Vernetzen

Stadt Siebengebirge

Masern – Gesundheitsamt weist auf Notwendigkeit von Impfungen hin

Beitrag

| am

Rhein-Sieg-Kreis | Masern sind eine hoch ansteckende Krankheit, in deren Verlauf es neben dem typischen Ausschlag auch zu Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen und schweren Entzündungen des Gehirns kommen kann. Der einzige Schutz gegen Masern stellt die Impfung dar.

Aktuell ist das Thema derzeit aufgrund eines größeren Masernausbruchs im Umfeld einer Waldorfschule im Rhein-Erft-Kreis mit über 20 erkrankten Kindern und Erwachsenen. Zur Verhinderung einer Ausbreitung musste die Schule geschlossen werden. Es ist zu befürchten, dass es zu weiteren Folgeerkrankungen in Nordrhein-Westfalen kommen wird. Im Rhein-Erft-Kreis war keiner der Erkrankten geimpft.

Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises weist – insbesondere aufgrund der bevorstehenden Schulferien – auf die Notwendigkeit von Impfungen hin. In Ferienlagern, Feriencamps, Stadtranderholungen und sonstigen Ferienfreizeiten kommen viele Kinder und Jugendliche – oftmals aus weit entfernten Orts- und Landesteilen – zusammen und verbringen viel Zeit miteinander. „Kinder und Jugendliche, die an diesen Ferienfreizeiten teilnehmen, sollten auf jeden Fall gegen Masern geimpft sein oder eine Maserninfektion nachweislich durchgemacht haben“, ist der dringende Rat von Dr. Bernd Ehrich, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Eine Schutzimpfung ist vor Beginn der Ferien für jeden noch gut möglich.
Nicht geschützte Menschen, die Kontakt mit einer an Masern erkrankten oder verdächtigen Person hatten, sollten sich sofort impfen lassen und nicht ungeschützt in den Urlaub fahren mit dem Risiko dann am Urlaubsort zu erkranken. „Der Urlaubsbeginn sollte für jeden Anlass sein, den Impfschutz zu überprüfen und ggf. vervollständigen zu lassen“, so Dr. Ehrich. (rl)

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

Tag der Feuerwehr am 10. März

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am 10. März findet der diesjährige Tag der Feuerwehr statt. Alle Standorte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef öffnen ihre Tore und freuen sich auf viele Besucher. Zwischen 10 und 16 Uhr werden die Gerätehäuser besetzt, Fragen beantwortet und Material und Fahrzeuge vorgestellt.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Aschermittwoch der Frauen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die kfd-St. Johann Baptist, Bad Honnef, lädt ein zum „Aschermittwoch der Frauen“.

Beginn ist um 15 Uhr mit der Fastenandacht und Empfang des Aschenkreuzes im Katholischen Pfarrheim hinter der Kirche. Im Anschluss findet der „Fastenkaffee“ statt mit Besinnung zur Fastenzeit. Vortrag und Diskussion mit Pfarrer Dr. Herbert Breuer.

Gäste sind willkommen.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Löschzug Aegidienberg rund 1500 Stunden im Einsatz

Beitrag

| am

Führungscrew Löschzug Aegidienberg: Volkmar Blech (Mitte), Artur Grewe (l.) und Sven Scharfenstein.

Bad Honnef-Aegidienberg | Auf ein einsatzreiches Jahr blickte der Löschzug Aegidienberg der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef auf seiner Jahreshauptversammlung im Januar im Feuerwehrgerätehaus Aegidienberg zurück. Insgesamt 30 Brandeinsätze und 60 technische Hilfeleistungen wurden bewältigt – unterm Strich kamen 1.485 Einsatzstunden zusammen. Außerdem absolvierten die freiwilligen Helferinnen und Helfer zahlreiche Übungen, leisteten Wartungsarbeiten und nahmen an Fortbildungen teil.

Aktuell gibt es im Löschzug 48 aktive Mitglieder und 9 Mitglieder der Ehrenabteilung.

Neben den Kameradinnen und Kameraden aus dem aktiven Löschzug und der Ehrenabteilung begrüßte Löschzugführer Volkmar Blech und seine Stellvertreter Sven Scharfenstein und Artur Grewe den Leiter der Feuerwehr Bad Honnef Frank Brodesser.

Schwerer Einsatz im Oktober bei einem Brand in Aegidienberg-Brüngsberg

 

 

Weiterlesen

Werbung

 

wimmeroth_logo

 

 

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt