Innovationspreis: NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin übernimmt Schirmherrschaft

Bad Honnef/Rhein-Sieg | Die Schirmherrschaft für den Innovationspreis der Volksbank übernimmt der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Er ist unter anderem zuständig für die Bereiche Mittelstand und Handwerk. „Das ist ganz genau unsere Zielgruppe, deren Leistungen wir mit den Innovationspreis auszeichnen wollen“, erklärt Volksbank-Vorstandsvorsitzender Jürgen Pütz.

Vor wenigen Tagen hatte Duin der Volksbank mitgeteilt, dass er die Schirmherrschaft über den Preis gerne übernehme. „Ich freue mich damit die Idee unterstützen zu können, die dem Preis innewohnt: die Förderung von innovativen Personen und Unternehmen, die sich für Arbeitsplätze und deren Umweltverträglichkeit in der Region stark machen“, schreibt der Minister an die Bonner Landtagsabgeordnete Renate Hendricks, die in Düsseldorf den Kontakt zum Minister hergestellt hatte.

Bereits zum achten Mal in Folge lobt die Volksbank Bonn Rhein-Sieg den Innovationspreis aus. Zur Bewerbung zugelassen sind neue Erfindungen, aber es werden auch Weiterentwicklungen von bereits bestehenden Produkten und Dienstleistungen gesucht.

Prämiert werden
• Innovationsgrad,
• Marktfähigkeit,
• Umweltverträglichkeit sowie
• das Potenzial zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Bewerben können sich neben Unternehmen aus der Region mit nicht mehr als 500 Mitarbeitern auch Freiberufler und Privatpersonen.

Das Bewerbungsverfahren läuft online über die Homepage der Volksbank www.vobaworld.de/innovationspreis zum 15. September 2013. Die Preisvergabe findet voraussichtlich Ende November 2013 in feierlichem Rahmen im Bonner Volksbank-Haus statt.

Foto: Ralph Sondermann

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT