Fahrradspende des ADFC für Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser

Rhein-Sieg-Kreis |  Seit Dienstag  ist der Fuhrpark der Frauenhäuser des Rhein-Sieg-Kreises aufgestockt. Anke Pabst und Dr. Rüdiger Wolff, Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub e.V. Bonn/Rhein-Sieg (ADFC) übergaben im Siegburger Kreishaus insgesamt 5 Damenfahrräder und 2 Kinderräder an die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser im Rhein-Sieg-Kreis.

Neben Bettina Lübbert, zuständige Abteilungsleiterin im Kreissozialamt und Felicitas Probst, Mitarbeiterin des Frauenhauses des Rhein-Sieg-Kreises in Sankt Augustin konnten sich auch Michiko Park und Marion Klußmann vom Verein Frauen helfen Frauen Much/Troisdorf e.V. sowie Birgit Kellers vom Frauenhaus Haus Heisterbach freuen, die ebenfalls mit einer Fahrradspende berücksichtigt wurden.

Den Frauen und Kindern in den Frauenhäusern ermöglicht die Fahrradspende mehr individuelle Mobilität, sei es bei Behördengängen, beim Einkaufen oder für ihre Freizeitunternehmungen mit den Kindern. „Eine willkommene und zugleich gesundheitsfördernde Abwechslung für die Mütter und ihre Kinder, die sich in einer besonders schwierigen Situation befinden“, bemerkt Bettina Lübbert.

Mit 7000 Euro unterstützt der ADFC Bonn/Rhein-Sieg in diesem Jahr die Arbeit in Frauenhäusern in Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Euskirchen. Der Fahrradclub hat insgesamt 10 Damenfahrräder und 7 Kinderfahrräder für Institutionen vorgesehen, die Frauen und Kinder in Not aufnehmen. Gefördert werden je drei Frauenhäuser in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis und das Frauenhaus in Euskirchen. (dk)

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT