Vernetzen

Kulturmeile

Kunst ist erweiterte Wirklichkeit

Beitrag

| am

Bad Honnef | Wie entsteht ein Kunstwerk?  Gute Frage. Antworten gaben Schülerinnen und Schüler  des Ateliers Heister-Mohamed am Montag im Foyer des Rathauses.

Die Kursteilnehmer im Alter von 8 bis 88 Jahren zeigten mit ihren ausgestellten Werken ein breites Spektrum bildnerischer Ausdrucksformen. Sowohl realistische Zeichnungen und Malereien im klassischen Sinn als auch moderne Darstellungen in abstrakten experimentellen Techniken sind bis zum bis 29.05.2013 zu sehen.

Bürgermeisterin Wally Feiden und Brigitte Heister-Mohamed begrüßten die Besucher der Vernissage. Während Wally Feiden sich kein künstlerisches Talent (an diesem Abend) attestierte, erklärte Heister-Mohamed, wann aus ihrer Sicht ein Bild gut ist: “Wenn es Verstand und Gefühl berührt.” Und auch die Frage, was Kunst im 21. Jahrhundert ausmacht, ließ sie nicht unbeantwortet. Kunst sei erweiterte Wirklichkeit.

Die konnten die Besucher nicht nur im Foyer erleben, sondern auch vor dem Rathaus. Dort setzten junge Künstlerinnen und Künstler mit Farbe und Pinsel im Sitzen und in der Hocke ihre Gedanken und Gefühle abstrakt-bildnerisch um. Auf Vernissage und Tam-Tam hätten sie eigentlich gar keine Lust, sagte Brigitte Heister-Mohamed und gab ihnen nach kurzer Vorstellung wieder den Weg frei in ihre kreative Wirklichkeit.

Vernissage

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

Künstlergruppe “antiform” eröffnet “ladenzeile’ in ehemaliger Ladenzeile

Beitrag

| am

Franca Perschen und Helmut Reinelt vor der neuen “ladenzeile”

Bad Honnef | Das umstrittene Postgebäude wird um eine Attraktion reicher. Bis zur endgültigen Neugestaltung zieht in die ehemalige Ladenzeile an der Bahnhofstraße die Künstlergruppe “antiform” aus Königswinter ein. Ihr Projekt: “ladenzeile”.

” ‘ladenzeile’ ist unser erstes größeres Projekt in Bad Honnef. Wir werden dort drei autarke Einzelprojekte durchführen”, so antiform-Künstlerin Franca Perschen.

Im ehemaligen Zeitschriften und Tabakwarenladen Guthy’s entsteht ein Artist-in-Residence Programm mit dem Namen AiR2. Dort können Künstlerinnen und Künstler einen temporären Projektraum gegen eine geringe Kostenbeteiligung anmieten.

Den Anfang macht die Bad Honnefer Künstlerin Ilse Wegmann mit der Arbeit ‘Hungertuch’, bei der sie am Ort vorgefundene Objekte in einer großen raumübergreifenden Installation kombiniert.

In der früheren Mode-Stube von Helga Riewe eröffnet die Galerie2 für digitale Kunst und Fotografie. In unregelmäßigen Abständen werden wechselnde Ausstellungen von kreativen Bildermachern gezeigt. Klassische Fotografie werde dabei ebenso vertreten sein, wie experimentielle Kombinationen verschiedener Medien, erklärt Perschen. Parallel dazu entsteht ein kleines Studio, in dem nicht nur junge Fotografen die Möglichkeit bekommen, ihre Ideen zu realisieren.

Mit der Ausstellung “en passant” von Helmut Reinelt eröffnet die Galerie2. Sie zeigt beispielhaft, wie fotografische Bilder, digitale Prozesse und Objektkunst als unterschiedliche Medien konzeptionell zusammenfinden können.

Im ehemaligen kleinen Buchladen führt Franca Perschen selbst ihr langfristiges #workinprogress-Projekt durch, das den Raum an sich zum Kunstobjekt macht. Ihre subtilen Zeichnungen, die schon in der Endstation in Königswinter ganze Räume durchzogen, nehmen nach und nach den Raum in Besitz. Perschen: “Wie ein Hirngespinst werden sich feinste Linien durch den Raum ziehen, in dem über Jahre hinweg die Bücher des Buchladens unzählige Geschichten erzählt haben.”

Eröffnung am Samstag, 23. September 2017, 19.00 Uhr, gibt es Musik der beiden DJs Voelxn & Roeder im Live-Mix.

antiform ladenzeile
Bahnhofstraße 1
53604 Bad Honnef

Weiterlesen

Kleinkunst

… und vorher kommen die Schotten: Kris Drever & Iain Carr bei FiF

Beitrag

| am

Kris Drever

Kris Drever

Bad Honnef-Rommersdorf | Wieder steht Bad Honnef ein ereignisreiches Veranstaltungswochenende bevor. Am Donnerstag, 21.09. 2017, eröffnet Folk im Feuerschlösschen um 20 Uhr mit Kris Drever & Iain Carr – akustischer Folk mit Superstimme und Supergitarre.

Kris Drever gilt als einer der talentiertesten Songwriter, Sänger und Gitarristen, die es in Schottland zurzeit gibt. Im Dezember 2016 wurde er mit dem Titel „Instrumentalist of the Year” bei den Scots Trad Music Awards ausgezeichnet. Der aus Orkney stammende Multi-Instrumentalist verbindet in seiner Musik eingängiges Gitarrenspiel mit berührenden und ehrlichen Texten, die nicht nur Fans, sondern auch Musikerkollegen wie Tim O’Brien, Bela Fleck, Sarah Jarosz und Eddie Reader begeistern.

Mit dem Gitarristen und Sänger Ian Carr bildet er eines der beeindruckendsten Folkduos Westeuropas.

Und was es sonst nocht gibt:

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Aktion: Eintrittskarte plus Waffel

Beitrag

| am

Serhat Dogan im hautnah-Kleinkunstkeller

Bad Honnef | Am 23.9.2017, 20 Uhr, gastiert Comedian und Kabarettist Serhat Dogan im Bad Honnefer Kleinkunstkeller “hautnah” in der Bergstraße 21. Karten im Vorverkauf gibt es zurzeit bei “Felix ² & Fritz hausgemacht”, Bad Honnef, Hauptstraße 39. Für die ersten zehn verkauften Karten gibt es zusätzlich pro Karte eine Waffel gratis.

Wer vor der Wahl noch einmal richtig lachen möchte, sollte Serhat Dogan nicht verpassen.-

Mehr unter hautnah-Kleinkunst.de

 

Weiterlesen

Werbung

aral

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt