Bad Honnef, Rathaus

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Bad Honnef. Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen ist ein Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeglicher Form gegenüber Frauen und Mädchen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Honnef Iris Schwarz nahm diesen Gedenktag zum Anlass, um im Foyer des Rathauses der Stadt Bad Honnef eine Stellwand mit Informationen zum Thema zu präsentieren und die blaue Aktionsfahne von „Terre des Femmes“ auszuhängen.

Besonders wichtig ist ihr, auf die Möglichkeit der anonymen Spurensicherung nach Sexualstraftaten (ASS) in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis aufmerksam zu machen: Der Arbeitskreis Opferschutz Bonn/Rhein-Sieg hat ein Verfahren entwickelt, das eine anonyme Spurensicherung nach einer Sexualstraftat ermöglicht. Nach einer ärztlichen Untersuchung und der Spurendokumentation in einem der beteiligten Krankenhäuser werden die Spuren anonymisiert beim Institut für Rechtsmedizin gelagert. Somit hat die Betroffene zehn Jahre Zeit, sich zu entscheiden, ob sie Anzeige erstatten möchte. Denn viele Opfer sind unmittelbar nach einer Sexualstraftat nicht dazu in der Lage. Erfolgt im Zeitraum von zehn Jahren eine Anzeige, können die Spuren als wichtiges Beweismittel dienen.

Wer sich über dieses Verfahren informieren möchte oder generell Beratung, Hilfe und Unterstützung benötigt, wendet sich am besten direkt an die Frauenberatungsstellen. Weitere Informationen gibt es unter www.beratung-bonn.de. Hier und auch im Rathaus der Stadt Bad Honnef findet man den Flyer „ASS – anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftat“ mit den Adressen der am Projekt beteiligten Krankenhäuser.
Foto: Gleichstellungsbeauftragte Iris Schwarz präsentiert die Informationstafeln zum Tag gegen Gewalt an Frauen.

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X