Kirchennacht und Sommernacht, irgendwie wie Ebony and Ivory

Bad Honnef | Das hat gepasst. Bei idealem Wetter, guter Stimmung und hoher Besucherzahl wurde die Gemeinschaftsveranstaltung der Bad Honnefer Kirchen und Unternehmer zu einem vollen Erfolg.

Der Gospelchor ‘n Yoy stimmte schon frühzeitig die ersten Lieder in der Fußgängerzone an und lockte die Honnefer in die City. In der Kirche St. Johann Baptist zog er dann alle Register seines Könnens; die fröhlichen Lieder brachten den Rhythmus ins Blut, die sentimentalen Tränen in die Augen.

Während die ökumenische Kirchennacht unter dem Motto Freude und Besinnung stand, zeigten die Geschäftsleute in der Innenstadt, was sie unter Qualität und Verkauf verstehen. Die sehr schön geschmückten Eingänge animierten die Stadtbummler zum Stöbern in den Geschäften; manche waren so voll, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Verpacken kaum noch nachkamen.

Hochbetrieb auch auf dem Markt vor dem Alten Standesamt. Gegen 21 Uhr kapitulierte die Küche und schloss einstweilig. Nichts ging mehr.

Und Centrum-Vorsitzender Georg Zumsande winkte zufrieden in die Nacht.

Kirchennacht und Sommernacht, irgendwie wie Ebony und Ivory – das Lied vom friedlichen Zusammenleben aller Menschen, egal welche Hautfarbe sie haben.

Weitere Beiträge

DISKUTIEREN SIE MIT