Vernetzen

Stadt Siebengebirge

"Leistung zeichnet Sie alle aus" – Städtische Mitarbeiter wurden geehrt

Beitrag

| am

 

Bad Honnef | Bürgermeisterin Wally Feiden würdigte in einer Feierstunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Dienstjubiläen und Eintritt in den Ruhestand waren ein guter Grund, ein positives Fazit zu ziehen.

Die Bürgermeisterin erklärte: “Leistung zeichnet Sie alle aus, wobei das über die Jahre angeeignete Fachwissen, das Sie durch stetige Fortbildung, also lebenslanges Lernen, erweitert haben, ein unschätzbares Gut ist und unsere Verwaltungsarbeit auf hohem Niveau unterstützt.” Claudia Leven und Johann Weiß sind seit 25 Jahren und Ursula Limbach und Richard Thomas seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig.

Rudolf Beitzel wurde in den Ruhestand verabschiedet. Er war seit 1975 Leiter der Musikschule der Stadt Bad Honnef. Bürgermeisterin Feiden lobte, dass er die Musikschule erfolgreich mit Herz und Verstand führte. Eine Vielzahl von verwaltungstechnischen Aufgaben waren zu erfüllen. Aber außerdem setzte er seine Ziele und Ideen um. Er erteilte selbst Unterricht und setzte für die Schule sein vielfältiges musikalische Können mit immer neuen Ideen und ausdauernder Tatkraft ein. Sein großes Talent ist unerschöpflich. Noch einmal dankte ihm die Bürgermeisterin im Namen von Rat und Verwaltung für das, was er in fast 40 Jahren für die Musikschule geleistet hat.

Claudia Leven begann 1988 ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Bad Honnef. Danach war sie zunächst in der Abteilung Schule, Sport, Kultur tätig. Seit 1992 arbeitet sie in der Finanzabteilung und wurde 1999 zur stellvertretenden Kassenverwalterin ernannt. 2007 wurde ihr die stellvertretende Verantwortung über die Zahlungsabwicklungen übertragen. Genauigkeit und Verantwortungsbewusstsein werden im Fachdienst Finanzbuchhaltung in hohem Maß verlangt. Sie hat beides stets bewiesen und sich für ihre Aufgaben qualifiziert.

Seit 40 Jahren ist Ursula Limbach im öffentlichen Dienst tätig. Sie begann ihre Laufbahn bei der Stadt Köln und trat 1979 in den Dienst der Stadt Bad Honnef im Fachbereich Soziales ein. 2005 wurde sie zur Stadtoberinspektorin ernannt. Nach Stationen beim Fachbereich Steuer, Fachdienst Steuer und der Zuweisung zur ARGE Rhein-Sieg ist sie heute im Jugendamt der Stadt Bad Honnef im Verwaltungsbereich der Kindertagespflege eingesetzt. Ihr Fachwissen ist die Grundlage für die Qualität und überzeugenden Ergebnisse ihrer Arbeit.

Richard Thomas kann ebenfalls auf 40 Dienstjahre zurückblicken. Seine Laufbahn begann er als Sachbearbeiter in der Hauptabteilung. Nach der Verwaltungsdiplomprüfung wurde er zunächst stellvertretender Abteilungsleiter der Ordnungsabteilung, dann Abteilungsleiter. 2002 wurde er Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales. Zum Stadtoberverwaltungsrat wurde er 2011 ernannt. Seit 2012 ist er zum Leiter des Geschäftsbereiches Bürgerdienste bestellt, zu dem die Fachdienste Sicherheit und Ordnung, Soziales, Straßenverkehr, Bürgerbüro und Standesamt, Bildung, Kultur und Sport und das Jugendamt gehören. Seine Aufgaben sind vielfältig. Qualifikation und Erfahrung befähigen ihn, sie wahrzunehmen.

Johann Weiß, seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst, unterrichtet in der Musikschule der Stadt Bad Honnef. Er ist Jugendchorleiter des Ensembles “Soul Contact” des Städtischen Siebengebirgsgymnasiums, das er auch bei den Konzertreisen und Studioaufnahmen begleitet. Er ist Komponist und Arrangeur. Vielen Menschen ist er bekannt als Chorleiter des außerordentlich beliebten Gospelchores “n’ joy”, Chorleiter des Kinderchores der evangelischen Kirchengemeinde und Leiter des Instrumentalensembles “Mélange”. Dass er sein enormes musikalisches Wissen an die Schülerinnen und Schüler weitergibt, ist ein Geschenk und führt die Musikschule auf ein hohes Niveau.

Bürgermeisterin Wally Feiden überreichte den Dienstjubilaren eine Urkunde und ein Geschenk. Rudolf Beitzel wünschte sie Gesundheit, damit er seinen Ruhestand mit vielen Reisen und auf seinem Motorboot genießen kann. Die Musik wird für ihn auch im neuen Lebensabschnitt immer im Mittelpunkt stehen.

Foto (von l. n. r.) Stellvertretende Personalratsvorsitzende Silke Olbermann; Claudia Leven – 25 Jahre im öffentlichen Dienst tätig; Rudolf Beitzel – Leiter der Musikschule der Stadt Bad Honnef im Ruhestand; Stadtoberverwaltungsrat Richard Thomas – 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig; Bürgermeisterin Wally Feiden; Musikschullehrer Johann Weiß – 25 Jahre im öffentlichen Dienst tätig; Stadtoberinspektorin Ursula Limbach – 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig.

 

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum

Beitrag

| am

Bad Honnef-Selhof | Zum dritten Mal traf sich Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum. Die Idee zu dieser Veranstaltung hatte der Jungesellenverein “Einigkeit macht stark”.

Sogar aus dem fernen Berlin kamen diesmal Sälefer angereist, zum Beispiel Michael Gilgen, der 18 Jahre lang Mitglied im Tambourcorps “Frei Weg” war.

Wer gerne Weihnachtslieder singt, der sollte im nächsten Jahr zur Martinskapelle kommen, wenn es wieder heißt: Ganz Selhof unterm Weihnachtsbaum.

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Sozialausschuss berät über Seniorenvertretung für Bad Honnef

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Dienstag thematisiert der Sozialausschuss die Einrichtung einer Seniorenvertretung in Bad Honnef. Honnef heute sprach zuvor mit Annette Stegger, frühere stellvertretende Bürgermeisterin und heutiges Mitglied im Vorstand der  Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e.V. (BIVA).

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Wird kostenpflichtiges Parken an Lohfelder Straße wieder abgeschafft?

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die Kritik an der Parkraumbewirtschaftung in Bad Honnef ist immer noch heftig. Viel Unverständnis rief vor allem wegen der vielen Schwimmbadnutzer auch die Gebührenerhebung auf dem Parkplatz Lohfelder Straße hervor. Die könnte bald der Vergangenheit angehören.

Gestern Abend beschloss eine Mehrheit es Betriebsausschusses von 5:4 Mitgliedern den Antrag von Grünen und FDP, die Bewirtschaftung des Parkplatzes an der Lohfelder Straße aufzugeben.  Dagegen stimmten CDU und BÜRGERBLOCK.

Klaus Wegner (GRÜNE) “Ich hoffe, dass dies ein erster Schritt ist, um auch im Rat die Rücknahme der Bewirtschaftung des Parkplatzes zu erreichen. Die Bewirtschaftung des Parkplatzes schadet dem Eigenbetrieb “Bad Honnefer Bäder”. Insbesondere Dauerkarteninhaber, Familien, Früh- und Spätschwimmer und Besucher aus entfernten Stadtteilen werden durch die Parkgebühr unverhältnismäßig hoch belastet.” Dieses Jahr registrierte das Schwimmbad 15.304 weniger Besucher als 2016, führte das Ergebnis auf die schlechte Wetterlage zurück.

Eine Rückerstattung von Parkgebühren oder eine kostenfreie Parkplatznutzung für Freibadbesucher, wie dies von der Verwaltung vorgeschlagen wurde, wäre nach Wegners Meinung zu aufwendig und ungerecht gegenüber den Minigolfspielern, Tennisclubmitgliedern und anderen Besuchern der Insel.

Für den Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN könne sich das kostenfreie Parken nicht nur positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung der Bad Honnefer Bäder auswirken, sondern auch als Maßnahme der Imageförderung auf die Attraktivität der Stadt.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt