Letztes Trömmelchen?

Das Herz der Stadt Bad Honnef sind die Vereine – Karnevalsvereine, Schützenvereine, Sportvereine…  – Vereine haben einen kulturellen Auftrag. Den erfüllen die meisten leidenschaftlich und mit großem Aufwand, dafür opfern ihre Mitglieder viel Zeit – ehrenamtlich.

Prinzipiell ist die GEMA eine ehrenwerte Gesellschaft. Sie sorgt dafür, dass Komponisten, Textschreiber und Sänger für ihre Kreativität anständig entlohnt werden. Sie hat ein Problem: Mit dem Verkaufsrückgang der Tonträger fehlen ihr Einnahmen. Diesen Verlust versucht sie durch horrende Gebührensprünge auszugleichen.

Nützen tut das niemandem. Wenn  Diskos auf CD und Liveacts,  Schützenfeste auf Tanzmusik, Karnevalsfeste auf Karnevalsschlager verzichten müssen, dann ist es mit organisierter Unterhaltung und Geselligkeit nach Feierabend vorbei. Denn davon leben schließlich die Musik-Clubs und Vereinsfeiern. Und die GEMA geht auch leer aus.

Verbände und Organisationen betroffener Unternehmen organisieren sich gegen den Gebührenwahn. Das wird unter Umständen nicht reichen. Kommunen und politische Parteien sind aufgefordert zu intervenieren. Sonst jeiht bald et Trömmelche nit mih. Und das Herz steht still.

Rainer Hombücher

 

 

Nächster Artikel

Dampf machen

Weitere Beiträge