Vernetzen

Stadt Siebengebirge

Dragons Samstag gegen Speyer

Beitrag

| am

Bad Honnef | Einen weiteren großen Schritt in Richtung Playoffs können die Dragons Rhöndorf in der ProB Süd am kommenden Samstag, den 01.02.2014, machen. Um 19:30 Uhr trifft die Mannschaft von Headcoach Boris Kaminski auswärts auf die heimstarken BIS Baskets Speyer, welche als derzeitiger Tabellenneunter ebenfalls aussichtsreiche Chancen auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde haben.

Nur durch den verlorenen direkten Dreier-Vergleich mit den punktgleich vor ihnen platzierten Teams aus Langen und Frankfurt befinden sich die Baskets momentan knapp außerhalb der Playoff-Ränge. Bei noch sechs ausstehenden Hauptrunden-Spieltagen ist für die Gastgeber also weiterhin alles drin. Zumal in den drei noch zu absolvierenden Heimspielen die unmittelbaren Konkurrenten aus Rhöndorf, Weißenhorn und Frankfurt in der Speyerer Nord-Halle gastieren. Und dort präsentiert sich das Team von Headcoach Carl Mbassa in dieser Saison mit fünf Siegen aus acht Partien in starker Verfassung.

Ein Lied davon können die Hanau White Wings singen. Vor zwei Wochen musste sich der Tabellenführer bei den Baskets mit 73:82 geschlagen geben. Und auch die Licher BasketBären standen ein Spiel zuvor auf verlorenem Posten und kamen beim 71:87 sogar ordentlich unter die Räder. Speyer müsste also derzeit nur so vor Selbstvertrauen strotzen, wäre nicht das Spiel am vergangenen Wochenende gewesen. In Langen setzte es eine herbe 58:87-Klatsche, was die zwei Gesichter des Teams dokumentiert. Denn auswärts drückt beim Aufsteiger gewaltig der Schuh, was man auch schon beim 68:51-Hinspielerfolg der Dragons erkennen konnte. Diesmal ist die Gastgeber-Rolle aber vertauscht und so muss die Kaminski-Truppe damit rechnen, dass sich die Baskets wieder von ihrer besten Seite präsentieren werden.

Ist dies der Fall, wird es für jeden Gegner in der Liga schwer. Denn Carl Mbassa stehen gerade auf den Ausländer-Positionen herausragende Akteure zur Verfügung. Das athletische US-Flügelduo Billy Mc Shepard und Marcus Smallwood gehört zum Besten, was diese Liga zu bieten hat. Der schlaksige 2,09-Meter-Small Forward Mc Shepard ist ein beeindruckendes Allround-Talent und kann sowohl innen als auch außen Akzente setzen. Mit 18.2 Punkten ist er Speyers Topscorer, dazu kommen auch noch 9.0 Rebounds sowie 1.9 Blocks. Der in Deutschland bestens bekannte Smallwood, während der Saison für den nach Karlsruhe abgewanderten Oliver Komarek verpflichtet, agiert dagegen fast ausschließlich unter den Brettern. Das aber mit durchschlagendem Erfolg. Denn der Power Forward ist eine wahre Rebound-Maschine, greift sich im Schnitt 13.1 Abpraller und konnte in seinen bisherigen acht Spielen bereits zweimal die Grenze von 20 knacken. Gegen Hanau waren es am Ende 23 eingesammelte Bälle.

Neben diesen beiden Hochkarätern muss man aber auch noch weitere Spieler auf der Rechnung haben. Insbesondere Scharfschütze Benjamin Kaufhold kann an einem guten Tag echte Probleme bereiten. Dem 23-Jährigen fehlt es zwar noch an der nötigen Konstanz. Doch wenn der Shooting Guard (8.7 PpS) einmal heiß läuft, ist er nur noch schwer zu stoppen. Das mussten auch die Hanau White Wings erfahren. Hier erzielte Kaufhold 27 Punkte und traf alle fünf seiner Versuche aus der Distanz. Kevin Luyeye-Kuelusukina (8.6 PpS) sowie der routinierte Regisseur Tobias Stoll (5.6 PpS/6.4 ApS) komplettieren die starke erste Fünf der Hausherren.

