Vernetzen

Bad Honnef und Umgebung

Mayersche: Bad Honnefer Einzelhändler weiterhin in Aufruhr

Beitrag

| am

Bad Honnef | In diesem Jahr feiert die Mayersche Buchhandlung ihr 200-jähriges Bestehen. Ihre Geschichte sei eine Geschichte leidenschaftlicher Buchkunden und Buchhändler, so das Unternehmen. Leidenschaft auf allen Ebenen gibts auch bei der Buchhandlung Werber. Allerdings hat sie nur 125 Jahre auf dem Buckel. Nun soll sie von dem Buch-Dino aus Aachen geschluckt werden.

Das Expansionsprinzip der Mayeischen unterscheidet sich nicht von denen anderer Übernahmeprofis. Zunächst wird eine Übernahme angeboten, dann wird auf die Eröffnung einer eigenen Filiale am Standort hingewiesen. Für die kleineren Standortunternehmen gibt es letztlich keine Wahl. Gegen den übermächtigen Konkurrenten hätten sie keine Chance.

Natürlich machen solche Übernahmen manchmal auch Sinn, zum Beispiel wenn Buchhandlungen keine Nachfolger finden. Bei Werber ist das allerdings nicht der Fall. Direkt betroffen wäre auch Der kleine Buchladen von Helma Mies in der Bahnhofstraße.

Sorgen müssen sich wegen der Sortimentsvielfalt der Buchhandlungskette neben den Buchläden die Zeitungsläden, Cafés und das einzige Fachgeschäft für Bürobedarf in der Fußgängerzone.

Angeblich soll eine Bad Honnefer Wirtschaftsinstitution das Aachener Großunternehmen für ein Engagement in Bad Honnef interessiert haben. Klaus Eckenroth, Geschäftsführer der “Initiative Wirtschaft für Bad Honnef” wies auf Nachfrage gegenüber Honnef heute darauf hin, dass seine Initiative damit nichts zu tun habe.

Warum der Standort Bad Honnef trotz zweier Buchläden für die Mayerische so attraktiv ist, wollte die Geschäftsführung bisher nicht erklären. Auch nicht, ob es für sie ethisch korrekt sei, die wahrscheinliche Schließung von örtlichen Traditionsbuchhandlungen in Kauf zu nehmen.

Das Unternehmen Mayersche Buchhandlung versucht mittlerweile Dampf aus der Diskussion zu nehmen. Es sei nichts entschieden, der Standort werde lediglich geprüft. Allerdings: Wenns ums Geschäft geht, sind Sentimentalitäten kaum zu erwarten.

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef und Umgebung

Ski und Rodel (zeitweise) möglich

Beitrag

| am

Bad Honnef | Heute legte der Winter einmal richtig los. Auf das gesamte Bad Honnefer Stadtgebiet hatte sich eine dichte Schneedecke gelegt. Am späteren Nachmittag war die weiße Pracht im Tal teilweise schon wieder verschwunden. Immerhin hieß es für einige Stunden Ski und Rodel möglich.

Erfreulich: Schwere Unfälle blieben aus. Bis zum Abend verzeichnete nach Informationen der Pressestelle die Bad Honnefer Feuerwehr keinen einzigen Einsatz.

Für die nächste Zeit hat es sich wohl erst einmal ausgeschneit. Die nächsten Tage sollen eher Regen bringen.

 

 

 

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Schon wieder ein Weihnachtsmann beim “Pitter”

Beitrag

| am

Die Seilbahn zum Drachenfels haben Profittlichs nicht geschafft, dafür für jede Menge Weihnachtsüberraschungen gesorgt. Abgesehen vom legendären Stollen, der gerade jetzt wieder in der ganzen Welt verteilt wird, macht das Rhöndorfer Traditionscafé immer wieder mit Nettigkeiten auf sich aufmerksam. So auch gestern.

Frau K. will nach der Physio kurz noch ein paar Kekse einkaufen, als sie von einem Herrn angesprochen wird: “Darf ich Ihnen einen Stollen schenken?” Frau K., wahrlich keine Skeptikerin, guckte ungläubig, bis der Herr ihr berichtete: “Ich komme gerade aus dem Krankenhaus und bin so froh, dass ich wieder gesund bin. Nun möchte ich auch andere Menschen glücklich machen.”

Natürlich nahm die Dame das Geschenk an und war eine Zeit lang danach immer noch baff: “Dass es so etwas heute noch gibt …?”

Sogar Inge Bott, mit ihren über 90 Jahren wohl eine der erfahrensten Bäckereiverkäuferinnen Deutschlands, zeigte sich erstaunt. Das hätte selbst sie noch nicht erlebt.

Nachdem der Nikolaus bereits am Sonntag die vielen Kinder froh machte, klingelte also gestern im Café Profittlich der Weihnachtsmann ein zweites Mal. Das Christkind kann kommen.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Straßenausbau Linzer Straße – 3. Bauabschnitt beginnt Montag

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Montag, 11.12.2017, wird mit den Straßenausbauarbeiten des 3. Bauabschnitts der Linzer Straße begonnen. In der ersten Arbeitsphase erfolgt der bergseitige Bau des Kanals im Bereich zwischen Floßweg und Kardinal-Frings-Straße.

Die Verkehrsführung wird geändert: Die Fahrspur der Linzer Straße in Richtung Innenstadt zwischen Floßweg und Karlstraße wird ab der Einmündung Feilweg über Selhof umgeleitet. Zweispurig bleibt der Verkehr zwischen Karlstraße und Menzenberger Straße und weiter in Richtung Innenstadt. Für den LKW /Schwerlastverkehr ist eine großräumige Umleitung ausgeschildert. Ortskundige werden gebeten, den Bereich der Baustelle zu umfahren.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt