Vernetzen

SPD

Guido Leiwig als SPD-Kandidat bestätigt – Mit Mut, Kreativität und Ehrgeiz für Bad Honnef

Beitrag

| am

Bad Honnef |Mitgliederversammlung der SPD Bad Honnef hat Guido Leiwig mit 95% der Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Für seine Vorstellungsrede erntete er großen Applaus. Außerdem war Händeschütteln zum Geburtstag angesagt. Am Tag zuvor war Leiwig 48 Jahre alt geworden.

Leiwig wolle an die Arbeit von Bürgermeisterin Wally Feiden anknüpfen und zugleich mit seinen umfangreichen Erfahrungen der Honnefer Kommunalpolitik neue Impulse setzen.

Auch Bürgermeisterin Wally Feiden gratulierte ihm und stellte ihn als ihren Nachfolger vor. „Guido ist schon viel in der Welt herum gekommen. Die Zeiten, in denen in Bad Honnef nur alteingesessene Honnefer eine Chance auf das Bürgermeisteramt hatten, sind längst vorbei. Guido bringt frischen Wind in unsere Stadt,“ zeigte sich Feiden sicher. Seit zwölf Jahren ist Leiwig Bad Honnefer Bürger und hat hier seine zweite Heimat gefunden.

„Ich kann mir keinen besseren Wohnort für mich und meine Familie vorstellen“, schwärmt der leidenschaftliche Sportler und Langstreckenläufer. Am Wochenende sieht man ihn nicht selten mit Frau und Sohn im Siebengebirge joggen.

Guido Leiwig studierte in München Nachrichtentechnik und einige Semester Wirtschaftsingenieurwesen bevor er als Berufssoldat die Verwaltung der Bundeswehr kennenlernte und für fast 400 Soldaten Verantwortung übernahm. Seine Berufswahl, so berichtete Leiwig, basierte auf der Überzeugung, dass jeder Bürger aufgerufen ist, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für unsere demokratische Gesellschaft und das Gemeinwesen einzusetzen. Er ist Mitglied in zahlreichen Vereinen, wie der AWO und den Maltesern. Aus dem gleichen Grunde habe er sich für die Kommunalpolitik entschieden und dort vor zwei Jahren selbst Verantwortung als Vorsitzender des Ortsvereins der SPD übernommen.

Er skizzierte seine Vorstellungen von einem sozialen Bad Honnef, von einem modernen Bad Honnef, von einem kulturellen, einem sportlichen und von einem schönen Bad Honnef. Er wolle sich für seine Stadt einsetzen, damit die Bürgerinnen und Bürger aller Generationen in Bad Honnef eine gute Heimat haben. Er versprach mit Mut, Kreativität und Ehrgeiz die Arbeit für die Stadt anzupacken.

Als Berufssoldat hat Leiwig schon an vielen Standorten gelebt, darunter zwei Jahre in der Nähe von Brüssel und ein Jahr in Madrid. Dabei habe er über den Tellerrand geblickt und viele Anregungen für die Aufgaben als Bürgermeister erhalten. „Wir müssen das Rad nicht neu erfinden“, so Leiwig,“sondern intensiv hinschauen, was in anderen Kommunen funktioniert und dort umgesetzt wird.“

Wichtig sei ihm die Zusammenarbeit mit allen Parteien. „Viele Vorstellungen überlappen sich und können gemeinsam umgesetzt werden“. Er wolle auch die Erfahrungen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger aufgreifen, lud die Bad Honnefer ein, die wöchentliche Bürgersprechstunde der SPD zu besuchen. Auch er werde als Kandidat in den nächsten Monaten dort regelmäßig für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Leiwig wolle ein Bürgermeister sein, von dem es heißt: „Der kann’s und mit dem kann man reden!“

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef und Umgebung

Denis Waldästl: Bezahlbares Wohnen auch in Bad Honnef Thema

Beitrag

| am

Bad Honnef | Zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ hatte die SPD Bad Honnef am Mittwoch ins Alte Rathaus eingeladen. Der Landtagskandidat für den Wahlkreis Bad Honnef, Königswinter und Sankt Augustin, Denis Waldästl diskutierte mit Sarah Philipp, SPD-Landtagsabgeordnete und wohnungsbaupolitische Sprecherin.

Bezahlbare Wohnungen seien Mangelware, so Sarah Philipp. Obwohl die Landesregierung zahlreiche Maßnahmen insbesondere für den sozialen Wohnungsbau auf den Weg gebracht hätte, fehlten trotzdem grade in Ballungsräumen bezahlbare Wohnungen.

Philipp betonte, dass das Land neben der klassischen Wohnungsbauförderung auch Angebote vorhalten würde, die für verschiedene Zwecke entwickelt word seien, wie etwa Wohnraum für Behinderte, barrierefreien oder energieeffizienten Umbau. Die Mittel würden über die landeseigene NRW-Bank vergeben.

Denis Waldästl wolle sich für den massiven Ausbau bezahlbaren Wohnraums einsetzen: „Jede Kommune sollte eine verbindliche Quote von 25-30% für bezahlbaren Wohnraum in Neubaugebieten festlegen und somit auch Anreize setzen, dass die Landesförderung vor Ort genutzt wird.“. Zielgruppen der sozialen Wohnungsbauförderung sind für ihn Haushalte unterhalb bestimmter Einkommensgrenzen. Auch in Bad Honnef hätte das Thema „bezahlbares Wohnen“ für viele Bürgerinnen und Bürger eine immer größerer Bedeutung.

 

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

SPD-Fraktionsvorstand in seinen Ämtern bestätigt.

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am Montag hat die Bad Honnefer SPD Ratsfraktion turnusmäßige zur Halbzeit der aktuellen Ratsperiode ihren Vorstand neu gewählt. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Den Vorstand bilden weiterhin Guido Leiwig als Vorsitzender, Jörg Heinzelmann als stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer, Klaus Munk als Pressesprecher. Sie versicherten, dass sie auch weiterhin in gegenseitigem Vertrauen gemeinsam mit der ganzen Fraktion “die konstruktive Arbeit für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger” mit aller Kraft fortsetzen werden.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

„Denis trifft…“ Dr. Aribert Peters und im April Malu Dreyer

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der Ortsverein der SPD lädt am Samstag, 18. März 2017, zu einem energiepolitischen Frühstück ins Cafe Fassbender, Bad Honnef, Hauptstr.98, ab 9 Uhr ein. Die Veranstaltung ist der Auftakt der Reihe „Denis trifft…“   

Der SPD-Landtagskandidat Denis Waldästl wird sich mit dem durch Funk und Fernsehen bekannten Vorsitzenden des Bundes für Energieverbraucher, Dr. Aribert Peters, vor allem über die Entwicklung der Energiepreise unterhalten. Sind die Strom- und Gaspreise marktgetrieben, werden sie weiter zunehmen oder ist mit einer Entspannung zu rechnen? Dies hängt heute nicht mehr nur von den Rohstoffpreisen ab, sondern ist insbesondere durch starke Regulierung beeinflusst.

Eingeladen ist jeder, der sich an diesem Dialog beteiligen möchte.

Am 29. März folgt eine Veranstaltung mit der Landtagsabgeordneten und wohnungsbaupolitischen Sprecherin Sarah Philipp zur Wohnungspolitik. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyerund kommt am 6.4. nach Bad Honnef.

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt