Bad Honnef

IUBH bietet doppelt so viele Stipendien wie im letzten Jahr

Bad Honnef | Ein Studium an einer privaten Hochschule gilt allgemein als exklusiv – und als kostspielig. Dass dem nicht so sein muss, zeigt die Internationale Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH): die Business School mit Standorten in Bad Honnef, Berlin und Bad Reichenhall bietet für dieses Wintersemester zahlreiche Stipendienprogramme an, darunter allein 79 Deutschlandstipendien. Je nach Fördermodell entfallen damit die Studiengebühren komplett, zu 75 Prozent, zur Hälfte oder um 300 Euro monatlich.

Rund 20 Prozent der Erstsemester haben Chance auf Förderung

An der IUBH School of Business and Management starten in diesem Herbst voraussichtlich 500 Erstsemester in ein Bachelor-, Master- oder MBA-Studium. „Ein Studium an der IUBH soll grundsätzlich für alle Interessenten möglich sein, unabhängig von deren wirtschaftlichen Situation“, so Prof. Dr. Peter Thuy, Rektor der IUBH. „Darum freut es mich besonders, dass wir in diesem Jahr rund 90 Stipendienplätze – und damit doppelt so viele Fördermöglichkeiten wie im Vorjahr – anbieten können.“ Den größten Anteil machen dabei Deutschlandstipendien aus, die je zur Hälfte von privaten Geldgebern und vom Bundeshaushalt finanziert werden.

Entscheidend für ein Stipendium ist die Persönlichkeit des Bewerbers

Für die Stipendien können sich alle Bachelor- und Masterinteressierten der IUBH School of Business and Management bewerben, die Bewerbungsfristen sind 01. Juni (Bad Honnef und Bad Reichenhall) bzw. 01. Juli (Berlin). „Für uns ist bei der Stipendienvergabe nicht die Schulnote entscheidend“, betont Tim Kaltenborn, Leiter der Studienberatung. „Viel wichtiger sind Motivation, Durchhaltevermögen oder soziales Engagement eines Bewerbers.“ Wer im Studium gefördert werden möchte, muss sich zunächst für einen Studienplatz an der IUBH qualifizieren.

Bachelorbewerber müssen dafür einen der Assessment Days am 31. Mai oder 08. Juni erfolgreich absolvieren. Masterbewerber benötigen mindestens die Abschlussnote 3,0 aus ihrem Vorstudium.

Weitere Infos zu den Stipendienprogrammen siehe http://www.iubh.de/finanzierung.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X