Nachmittagsveranstaltung, die sich bis in den Abend hineinzog. Für den sorgten Sr. Stratiatella, Sr. Hallodria und Sr. Nymphomania mit ihren ach so frommen Kolleginnen.

Die St. Anna-Frauen zogen alle kreativen Register, trieben mit den Schwestern, der Maklerin, der kritischen Bürgerin und Rockerbraut Imelda den Besucherinnen die Tränen in die Augen.

Einen solchen jecken Knallertermin wollte sich natürlich auch das Siebengebirgsdreigestirn Prinz Michael II., Bauer Johannes und Jungfrau Winni nicht entgehen lassen. Die Tollitäten schauten, als Überraschung angekündigt, bei der Frauengemeinschaft zu später Stunde vorbei.

Weitere Höhepunkte waren die Auftritte der Rasselbande und des Tambourcorps Frei Weg. Musikalisch begleitete Peter-Josef Euskirchen den Nachmittag.

Weiterlesen

Werbung

 

wimmeroth_logo

 

 

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt