IUBH-Studierende dank Ließem-Stiftung mit "Einser-Abschluss"

Jeder kann an der privaten Internationalen Hochschule (IUBH) in Bad Honnef studieren. Nicht nur, wer problemlos die entsprechenden Studiengebühren aufbringt.

Den Beweis lieferten Kaharina Schell und Fotios Sepidis, die ihr Studium mit “1” abgeschlossen haben. Unterstützt wurden sie während der Studienzeit von der Bonner Ließem-Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, bedürftigen jungen Menschen bei Bildung und Qualifizierung zu begleiten. “Stimmen Motivation und Leistungsbereitschaft, kann die Stiftung finanziell weiterhelfen, so Dr. Jürgen Hensen, Mitglied des Vorstandes der Ließem-Stiftung, und Geschäftsführer Manfred Speck.

Dabei unterstützt die Stiftung nicht nur Akademiker, sondern auch Schulabsolventen.

Für den Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Kurt Jeschke, und den Kanzler Georg Ummenhofer sind die Stipendien ein wichtiger Baustein, um Jugendlichen aus finanziell schwächeren Familien eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen.

Katharina Schell will nun national oder international Karriere im Hotel- und Eventbereich machen, Fotios Sepidis absolviert noch ein Betriebswirtschaftsstudium.

Die Ließem-Stiftung wurde 2005 von der Unternehmerin Margaret Ließem gegründet. Bei Erfüllung aller Kriterien übernimmt sie die kompletten Studiengebühren und bei Bedarf auch Kosten für ein Studienjahr im Ausland.

Das Stiftungskapital liegt im zweistelligen Millionenbereich. 200.000 EUR sind bislang für die Unterstützung junger Menschen eingesetzt worden.

 

iubh.de, liessem-stiftung.de

 

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT