Titel

Guido Leiwig bei Schüler-Juroren am überzeugendsten

Die Bürgermeisterkandidaten mit den Sibi-Juroren und Moderator Marcello Peerenbaum (r.)
Die Bürgermeisterkandidaten mit den Sibi-Juroren und Moderator Marcello Peerenbaum (r.)

Bad Honnef | Ginge es nach den fünf Schüler-Juroren Marius Nisslmüller, Lukas Wohlrabe, Friederike Amann, Victoria Zimmermann und Jerald Birenfeld, hätte SPD-Bürgermeisterkandidat Guido Leiwig gute Karten. Die Jungwähler und Schüler des Sibis nahmen am Ende der Podiumsdiskussion mit den drei Stadtoberhauptanwärtern am Dienstag in der Aula des Gymnasiums eine Analyse vor.

Leiwig wirkte auf sie am „überzeugendsten“, Otto Neuhoff attestierten sie die „beste Qualifikation als Manager“, CDU-Kandidat Sebastian Wolff kam am „menschlichsten“ rüber. Es gab durchaus auch weniger schmeichelhafte Bewertungen. So war Otto Neuhoff  „vielleicht etwas zu locker“, Guido Leiwig zu „distanziert“ und Sebastian Wolff am „unauffälligsten“.

Ob hieraus ein Trend über das jugendliche Wahlverhalten am Sonntag abzuleiten ist, bleibt dahingestellt. Wenn die Beteiligung der Jungwähler an der Wahl vergleichbar mit der an der Podiumsdiskussion ist, spielen die jungen Menschen sowieso keine große Rolle. Von ca. 200 wahlberechtigten Sibi-Schülern wohnten nur rund 30 der Veranstaltung bei. Schade.

Aber offensichtlich gibt es auch einen Grund, warum die Schülerinnen und Schüler wenig Zeit in politische Aktivitäten investieren. Das habe schon etwas mit dem achtstufigen Gymnasium zu tun. Bis zum späten Nachmittag Schule und dann noch in der Freizeit politisch arbeiten, das sei eine starke Herausforderung, so ein Schüler.

Moderiert wurde die Veranstaltung des Stadtjugendrings vom Journalisten Marcelo Peerenbaum – locker, witzig, kurzweilig.

Zum Schluss gab’s noch ein Wahlergebnis. Alle Besucher hatten die Möglichkeit, ihrem Kandidaten eine Stimme zu geben: Otto Neuhoff lag da mit 39,5 Prozent vor Guido Leiwig (30,8 Prozent) und Sebastian Wolff (29,6 Prozent). Allerdings hatten Neuhoff und Wolff die mit Abstand größte Unterstützergruppe mitgebracht.

Wer gerne probewählt, kann seine Stimme hier abgeben. Und Jungwähler, die noch ein bisschen für die Wahl begeistert werden wollen, bekommen hier einen Motivationsschub.

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X
X