Honnefer Malteser auf Pilgerfahrt in Rom

Bad Honnef | Die Bad Honnefer Malteser haben mit fünf Helferinnen und Helfern sowie einem Arzt kranke und behinderte Pilger auf die Malteser-Wallfahrt nach Rom begleitet.

Mit 10 betreuten Patienten stellte die Gruppe aus dem Siebengebirge das größte Kontingent innerhalb der 60-köpfigen Pilgerschar dar, die sich per Bus aus der Erzdiözese Köln auf den Weg gemacht hatte. Insgesamt reisten tausend Pilger der Malteser in die Ewige Stadt, unter ihnen 300 Menschen mit Behinderung. Es war bereits die 10. Rom-Wallfahrt der deutschen Malteser.

15.10.2012

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT