Großes Interesse der Athleten an Joseph-Bellinghausen-Cup

Bad Honnef |  In Anwesenheit des Namengebers und Sponsors Joseph Bellinghausen und der Weltmeisterin im Speerwerfen von 2009, Steffi Nerius, fand heute der Joseph-Bellinghausen-Cup im Stadion an der Menzenberger Straße statt. Bei dem Meeting traten Werfer und Werferinnen ab U16 an.

Top-Wetter, gute Organisation, großer Zuspruch bei den Athleten. Lediglich das Zuschauerinteresse ließ zu wünschen übrig. Dabei hätte es fast eine Sensation gegeben.

Der spätere Cup-Sieger Ralf Unger von TuS Buir erreichte im Kugelstoßen die Spitzenweite von 13,53 Meter und verpasste damit den persönlichen Rekord des Europameisters  Franz de Laat (Niederlande) nur um 39 Zentimeter.

Ältester Teilnehmer war der Pulheimer Philipp Frech. Er erzielte Weiten von 6 Meter im Kugelstoßen und 17 Meter im Diskuswerfen.

Marie José Püllen, Vorsitzende des TV Eiche, bedankte sich besonders bei Joseph Bellinghausen, der immer die Jugend im Auge hätte und seine Arbeit und sein Sponsoring seit jeher auf die Entwicklung der jungen Menschen ausrichten würde.

Arno Gröf, hauptverantwortlicher Organisator, war sichtlich zufrieden: “16 Mannschaften gingen heute an den Start, das ist sensationell.” Und auch mit den Leistungen ist er zufrieden. Ebenso Trainerin Katharina Luta: “Wirklich eine gute Veranstaltungen mit schönen Ergebnissen.”

Joseph Bellinghausen, der dem Meeting seinen Namen gab und es finanziell unterstützte, erinnerte an die Anfänge der Leichtathletik im TV Eiche: “Die Eltern haben uns die Kinder geschickt und wir haben sie glücklich gemacht.”

Mehr auf sportfruende.de

 

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT