Vernetzen

Bad Honnef und Umgebung

Mayersche: Bad Honnefer Einzelhändler weiterhin in Aufruhr

Beitrag

| am

Bad Honnef | In diesem Jahr feiert die Mayersche Buchhandlung ihr 200-jähriges Bestehen. Ihre Geschichte sei eine Geschichte leidenschaftlicher Buchkunden und Buchhändler, so das Unternehmen. Leidenschaft auf allen Ebenen gibts auch bei der Buchhandlung Werber. Allerdings hat sie nur 125 Jahre auf dem Buckel. Nun soll sie von dem Buch-Dino aus Aachen geschluckt werden.

Das Expansionsprinzip der Mayeischen unterscheidet sich nicht von denen anderer Übernahmeprofis. Zunächst wird eine Übernahme angeboten, dann wird auf die Eröffnung einer eigenen Filiale am Standort hingewiesen. Für die kleineren Standortunternehmen gibt es letztlich keine Wahl. Gegen den übermächtigen Konkurrenten hätten sie keine Chance.

Natürlich machen solche Übernahmen manchmal auch Sinn, zum Beispiel wenn Buchhandlungen keine Nachfolger finden. Bei Werber ist das allerdings nicht der Fall. Direkt betroffen wäre auch Der kleine Buchladen von Helma Mies in der Bahnhofstraße.

Sorgen müssen sich wegen der Sortimentsvielfalt der Buchhandlungskette neben den Buchläden die Zeitungsläden, Cafés und das einzige Fachgeschäft für Bürobedarf in der Fußgängerzone.

Angeblich soll eine Bad Honnefer Wirtschaftsinstitution das Aachener Großunternehmen für ein Engagement in Bad Honnef interessiert haben. Klaus Eckenroth, Geschäftsführer der „Initiative Wirtschaft für Bad Honnef“ wies auf Nachfrage gegenüber Honnef heute darauf hin, dass seine Initiative damit nichts zu tun habe.

Warum der Standort Bad Honnef trotz zweier Buchläden für die Mayerische so attraktiv ist, wollte die Geschäftsführung bisher nicht erklären. Auch nicht, ob es für sie ethisch korrekt sei, die wahrscheinliche Schließung von örtlichen Traditionsbuchhandlungen in Kauf zu nehmen.

Das Unternehmen Mayersche Buchhandlung versucht mittlerweile Dampf aus der Diskussion zu nehmen. Es sei nichts entschieden, der Standort werde lediglich geprüft. Allerdings: Wenns ums Geschäft geht, sind Sentimentalitäten kaum zu erwarten.

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef und Umgebung

Stadtinformation zieht um – Jetzt in Räumen der Stadtbücherei untergebracht

Beitrag

| am

Ehrenamtler der Stadtbücherei und Stadtinfo | Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef | 12 Jahre hatte die Stadtinformation ihr Zuhause am Rathausplatz 2. Ihr langjähriger Chef Thomas Bock, Inhaber des Grafikbüros punkt und pixel kündigte im letzten Jahr „aus persönlichen Gründen“ den Vertrag mit der Stadt. 25 ehrenamtliche Mitarbeiter sind in dem Service-Büro beschäftigt. 

Heute teilt die Stadt mit, dass die Stadtinformation künftig in der Stadtbücherei untergebracht sein wird. Verantwortlich ist Bücherei-Leiterin Stephanie Eichhorn.

Die Arbeit von Stadtinfo und Stadtbücherei werde wie bisher fortgesetzt, so die Stadt, die Ehrenamtler beider Teams hätten sich bereits kennengelernt. Einheimische und Gäste würden jeweils eine Theke für die Stadtinfo und eine für die Stadtbücherei vorfinden. Der Eingang ist ebenerdig und auch für behinderte Menschen geeignet.

Die Telefonnummer und E-Mail-Adresse der Stadtinfo werden sich nicht ändern: Telefon 02224/9882746, E-Mail info@stadtinfo-badhonnef.de. Die Telefonnummer und E-Mail-Adresse der Stadtbücherei bleiben selbstverständlich auch gleich: Telefon 02224/184-171, E-Mail stadtbuecherei@bad-honnef.de .

Die Öffnungszeiten bleiben wie bisher bestehen:
Öffnungszeiten der Stadtinfo: montags-freitags 10:00 bis 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 13:00 Uhr, November bis April: Mittagspause von 13:00 bis 15:00 Uhr; Öffnungszeiten der Stadtbücherei: dienstags, mittwochs und donnerstags 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 13:00 Uhr, montags und freitags geschlossen.

Um den praktischen Teil des Umzugs gut bewältigen zu können, ist die Stadtinfo von Donnerstag, 01.03.2018, bis Samstag, 03.03.2018, geschlossen. Die Stadtbücherei ist am Donnerstag, 01.03.2018, geschlossen und bietet am Freitag ohnehin keine Öffnungszeiten an. Die Stadtbücherei öffnet wieder am Samstag, 03.03.2018, um 10:00 Uhr. Die Stadtinfo ist ab Montag, 05.03.2018, wieder geöffnet.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Aufbruch zu den Sternen? – Hagerhof-Schüler beim Winterseminar im Physikzentrum der DPG

Beitrag

| am

Das Echo der Schülerinnen und Schüler auf diesen mit Wissen dicht gedrängten Tag war durchweg positiv, so dass wir auch im nächsten Jahr wohl wieder dabei sein werden | Foto: Dr. Dirk Krämer

Bad Honnef |  „Weltraum-Exploration & Kolonisation“ hieß das spannende Thema des diesjährigen Winterseminars in den Räumen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Bad Honnef. Wie schon in den Jahren zuvor hatte Schloss Hagerhof die Möglichkeit, einige interessierte Schülerinnen und Schüler der Physikkurse 11 und 12 zu der Veranstaltung zu schicken, die ansonsten überwiegend vom Fachpublikum aus der ganzen Bundesrepublik besucht wird. Wie immer wurden die einzelnen Fachbeiträge im Plenum kontrovers diskutiert, so dass die Jugendlichen einen ersten Eindruck von der Lebhaftigkeit wissenschaftlicher Auseinandersetzungen bekamen.

In einer Selbstdarstellung des Organisators Prof. Kurt Roessler konnte man über die Bad Honnefer Winterseminare, welche dieses Jahr zum 22. Mal stattfanden, erfahren, „(…) dass sie über alle schiere Wissensvermittlung hinaus auch der Reflexion über die Vielfalt des Kosmos und der Rolle des Menschen darin dienen. Ein ontologisches Fest im Staunen und manchmal auch des heilsamen Erschreckens.“ Stets sind die Beiträge, die von angesehenen Hochschullehrern vorgetragen werden, fächerübergreifend sowohl aus den Natur- als auch den Geisteswissenschaften. Sowohl der historischen und kulturellen Einordnung des Wissens, als auch der philosophischen und ethischen Durchdringung wird breiter Raum eingeräumt.

So wurde z. B. der Planetenschutzvertrag des COSPAR (Committee on Space Research) vorgestellt, dessen Bestimmung es einerseits ist, die Erde vor außerirdischer Kontamination zu schützen, aber auch umgekehrt eine unabsichtliche Infizierung anderer Himmelskörper mit irdischen Lebensspuren, z. B. bei einer Marsexpedition, zu verhindern.

Für die nahe Zukunft sind zahlreiche Weltraummissionen geplant, die unser Verständnis und vielleicht auch unser Weltbild nachhaltig beeinflussen werden und in mehreren Talks detailliert von Experten der DLR beschrieben wurden.

Prof. Hans Joachim Blome von der FH Luft-und Raumfahrttechnik Aachen hielt einen sehr tiefschürfenden Vortrag zum Thema ‚Die kulturgeschichtlichen Wurzeln der bemannten Raumfahrt‘, bei der er die ethischen Fragen für und wider die Raumfahrt angesichts der großen Probleme der Welt gegenüber stellte.

Auch der bekannte Sachbuchautor Rüdiger Vaas widmete sich in seinem Beitrag ‚Vom Homo sapiens zum Homo spaciens‘ der Zukunft der Menschheit auf diesem Planeten. Sein kritisch diskutiertes Fazit war, dass die Menschheit über kurz oder lang den Schritt in die Kolonisierung des Weltalls unternehmen müsse oder unweigerlich untergehe.

Bericht: Schloss Hagerhof

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Familienmesse und Buchausstellung in St. Martin

Beitrag

| am

Bad Honnef-Selhof | Am Sonntag, den 04.03.2018 um 11.30 Uhr findet in der katholischen Kirche St. Martin, Selhof eine Familienmesse zum Thema „Gottes Gebote“ statt. Die Messe wird von Kindern und dem Kinderchor mitgestaltet und setzt die Reihe der Familienmessen in der Fastenzeit fort.

Vor und nach der Messe gibt es Gelegenheit, sich in einer kleinen Ausstellung der Bücherei des Pfarrverbandes über Buchgeschenke zur Erstkommunion zu informieren. Bestellungen sind auch möglich.

Der Pfarrausschuss St. Martin lädt auch zum Kaffee unterm Turm ein. Alle Familien mit Kindern sind zur Teilnahme am Gottesdienst eingeladen.

Weiterlesen

Werbung

 

 

wimmeroth_logo

 

 

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt