Klassik und Jazz bei Coppeneur – Sonntag erstes Konzert

Bad Honnef-Aegidienberg | Ausgehend von einer Idee, die am 26.11.2016 während einer Veranstaltung mit Konrad Beikircher im Auditorium der Confiserie Coppeneur entstand, ist es Dieter Lüttke gelungen innerhalb von drei Monaten eine Veranstaltungsreihe für Klassik und Jazz an sechs Sonntagen im Jahr 2017 zu konzipieren. Ermöglicht wurde dies unter Mithilfe von Oliver Coppeneur, Inhaber der Manufaktur für Lebensfreude, der Confiserie Coppeneur und von Dr. Herbert Groeger, einem anerkannten Experten in der internationalen, klassischen Musikszene.

Weitere Unterstützung kommt vom Klavierhaus Klavins in Bonn, das die Konzertflügel liefert. Die Confiserie Coppeneur stellt den Raum zur Verfügung und übernimmt die Bewirtung. Sie hilft auch im Bereich Marketing und Ticketverkauf.

Groeger ist in Bad Honnef kein Unbekannter. So hat er in den 90-er Jahren in Zusammenarbeit mit dem Stadtforum  sogenannte Meisterklassen organisiert. Dazu wurden die international besten Nachwuchskünstler eines Instruments (Violine/Klavier) für eine Woche nach Bad Honnef eingeladen. In dieser Woche hatten die Künstler die Gelegenheit unter Anleitung einer Koryphäe für das jeweilige Instrument ihr Talent zu verbessern. Zum Ende der Woche gaben die Künstler ein vielbeachtetes Abschlusskonzert im Kurhaus.

Es sei bereits angedacht, die Matinee-Veranstaltungen mit zusätzlichen kulinarischen Angeboten zu erweitern, so Lüttke. Unter dem Titel Klassik zu Gast bei Coppeneur treten an folgenden Terminen jeweils sonntags von 11.00 – 13. 00 Uhr folgende international bekannte Künstler auf: 09.04.2017 Lule Elezi (Piano) und Alban Pengili (Violine), 07.05.2017 Mladen Marinovic (Violine) und Oscar Ovejero (Gitarre), 10.09.2017 Andrea Gonzaléz Caballero und Ali Arango (beide klassische Gitarre), 05.11.2017 Sophie Moser (Violine) und Katja Huhn (Klavier)

Foto: Veranstalter

Weitere Beiträge