Neuer Lions-Präsident: Bereit, auf die Überholspur zu wechseln

Michael Köjer (r.) übergibt die Verantwortung des Präsidenten an seinen Nachfolger Paul Friedrich

Michael Köjer (r.) übergibt die Verantwortung des Präsidenten an seinen Nachfolger Paul Friedrich

Bad Honnef | Die Amtszeit von Lions-Präsident Michael Köjer war intensiv und ereignisreich. Wie bei den Lions üblich, dauerte sie nur ein Jahr, das schreibt die Satzung der Internationalen Lions-Organisationen vor. Gestern verabschiedete er sich, der neue Präsident, Paul Friedrich, stellte sich vor.

Ich übergebe dem neuen Präsidenten von Herzen einen liebevollen Club, sagte heute Abend mit Stolz Michael Köjer bei seiner Verabschiedung im Restaurant des Hotels avendi. Er bedankte sich für die gute Zeit und erinnerte noch einmal an die vielen Aktivitäten, unter anderem an eine Einführung in die Praxis des Internets von Peter Hurrelmann, einen Vortrag der Kriminalpolizei zum Thema “Augen auf im Internet” und das traditionelle Fischessen.

Der Lions-Club zeichne sich durch seine Größe und den Zusammenhalt seiner Mitglieder aus. Da läge Bad Honnef ganz vorn. Er könne das beurteilen, schließlich sei er in den letzten 37 Jahren Mitglied in verschiedenen deutschen Lions-Clubs gewesen.

Paul Friedrich berichtete mit Freude, dass sich die Beteiligung der Mitglieder auf hohem Niveau stabilisiert habe. “Wir sind bereit, nun auf die Überholspur zu wechseln”, sagte der neue Lions-Präsident. Er sei überzeugt, dass jeder trotz starker beruflicher und familiärer Belastung alles gibt, was er geben kann.

Er wolle dafür sorgen, dass der Lions-Club in der Bad Honnefer Gesellschaft noch bekannter wird. “Wir müssen erklären wer wir sind, was wir wollen, was wir machen”, so Friedrich. Dazu sei auch eine Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit notwendig.

Stolz kündigte der Präsident die deutsche Uraufführung des Films „The Last Lions“ an, die am 31. August 2013 im Kurhaus stattfindet. Der Dokumentarfilm, der mit vielen Preisen ausgezeichnet worden ist, zeigt das bedrohte Leben des Königs der Tiere.

Außerdem wird Ingolf Lück erwartet, der eine Spende für die Hilfsorganisation “Hand in Hand for Africa” in Empfang nehmen soll. Besuchen werden die Lions Bad Honnef das Gestüt „Der Aegidienberger“, eine 1981 von Walter Feldmann Senior und Walter Feldmann Junior begründete Pferderasse, die aus einer Kreuzung von Isländer und Paso Peruano hervorgegangen ist.

 

Der neue Lions-Club-Vorstand:

Präsident Paul Friedrich
Pastpräsident Michael Köjer
Vizepräsident Peter Ihrig
2. Vizepräsident Sten Martensen
Sekretärin Sandra Böhlitz
Schatzmeister Dr. Elmar Witten
Activitybeauftragter Kuno Höhmann
Mitgliederbeauftragter Michael Gerdes

 

Paul Friedrich, neuer Präsident des Lions-Clubs Bad Honnef, mit den Vorstandsdamen der Jugendorganisation LEO

Paul Friedrich, neuer Präsident des Lions-Clubs Bad Honnef, mit den Damen des Vorstandes
der Jugendorganisation LEO

Der Lions Club Bad Honnef wurde am 13.3.1998 gegründet. Das Lions-Jahr läuft jeweils vom 1. Juli eines Jahres bis zum 30 Juni des Folgejahres. Der Lions Club Bad Honnef ist Mitglied der Lions Clubs International.

Ziel aller Lions-Clubs ist den Geist gegenseitiger Verständigung zu wecken und zu erhalten, aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten, bei materieller und geistiger Not zu helfen und die Güter menschlicher Kultur zu wahren. Neben der tätigen aktiven Hilfe versucht der Lions Club Bad Honnef mit über Benefizveranstaltungen gewonnenen Mitteln gemeinnützige Organisationen zu unterstützen und zu fördern. Dabei muss sich die Hilfe gemäß Satzung jeweils hälftig in lokale oder regionale und internationale Projekte aufteilen.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT