Vernetzen

Fußball

Irre! HFV liegt in der 88. Minute 1:2 zurück und geht doch als Sieger vom Platz

Online seit

am

Bad Honnef |Der FV Bad Honnef befindet sich momentan auf Abschiedstournee aus der Bezirksliga. Nach dem ungefährdeten 2:6 Auswärtssieg beim SV Bergheim stand für die Badestädter am heutigen Ostermontag das Derby gegen die Sportfreunde Troisdorf auf dem Programm. Die Gäste bereiteten den Hausherren schon im Hinspiel einige Probleme. Dementsprechend selbstbewusst äußerten sich die Troisdorfer Verantwortlichen im Vorfeld. Beste Voraussetzungen für ein packendes Derby.

HFV-Trainer Carsten Klohe schickte eine auf gleich vier Positionen veränderte Startelf ins Rennen. Marcel Gehrlein löste Nico Pfennig zwischen den Pfosten ab. Dominick Müller, Dario Sanchez Copano und Robin Ehrenberg rotierten ebenfalls in die Startformation.

Auf dem Platz begann eine Partie auf ordentlichem Niveau. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass an diesem Tag niemand von Beginn an mit offenem Visier kämpfen würde. Der HFV konnte sich jedoch früh eine Feldüberlegenheit erspielen und hatte in der 21. Minute die erste Gelegenheit, in Führung zu gehen. Allerdings vergab Robin Ehrenberg aus halbrechter Position.

Wenige Minuten später vereitelte Troisdorfs Torwart Jens Born mit einer Parade die nächste Gelegenheit der Gastgeber, als er einen Schuss aus der Halbdistanz von Thomas Schneider zur Ecke klärte (21.).

Spätestens nach der dritten guten Einschussmöglichkeit durch Dario Sanchez Copano hatten sich die Grün-Weißen den Führungstreffer redlich verdient (30.). Doch auch eine Doppelchance in der 37. Minute, als Sven Brand und Robin Ehrenberg zuerst am gegnerischen Torwart und dann am Pfosten scheiterten, brachte nicht den erwünschten Treffer. Das fehlende Glück vor dem Tor wurde kurz vor dem Halbzeitpfiff beinahe bestraft. Marcel Gehrlein rettete in einer Eins gegen Eins-Situation überragend den Spielstand von 0:0 in die Kabinen.

Was vor dem Seitenwechsel nicht gelingen wollte, klappte dann direkt nach dem Wiederanpfiff. Robin Ehrenberg beförderte den Ball unter die Latte und sorgte damit erstmals für Jubel im weiten Rund (46.). Dieser war nur wenige Sekunden verklungen, als die Troisdorfern zum Ausgleichstreffer kamen (47.). In der 55. Minute verhinderte Gehrlein nach einem Missverständnis in der Honnefer Hintermannschaft den Führungstreffer der Gäste.

Ein Platzverweis für die Sportfreunde war dann der Auftakt einer bemerkenswerten Schlussphase. Den Troisdorfern war die Unterzahl lange nicht anzumerken. Der HFV tat sich immer schwerer damit, an seinem Spiel festzuhalten und geriet phasenweise mächtig unter Druck. Dennoch hatte der starke Robin Ehrenberg in der 76. Minute die Gelegenheit, die Badestädter erneut in Führung zu schießen, scheiterte jedoch am Torwart der Sportfreunde.

Völlig aus dem Nichts fiel dann die Führung für die Gäste. Der ansonsten fehlerfreie Gehrlein verschätzte sich bei einem Pass und legte Troisdorfs Mike Juchem ungewollt auf (88.).

Dem HFV schien dieser Schock (erster Rückstand in der laufenden Saison!) jedoch zu beflügeln. Der eingewechselte Brandon Chin nährte mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2 die Hoffnung der elektrisierten Honnefer Zuschauer.

Als Kevin Leisch dann in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ball auf Müller legte, verstummte die Tribüne für einen Augenblick, um dann in völliger Ekstase das Siegtor zu feiern (90.+3).

Eine Partie, die am bisherigen Saisonverlauf gemessen ungewollt dramatisch verlief und alles mitbrachte, was ein gutes Derby benötigt. Mit der tollen kämpferischen Leistung haben sich die Honnefer die Möglichkeit erspielt, schon nächsten Sonntag beim Gastspiel in St. Augustin aufzusteigen.

Marian Hogrebe

“Zweite” verliert gegen Siegburg

Die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef unterlag auf eigenem Platz dem Siegburger SV mit 1:2. Das Tor für Honnef erzielte Markus Rings in der 22. Minute. Der HFV steht auf dem 10. Tabellenplatz. Vier Punkte trennen ihn von einem Abstiegsplatz.

Weiterlesen
Anzeigen

Fußball

“Die Jungs sind hungrig”

Online seit

am

von

Oben v.l. Gaspard Fehlinger, Marco Poetes, Kevin Leisch, Benjamin Krayer, Gürsel Boztas, Patrick Quednau, Malik Azahaf; mittlere Reihe v.L. Uwe Krüger (Betreuer), Frank Breidenbend (Geschäftsführer), Florent Muja, Patrick Dicke, Dominik Tiemeyer, Stephan Göckler und Martin Brinsa (Vorstand), Carsten Klohe (Trainer); vorne v.l. Marc Skoda, Michel Schülgen, Marcel Gehrlein, Malte Bayer, Nico Pfennig, Mike Juchem, Thorsten Hanisch

Oben v.l. Gaspard Fehlinger, Marco Poetes, Kevin Leisch, Benjamin Krayer, Gürsel Boztas, Patrick Quednau, Malik Azahaf; mittlere Reihe v.L. Uwe Krüger (Betreuer), Frank Breidenbend (Geschäftsführer), Florent Muja, Patrick Dicke, Dominik Tiemeyer, Stephan Göckler und Martin Brinsa (Vorstand), Carsten Klohe (Trainer); vorne v.l. Marc Skoda, Michel Schülgen, Marcel Gehrlein, Malte Bayer, Nico Pfennig, Mike Juchem, Thorsten Hanisch

Bad Honnef | Wer beim FV Bad Honnef spielt, spielt mit grün-weißem Blut. Lothar Paulsen, Ex-Präsident des HFV, machte an seinem letzten Arbeitstag noch einmal deutlich, was einen Fußballer ausmacht, der seine Heimat an der Schmelztalstraße gefunden hat.

25 Spieler stark ist der Kader der Landesligamannschaft, 16 neue Akteure muss Trainer Carsten Klohe integrieren, darunter vier aus der Jugend des JFV Siebengebirge.

Beim ersten echten Härtetest, dem Pokalspiel gegen Siegburg, hatten die Honnefer das Nachsehen. 0:4 ging die Partie auf eigenem Platz verloren. Mittlerweile hat die Mannschaft zusammengefunden, zeigte gute Leistungen. Klohe: “Heute würden wir deutlich selbstbewusster gegen Siegburg auflaufen.”

Dennoch werden vermutlich in der neuen Saison die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Vorstandsmitglied Martin Brinsa: “Wir starten mit Demut in der Landesliga.” Das Ziel ist ein sicherer Tabellenplatz. Erst müsse sich die Mannschaft sportlich und der Verein finanziell konsolidieren. “In zwei bis drei Jahren gucken wir dann einmal weiter”, so Brinsa. Allerdings: Sollte dieses Jahr eine Sensation gelingen, würden sich die Verantwortlichen auch nicht gegen den Erfolg stellen.

Carsten Klohe gibt die Marschrichtung vor: Gesetzt sei kein Spieler. Der Wettbewerb kann beginnen. Zunächst allerdings ohne Benny Krayer und Malte Bayer. Beide fallen verletzungsbedingt noch eine Weile aus.

Dafür ist Thorsten Hanisch dabei. Der 40-jährige Routinier, der vom FV Endenich kam, soll die vielen jungen Spieler stützen. Eigentlich wollte er seine Karriere bereits an den Nagel hängen. Nun wird er sie voraussichtlich beim HFV beenden.

Wie das der langjährige Mannschaftskapitän Tobit Hogrebe getan hat. Hogrebe hat eine Arbeitsstelle in Hamburg gefunden. Seinen Job als Spielführer übernahm nun endgültig Kevin Leisch.

Am 20. August fährt der HFV zu einem weiteren Testspiel nach Bergheim und tritt dort gegen BC Viktoria Glesch/Paffendorf an. Eine Woche später, am 28.8.2017, beginnt dann die Meisterschaft. Erster Gegner der Grün-Weißen ist SC Bor. Lindenthal-Hohenlind. Die Begegnung wird um 15.30 Uhr in Hohenlind angepfiffen.

 

 

 

Weiterlesen

Fußball

HFV 2 putzte Friesdorf weg

Online seit

am

von

HFV Zweite Mannschaft

Obere Reihe v.l.: Richard von Klass (Trainer), Manfred Pieck (Co-Trainer), Dario Sanchez, Luciano Russo, Julian Lewerenz, Laurent Lucas, Sabri Toksöz, Niklas Treusch, Ibrahim Memet, Timon Ünaler, Frederico Degheins, Frank Hiesel (Betreuer), Ibrahim Alibasic (Betreuer) Untere Reihe v.l.: Luigi Falsone, Fabrizio Chiappin, Dominik Schneider, Philipp Waldmann, Dennis Bolz, Saverio Colombo, Andreas Weinberg, Matteo Grgic, Philip Sommer Es fehlen: Jürgen Wensing, Viktoria Treffert (Phsio), Felix Witten, Jose Rivera, Max Soest, Nils Schülgen, Maximilian Dix, Ivan Martinovic, Vahid Kolasinac, Daniel Junghof, Samet Aydin, Patrick Paul

Bad Honnef | In einem Testspiel besiegte die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef heute Mittag auf der Anlage an der Schmelztalstraße BW Friesdorf 2 (2. Kreisliga) mit 8:4. Die Tore für den HFV schossen Degheim (5., 51.), Bolz (7.), Falcone (54.,55.), Degheins (66., 85.) und Memet (79.).

Weiterlesen

Fußball

Poetes und Jäger erzielten sieben Tore

Online seit

am

von

Bad Honnef | Mit 8:0 besiegte die Landesligamannschaft des FV Bad Honnef in einem kurzfristig angesetzten Testspiel am Abend den SV Kriegsdorf. Torschützen waren Patrick Dicke (10.), Marco Poetes (18., 43., 57., 64.) und Manuel Jäger (38., 70., 84.).

Weiterlesen

Stellenangebote

Werbung

aral

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 321 anderen Abonnenten an

Kommentare

Trending