Malteser: Honnefer organisierten mobile Spielesammlung für Ortsjugendring

Bad Honnef/Ratzeburg | Rund 650 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland campieren derzeit bei Ratzeburg im 30. Bundeszeltlager der Malteser Jugend, unter ihnen auch rund ein Dutzend Teilnehmer aus Bad Honnef. Das diesjährige Lager-Motto lautet: „Ansgars Wikinger sehen Mee(h)r!“

Wie üblich bei den jährlichen Zeltlagern stehen Sport, Spiel und gemeinsame Freizeitaktivitäten wie ein Besuch am Ostseestrand auf dem Programm des einwöchigen Zeltlagers, aber eben nicht nur. Sich für andere einzusetzen, das gehört bei der Jugendorganisation des Malteser-Hilfsdienstes auch auf Fahrten und Sommerlagern zum Alltag. Und so schwärmten die Kinder und Jugendlichen jetzt zu einer Sozialaktion in die Städte Ratzeburg und Lübeck aus, um den Mitbürgern dort Gutes zu tun.

Die Sozialaktion ist mittlerweile fester Bestandteil des alljährlichen Bundeslagers. Mehr als 30 Einrichtungen kamen dieses Mal in den Genuss von gute Taten. Einige Jugendliche besuchten Senioren zum gemeinsamen Spielen, Singen und Spazierengehen. Andere bauten für die Alzheimer-Gesellschaft Ratzeburg ein Bingo-Spiel in Übergröße, sammelten Müll oder zimmerten Nistkästen für Vögel.

Die Honnefer Gruppe hatte sich gemeldet, um die umfangreiche mobile Spielesammlung des Ortsjugendrings Ratzeburg auf Vordermann zu bringen, zu sortieren und zu katalogisieren. Sie erfüllten ihre Aufgabe so gut, dass die Gastgeber sie als Dankeschön zu einer Bootstour auf dem Ratzeburger See einluden. Nicht zuletzt angesichts des hochsommerlichen Wetters nahmen die jungen Helfer aus dem Rheinland das Angebot gerne an.

 

DISKUTIEREN SIE MIT