Vernetzen

Fußball

HFV mühte sich, verlor dennoch 1:3

Von Marian Hogrebe

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der FV Bad Honnef kann nach dem Unentschieden in Lohmar langsam wieder eine erste Verbesserung der personellen Situation vermelden. Patrick Dicke kehrte nach seiner Rotsperre ebenso ins Team zurück wie Manuel Jäger, der sich unter der Woche aus dem Urlaub zurückmeldete. Beide Rückkehrer wurden beim heutigen Heimspiel im Menzenberger Stadion auch dringend benötigt, denn mit dem SV Deutz gastierte der aktuelle Tabellenzweite in der Badestadt. Eine ordentliche Herausforderung für die noch junge Mannschaft von HFV-Trainer Carsten Klohe.

Der SV Deutz wurde seiner Favoritenrolle dann auch gleich nach dem Anpfiff gerecht. Die Domstädter spielten beherzten Offensivfußball und kamen schon früh zu guten Gelegenheiten. Es war Glück für die Honnefer, dass die Kölner in dieser Phase schlampig mit den eigenen Chancen umgingen.

Der erste richtige Aufreger der Partie folgte jedoch nach einem Angriff der Gastgeber. Nach einer Flanke von der linken Seite übersah der Schiedsrichter Thomas Linn ein klares Handspiel der Deutzer im Strafraum (18.).

Der HFV kam nun etwas besser ins Spiel und hatte in der 32. Minute die erste große Chance in Führung zu gehen. Eine Hereingabe von Honnefs Mike Juchem landete jedoch in den Händen des Deutzer Schlussmanns.

Nur wenige Augenblicke später musste sich HFV-Keeper Marcel Gehrlein erstmals beweisen, als er einen Schuss der Gäste aus aussichtsreicher Position entschärfte (33.). Nach einem weiteren erfolglosen Torschuss der Kölner vergab Gaspard Fehlinger kurz vor dem Halbzeitpfiff die größte Chance des ersten Durchgangs. Sein Drehschuss aus der Mitte des Strafraums landete genau in den Händen des Torwarts (43.).

Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste einen unaufmerksamen Moment der Grün-Weißen, und kamen zur 0:1 Führung. Ein schnell ausgeführter Einwurf überrumpelte die Honnefer Hintermannschaft. Der Deutzer Tobias Blum musste nach einem Querpass nur noch einschieben (50.).

Zehn Minuten später hätte HFV-Stürmer Manuel Jäger beinahe für den verdienten Ausgleich gesorgt (60.). Der fiel jedoch erst in der 65. Minute. Mike Juchem dribbelte an der Strafraumkante der Deutzer entlang und steckte den Ball im richtigen Moment auf Gaspard Fehlinger durch, der dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ (65.).

Die kurzzeitige Euphorie auf den Rängen des Menzenberger Stadions wurde jäh unterbrochen, als David Marti Alegre das zögerliche Abwehrverhalten der Honnefer zur erneuten Führung nutzte (72.).

In der Schlussphase hatte Honnefs Mike Juchem den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schussversuch aus zentraler Position ging jedoch deutlich über das gegnerische Tor (78.). Marcel Gehrlein verhinderte mit einer Glanzparade die Vorentscheidung (83.).

In den letzten Spielminuten warf der HFV alles nach vorne, doch ein weiterer HFV-Treffer wollte nicht gelingen. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Deutzer dann noch in der Nachspielzeit den unbedeutenden Treffer zum 1:3 Endstand (Kaan-Ahmet Akgün, 94.).

Die Niederlage gegen eine starke Deutzer Mannschaft ist für den FV Bad Honnef kein Genickbruch. Die Honnefer müssen das Spiel schnell abhaken und sich auf die kommenden Aufgaben in der zu fokussieren. Schon kommenden Sonntag gastiert mit dem SSV Homburg-Nümbrecht ein weiterer ernstzunehmender Gegner in der Badestadt.

Auch “Zweite” verliert

Mit 1:2 unterlag die 2. Mannschaft des HFV heute auswärts TuS Herchen., Das Honnefer Tor erzielte Luciano Russo in der 70. Minute.https://vimeo.com/234214196

Fußball

Felix Handke und Benni Krayer bringen Favoriten zu Fall

Beitrag

| am

Aus technischen Gründen steht heute leider kein anderes Bildmaterial zur Verfügung

Bad Honnef | Der FV Bad Honnef kommt immer besser in Fahrt. Heute bezwang die Klohe-Truppe den Favoriten FV Wiehl durch ein Tor von Benni Krayer in der Nachspielzeit 2:1. Zuvor hatte Felix Handke die Wiehler Führung ausgeglichen. Die Partie wurde wetterbedingt kurzfristig vom Stadion auf die HFV-Anlage an der Schmelztalstraße verlegt.

Weitere Infos folgen.

Aus technischen Gründen steht heute leider kein anderes Bildmaterial zur Verfügung

Weiterlesen

Fußball

FV Bad Honnef empfängt Sonntag den FV Wiehl

Von Marian Hogrebe

Beitrag

| am

Bad Honnef | Die ausgelassene Feierstimmung nach dem Sieg im Siebengebirgsderby währte im Honnefer Lager nur kurz. Der wichtige Erfolg im Duell mit dem Lokalrivalen TuS Oberpleis wurde schnell durch die schwere Verletzung von Gürsel Boztas getrübt.

Der Routinier zog sich in der Partie nach einem groben Foulspiel eine Fraktur des Schienbeins zu und wird den Grün-Weißen in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch Rückkehrer Dominick Müller überstand die Partie nicht ohne Blessuren und wird in der Partie gegen den FV Wiehl vermutlich fehlen.

Neben diesen beiden unerfreulichen Nachrichten gibt es im Honnefer Lager jedoch auch Positives zu vermelden. Die Leistung im Derby offenbarte wie schon oft in dieser Saison die hervorragende Mentalität der Klohe-Elf. Zusätzlich entwickelt sich die Abwehrreihe der Badestädter zu einer der Besten ihrer Liga. Lediglich 14 Gegentore kassierte die Hintermannschaft der Honnefer im bisherigen Saisonverlauf. Nur drei Vereine der Landesliga Staffel 1 können derzeit einen besseren Wert vorweisen.

Zusätzlich zu der stabilen Abwehr machen derzeit besonders die jungen Spieler sichtbare Fortschritte. Lediglich die Offensive bleibt derweil das Sorgenkind der Grün-Weißen. Die durchaus vorhandenen Torchancen müssen in Zukunft besser genutzt werden, wenn man sich für den eigenen Aufwand regelmäßiger belohnen möchte.

Kommenden Sonntag wird es unter anderem auf die Effizienz der eigenen Offensive ankommen, wenn man im Heimspiel gegen den FV Wiehl den nächsten Punkterfolg klar machen möchte. Der Gegner aus dem Oberbergischen landete in der vergangenen Saison auf Platz vier der Tabelle und ist auch in dieser Saison ein Kandidat für die oberen Tabellenregionen. Nach einem durchwachsenen Saisonstart legte die Mannschaft von Trainer Ingo Kippels zuletzt eine Serie von vier Siegen in Folge hin. Besonders die Siege gegen den SV Schlebusch und Lindenthal waren hierbei ein deutliches Zeichen an den Rest der Liga.

Den FV Bad Honnef erwartet also ein starker Gegner, der sich im Stadion an der Menzenberger Straße nicht verstecken wird. Wenn der HFV erneut an die eigene Leistungsgrenze geht und hierbei vielleicht wieder das nötige Glück im Abschluss hat, ist für die Grün-Weißen in diesem Spiel jedoch alles drin. Ein Punkterfolg gegen die Wiehler wäre die perfekte Ausgangslage für den Schlussspurt der Hinrunde.

FV Bad Honnef – FV Wiehl
19.11.2017, 14:30 Uhr
Stadion an der Menzenberger Straße
Schiedsrichter: Marcus von Scheid

Weiterlesen

Aegidienberg

Schade! Aegidienberg verliert knapp gegen Spich – HFV II in Siegburg 1:3

Beitrag

| am

Bad Honnef | Kein erfolgreiches Fußballwochenende für die Honnefer Kreisligisten. Die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef unterlag nach einer 1:0-Führung in der 23. Min. durch Vahid Kolasonacin in Siegburg gegen die “Zweite” des SV 04 1:3 und die Sportfreunde Aegidienberg mussten sich dem Tabellenzweiten FC Spich II auf eigenem Platz 2:3 geschlagen geben.

Somit liegt der HFV weiterhin mit nur vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, die Aegidienberger rutschten auf den vierten Tabellenplatz, liegen aber nur vier Punkte hinter Tabellenführer TuS Oberpleis II, der heute 4:0 auf eigenem Platz gegen Öttershagen gewann.

SFA gegen FC Spich II

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt