Vernetzen

Sport

HFV bricht gegen Homburg-Nümbrecht ein – SFA gewinnen auch gegen Wolsdorf – HFV 2 kassiert fünf Gegentreffer

Beitrag

| am

Bad Honnef | Nur die SF Aegidienberg gingen von den Honnefer Senioren-Fußballmannschaften heute  als Sieger vom Platz. Mit 4:2 schlug die “Erste” TSV Wolsdorf, die zweite Mannschaft bezwang TSV Dreisel 1:0. 1:4 unterlag die Landesligamannschaft des HFV in Homburg-Nümbrecht und die zweite Mannschaft der Grün-Weißen kam beim jetzigen Spitzenreiter RW Hütte mit 0:5 unter die Räder.

SFA nach Sieg jetzt auf Rang fünf

Stille auf dem Platz, als Sebastian Hunjet in der 9. Minute das 1:0 für den Gast aus Wolsdorf schoss. Bis dahin gab Aegidienberg den Ton an. An der Überlegenheit sollte sich im Verlauf des Spiels nichts ändern, auch wenn Wolsdorf teilweise ziemlich robust zur Sache ging. Der Ausgleichstreffer von Luciano Russo in der 33. Minute war mehr als gerecht.

“In der Halbzeitpause haben wir uns vorgenommen, den Gegner mit spielerischen Mitteln zu bezwingen”, sagte SFA-Trainer Dirk Junior. Ein Plan gegen körperlich überlegene Gäste, der sich bewähren sollte. Vor allem das Spiel über die Außen hat gut funktioniert.

Nils Schülgen (52.), Niklas Braun (53.) und Dennis Conee (75.) erzielten die weiteren Treffer für die SFA. Das Gegentor fiel in der 71. Min. durch Andreas Grootens.

Wenige Minuten vor Schluss erzielte Cem Lübek, der in der 79. Minute für Michel Schülgen kam, ein Abseitstor. Bitter: Lars Giulleaume erhielt nach einem Foul und wegen Meckerns die gelbrote Karte. Junior: “Das war überflüssig, der wird uns nächste Woche im schweren Spiel gegen Eitorf natürlich fehlen.”

Aegidienberg steht nun mit zwei Punkten Unterschied zum Tabellenführer RW Hütte auf dem fünften Tabellenplatz. Dirk Junior will das nicht überbewertet wissen, bisher habe man nicht die schwersten Gegner gehabt. Trainer-Konkurrent Carsten Klohe vom HFV zollt Junior Respekt: “Auch gegen solche Mannschaften muss man erst einmal Punkte holen.”

Prima: Nach 15-monatiger Verletzungspause wurde Max Mockenhaupt heute im Spiel der zweiten Mannschaft gegen Dreisel zum ersten Mal wieder eingesetzt.

HFV 2 ohne Torerfolg in Hütte – Ibo Memet packte vor dem Anpfiff seine Klamotten

Er sollte nicht in der Startelf stehen. Daraufhin zog HFV-Spieler Ibo Memet sein Trikot wieder aus, die Straßenklamotten an und verschwand. Kein gutes Omen für die Begegnung in Hütte gegen den Kreispokalfinalisten.

Bereits in der 2. Minute lag Honnef nach einem Treffer von Sebastian Tilch 0:1 zurück. Die Riesenchance zum Ausgleich vergab Markus Rings wenige Momente später, als er nur den Pfosten traf. “Hätte der Schuss gesessen, hätte das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen”, spekulierte Trainer Carsten Klohe.

So erlebten die Grün-Weißen an diesem Tag nach Ibos Egotrip auch noch einen Blackout. Aus heiterem Himmel nahm Ivan Martinovic in der 17. Minute im eigenen Strafraum den Ball in die Hand und erzwang so einen Elfer gegen seine eigene Mannschaft – 2:0.

Das frühe 3:0 für die Gastgeber durch Ilias Spirakos drei Minuten nach Anpfiff zur 2. Halbzeit läutete endgültig den Niedergang des Aufsteigers ein. “Wir haben eine schlechte Körpersprache gezeigt und auch bei den routinierten Spielern war kein Aufbäumen zu erkennen”, ärgerte sich Coach Klohe.

Weitere Spiele von HFV-Mannschaften:

Spieleübersicht FV Bad Honnef

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Basketball

Dragons geben Spiel nach der Pause aus der Hand – 71:76 gegen Gießen

Beitrag

| am

Bad Honnef | Bis zur Halbzeit sah es noch gut aus, die Dragons führten 38:30. Und das, obwohl sie sich ziemlich viele Fehlwürfe und Abspielfehler leisteten. Aber die Gäste aus Gießen hatten bis dahin auch nicht ihren besten Tag erwischt, spielten teilweise überraschend leichtsinnig und unkonzentriert. Nicht wenige Schiedsrichterentscheidungen wurden vom Publikum mit lauten Pfiffen begleitet.

Eine Spende in Höhe von 1.500 EUR der Firmen Les Fleurs und Glastec und des Ehepaars Küstner wurde in der Pause den Vertreterinnen des Vereins “Kinder in Not”, Windhagen, überreicht

Nach der Halbzeit geriet Rhöndorf immer mehr ins Hintertreffen, gab das vorletzte Viertel mit 18:20 ab. Noch höher ging der letzte Spielabschnitt verloren (15:26). Die erste Heimniederlage der Rhöndorfer in dieser Saison war besiegelt.

Kameron Taylor war mit 23 Punkten bester Werfer der Gastgeber, Viktor Frankl-Maus erzielte 18 Punkte. Auf Gießener Seite zeichnete sich Johannes Lischka mit 25 Punkten als zielsicherster Werfer aus.

Die Dragons bleiben Tabellenzweiter, sind aber jetzt mit 20 Punkten punktgleich mit Iserlohn. Gießen folgt auf dem dritten Rang.

 

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Sportverband jetzt online

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der Sportverband Bad Honnef e.V. (svb), Interessenvertretung aller Honnefer Sportvereine, ist im Internet präsent. Unter der Adresse www.svb-bad-honnef.de können sich ab sofort alle Interessierten über die Aktivitäten des svb informieren. Aktuelle Nachrichten des Kreissportbundes, Termine der Mitgliedsvereine, Neues aus der lokalen Sportpolitik und vom Sportabzeichen, Protokolle und Termine der Vorstandssitzungen, Möglichkeiten Zuschüsse zu beantragen und vieles mehr ist nun mit wenigen Klicks zu erfahren.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Brandon Watkins kommt für Kevin Thomas

Beitrag

| am

Neu-Drache Brandon Watkins | Foto: Dragons

Bad Honnef | Brandon Watkins ist der Nachfolger von Kevin Thomas. Das teilte am Morgen die Pressestelle der Dragons mit. Thomas bat vor kurzem aus familiären Gründen um eine Vertragsauflösung.

„Mit Brandon haben wir nach langer Suche genau den Spieler gefunden, den wir haben wollten. Er ist ein sehr athletischer Spieler, ähnlich wie Kevin Thomas und wird uns mit seiner Größe und körperlichen Präsenz unter dem Korb sehr helfen können“, zeigt sich Headcoach Thomas Adelt hoch erfreut über die Zusage des 22 Jahre alten US-Amerikaners, der einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben hat.

Ausgebildet wurde der 2,06 Meter große, sprunggewaltige Amerikaner an der renommierten West Virginia University, einem der ältesten Colleges der Top-Division der NCAA. Watkins spielte zuletzt bei Enosis Neon Paralimni auf Zypern.

Profil
Name: Brandon Watkins
Position: Power Forward / Center
Größe: 2,06 Meter
Geburtstag: 18.01.1995
Nationalität: us-amerikanisch
Letzter Verein: Enosis Neon Paralimni (Zypern)

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
 

Kommentare

Oft angeklickt