Johannisfeier bei den Maltesern: sechs junge Helfer ernannt

Andreas Archut mit seinen neuen Maltesern auf der Rampe des neuen Fahrzeugs: v.o. Elena Müllegan, Florian Knappkötter, Patricia Riewendt, Jerald Birenfeld, Verena Steinbach, Hendrik Tafel

Bad Honnef | Im Kreis von aktiven und passiven Mitgliedern, Partnern, Freunden und Förderern, haben die Bad Honnefer Malteser zum Gedenken an ihren Schutzpatron Johannes den Täufer eine Johannisfeier veranstaltet. Im Rahmen der Feier wurde auch ein neues Einsatzfahrzeug eingeweiht und sechs Nachwuchskräfte zu Helfern ernannt.

In der Fahrzeughalle des Malteser Quartiers in der Quellenstraße eröffnete Malteser-Präses Dr. Herbert Breuer die Feier mit einer Heiligen Messe, in der er an den Namenspatron der Malteser erinnerte, die als Ritterorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem vor über 900 Jahren ihren Anfang nahmen. Zum Abschluss der Messe erteilte Dr. Breuer dem neuen Mehrzweckfahrzeug den Segen. Der Präses betonte, dass dieser Segen den Menschen gelte, die das Fahrzeug bedienten, nicht dem Gegenstand an sich. Das Fahrzeug dient zum Transport von Menschen und Material, kann Rollstuhlfahrer aufnehmen und als rollende Sanitätsstation oder Einsatzleitfahrzeug eingesetzt werden. Finanziert wurde das rund 35.000 Euro teure Gefährt zu 100% aus Spenden.

Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut dankte allen, die zur Verwirklichung des Projekts beitragen haben: “Allen voran danke ich unserem Förderkreis, der ‘Artus-Runde’, die aus einem guten Dutzend Honnefer PErsönlichkeiten besteht, die sich der Unterstützung der Honnefer Malteser-Gliederung verschrieben haben.” Auch das Aalkönigskomitee unterstützte die Anschaffung, die Stadtsparkasse Bad Honnef, die Kolpingfamilie und viele weitere Einzelspender. Erste Bewährungsproben hat das Fahrzeug bereits hinter sich, etwa als Rollstuhltransporter bei der Kevelaer-Wallfahrt, bei Zeltlagern und vergangene Woche im Unwetter-Betreuungseinsatz.

Stadtbeauftragter Dr. Archut freute sich besonders, anlässlich der Johannisfeier sechs neue Helfer zu ernennen. Die Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren hatten vor kurzem einen Ausbildungsmarathon absolviert, der neben der Helfergrundausbildung auch einen 100-stündigen Notfallhelfer-Lehrgang umfasste. Nun konnte Archut Jerald Birenfeld, Florian Knappkötter, Elena Müllegan, Patricia Riewendt, Verena Steinbach und Hendrik Tafel die Ernennungsurkunden überreichen. Bürgermeisterin Wally Feiden, die ebenfalls zur Johannisfeier gekommen war, gehörte zu den ersten Gratulanten und beglückwünschte die Malteser zur geglückten Nachwuchsgewinnung.

Im Anschluss luden die Malteser ihre Gäste zum Abendessen ein. Viele blieben bis zum Abend und genossen die Atmoosphäre rund um das Johannisfeuer. Später wurden noch die Gitarren hervorgeholt und so manches Zeltlager-Lied angestimmt.

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT

Kommentare

  • Udo PLatzke 25. Juni 2013 um 8:08

    Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer der Veranstaltung, die auf beiden Seiten der Strasse die Bürgersteige restlos zugeparkt haben und uns nur noch den Weg über die Strasse gelassen haben.

    Antwort