Halbdistanz am Kapellchen – Andrea Milz besuchte ATV-BoxerInnen

ATV Boxen

Bad Honnef-Selhof | Nichts Neues: Andrea Milz, Landtagsabgeordnete der CDU, ging in den Ring. Nur war es diesmal kein politischer, sondern der Boxring des ATV Selhof. Der rührige Verein mit der noch rührigeren Boxabteilung hat einiges zu bieten. Neben tollem Sport setzt er um, worüber andere nur reden: Integration. Das wollte sie sich vor Ort ansehen.

Eigentlich ist sie in die ATV-Turnhalle in der Kappellenstraße gekommen, ohne eine Trainingseinheit zu absolvieren. “Nein, ich will nur zugucken”. Die Zurückhaltung dauerte nicht lange, dann juckte es der sportlichen Politikerin in den Fäusten. “Kann ich doch mal …?” Sie konnte. Boxtrainerin Anke Müller hielt ihr die Trainerpratzen hin und schon ging es los.

Aber nicht nur über die sportlichen Anforderungen, die der Boxsport stellt, war Andrea Milz überrascht. Begeisterung zeigte sie auch über die bedeutenden gesellschaftlichen Aufgaben, die der ATV Selhof mit seiner Boxabteilung erfüllt. Die meisten Boxerinnen und Boxer haben einen sogenannten Migrationshintergrund.

Von den Kämpferinnen und Kämpfern, die an Wettbewerben teilnehmen, kommt nur Jagoda Penava aus Bad Honnef. Die 17-jährige boxt seit zwei Jahren beim ATV, hat in vier Wettkämpfen zwei Mal gewonnen und holte sich im letzten Jahr die Vizemeisterschaft bei den NRW-Frauen.

Der “Star” der Männer heißt Liridon Klinaku. 60 Kämpfe hat der 19-Jährige bereits bestritten, davon 40 gewonnen. 2012 belegte er den 3. Platz in der Elite-Klasse bei den Mittelrhein-Meisterschaften. Bei den Südholländischen Meisterschaften wurde er Zweiter und 2010 und 2012 NRW-Meister. Kurz vor Weihnachten startete er für den BC Hanau in der Bundesliga.

Elf Boxerinnen und Boxer des ATV nehmen an Wettkämpfen teil. “Bei uns sind alle gleichberechtigt”, sagt Anke Müller, die selbst erst mit 33 Jahren zum Boxsport fand und vor vier Jahren mit ihrem Mann Herbert Müller den Boxbetrieb in Selhof startete. Beide waren zuvor in Troisdorf aktiv. “Beim ATV waren sie schon über unser Anliegen überrascht, eine ‘Faustkämpferabteilung’ aufzubauen. Aber sie haben uns gelassen”, so Anke Müller. Wahrlich nicht zum Schaden des Vereins.

Denn was die Müllers mit ihrem dritten Trainer, Waldemar Zibart, geleistet haben, verdient Respekt. 70 Mitglieder aus über 13 Nationen konnten sie mittlerweile für den Boxsport begeistern. Die jüngsten sind zwölf. Aus versicherungstechnischen Gründen musste eine Altersgrenze gesetzt werden.

Neben den Wettkämpfern gibt es eine ganze Reihe Freizeitsportler. Violetta aus Bad Honnef gehört dazu. Seit einem Jahr trainiert sie in der kleinen ATV-Turnhalle und ist volkommen begeistert: “Nirgendwo habe ich bisher ein solch intensives Training mitgemacht. Wir sind ständig in Bewegung, trainieren Koordination, Muskultur und Gelenkigkeit.”

“Soziales Verhalten und Disziplin”, ergänzt Anke Müller. Denn ohne diese Eigenschaften hat man im Boxsport keine Chance. Wie im Leben außerhalb des Rings.

 

Traingszeiten

Trainer: Anke Müller / Waldemar Zibart / Herbert Müller

Montags 19:00 – 21:30 – für Wettkämpfer + Fortgeschrittene

Turnhalle ATV, Kapellenstr.4, Bad Honnef-Selhof

Mittwochs 16:00 – 17:30 – für Anfänger 7-12 Jahre

17:30 – 19:00 – gemischt ab 13 Jahre

Turnhalle ATV, Kapellenstr.4, Bad Honnef-Selhof

Freitags 20:00 – 21:30 – für Anfänger + Freizeitboxer, alle Altersklassen

– 22:00 – für Wettkämpfer + Fortgeschrittene

Turnhalle ATV, Kapellenstr.4, Bad Honnef-Selhof

Kontakt: 

Anke Müller

Brückenstr. 7

53604 Bad Honnef

Tel.: 02224 3992

Fax: 02224 988856

Handy: 0171 1446627

E-Mail: boxen@atv-selhof.de

 

DISKUTIEREN SIE MIT