Boris Kaminski: „Speyer ist gerade zu Hause sehr stark und hat dort immer wieder große offensive Läufe. Wir müssen daher das Tempo kontrollieren. Zudem wartet unter den Körben Schwerstarbeit. Das Rebound-Verhältnis wird sicherlich eine zentrale Rolle spielen. Wir haben unter der Woche sehr gut und hart trainiert. Einige Spieler haben sich dabei leichte Blessuren zugezogen. Wir sind aber guter Dinge, dass abgesehen von Lennart Steffen alle spielen können. Das ist ein enorm wichtiges Spiel für uns. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.“ Für einen Rhöndorfer ist die Partie eine ganz besondere. Denn Kapitän Nick Larsen kehrt am Samstag an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der Point Guard durchlief die Speyerer Talentschmiede, ehe er 2009 an den Menzenberg wechselte.

Für die Partie setzt der Dragons-Fanclub auch wieder einen Reisebus ein. Um 15:30 Uhr ist Abfahrt an der Endhaltestelle der Stadtbahnlinie 66. Die Preise betragen 17 € für Mitglieder sowie 21 € für Gäste zzgl. Eintritt. Für Jugendliche/Schüler/Azubis/Wehr- und “Bufdi”-leistende unter 21 Jahren verstehen sich die Preise inkl. Eintritt. Anmeldung bei Vanessa Bechtold unter 02224/9880953 oder 0151/52129115 (ab 18:00 Uhr). Weitere Informationen und die aktuellen Abfahrtszeiten im Netz unter www.facebook.com/FanclubDragonsRhöndorf.

Ob „RadioRhöndorf“ (http://en.1000mikes.com/show/radio_rhoendorf) am Samstag auf Sendung gehen kann, steht dagegen noch nicht fest. Eine Übertragung ist zwar geplant, allerdings könnten die technischen Voraussetzungen in der Speyerer Nord-Halle für Verbindungsprobleme bzw. einen kompletten Ausfall sorgen. Ist eine halbwegs stabile Übertragung gewährleistet, meldet sich Chris Fuhrmann wie gewohnt 15 Minuten vor dem Sprungball.

Philipp Döring

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadt Siebengebirge

2797 Unterschriften von Gegnern einer möglichen Stadtgartenbebauung

Beitrag

| am

Bad Honnef | Immer wieder macht die Stadt neue Grünflächen aus, die zugunsten von Wohnraum versiegelt werden sollen. Aktuell ist der nicht angelegte Bereich des Stadtgartens ein großes Thema. In unmittelbarer Nähe zur B 42 kann sich die Stadt vorstellen, Häuser mit mietpreisgünstigen Wohnungen zu errichten.

Die Bürgerinitiative “Rettet den Stadtgarten” hat etwas dagegen und überreichte heute Bürgermeister Otto Neuhoff 2797 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern, die mit dieser Planung nicht einverstanden sind. Außerdem bekam Neuhoff die Ergebnisse einer Meinungsumfrage zur Bebauung und zur Stadtentwicklung zugestellt, “mit interessanten Vorschlägen”, wie Initiativensprecher Heinz Jacobs sagte.

Schon einmal setzte sich eine Bürgerinitiative für den Erhalt einer Grünfläche in Bad Honnef ein. Vor 29 Jahren reichten 1000 Unterschriften, um die Bebauung des Reitersdorfer Parks zu verhindern.

Weiterlesen

Bad Honnef und Umgebung

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag – Infostand vor “Fressnapf”

Beitrag

| am

Igel Ulli | Foto: Tierschutz Siebengebirge

Bad Honnef/Königswinter | Es geschieht fast täglich, dass die ehrenamtlichen Helfer des Tierschutz Siebengebirge ausrücken, um einem Tier in Not zu helfen.

Den Welttierschutztag möchte der Verein nutzen, allen interessierten Bürgern die Fakten rund um die Aktivitäten im örtlichen Tierschutz näher zu bringen. Die Tierschützer des Tierschutz Siebengebirge sind am Samstag, 30. September 2017, von 9 bis ca. 14 Uhr an ihrem Infostand vor dem Fressnapf in Bad Honnef gegenüber des HIT-Marktes anzutreffen.

Vor Ort ist ein Austausch mit den Tierfreunden möglich, eine Vielzahl an Tipps und Ratschlägen rund um das Thema „Tier und Tierschutz“ können eingeholt werden. Die ehrenamtlichen Helfer geben an diesem Tag auch gerne Hinweise, wie man selbst aktiv einen Beitrag zum Tierschutz leisten kann, so z.B. durch den Kauf von Bio-Eiern, durch eine Überwinterungshilfe für Igel oder durch Aufklärung über Pelz-, Daunen- und Thunfischprodukte.

Die Standbesucher dürfen sich wieder auf eine bunte Auswahl an selbstgebackenen Kuchen, frischen Waffeln und Kaffee freuen. Alle Verkäufe kommen zu 100% den Schützlingen des Vereins zugute. Ein Besuch am Stand lohnt sich immer – auch für die Vierbeiner.

Auch ein Besuch der Vereins-Internetseite lohnt sich immer, denn dort erfahren Tierschutz-interessierte Menschen, was im Verein aktuell passiert, welche Tiere ein Zuhause suchen, welche wichtigen Termine anstehen, wo Hilfe dringend nötig ist: www.tierschutz7gebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge oder über die Hotline 0700 / 01230845. (AF)

Weiterlesen

Stadt Siebengebirge

Les Poules à Colin im Feuerschlösschen

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rommersdorf | Freitag, 8.9.2017, findet das 2. Konzert nach der Sommerpause im Feuerschlösschen mit der Gruppe Les Poules a Colin aus Quebec statt.

Die fünf MusikerInnen von Les Poules à Colin – Sarah Marchand, Béatrix Méthé, Éléonore Pitre, Marie Savoie-Levac und Colin Savoie-Levac – sind mit der traditionellen Musik aus Québec aufgewachsen. Bereits ihre Eltern spielten diesen zurzeit sehr erfolgreichen Musikstil aus dem französischsprachigen Teil Kanadas. Die dynamische und kreative Band bringt diese Tradition ganz selbstverständlich mit moderneren Musikformen zusammen. Gelernt haben Les Poules à Colin aus erster Hand von den großen alten MusikerInnen aus Launaudière, der musikalisch reichsten Gegend Québecs.

 

Weiter geht die Konzertreihe am Donnerstag, 21. September 2017, 20 Uhr, mit Kris Drever & Iain Carr – Schottland. Kris Drever gilt als einer der talentiertesten Songwriter, Sänger und Gitarristen, die es in Schottland zur Zeit gibt – nicht umsonst wurde er im Dezember 2016 mit dem Titel „Instrumentalist of the Year” bei den Scots Trad Music Awards ausgezeichnet. Der aus Orkney stammende Multi-Instrumentalist verbindet in seiner Musik eingängiges Gitarrenspiel mit berührenden und ehrlichen Texten, die nicht nur Fans, sondern auch Musikerkollegen wie Tim O’Brien, Bela Fleck, Sarah Jarosz und Eddie Reader begeistern. – Mit dem Gitarristen und Sänger Ian Carr bildet er eines der beeindruckendsten Folkduos Westeuropas.

 

 

Kurz Programm 2. Halbjahr 2017

Donnerstag 31. August Lüül & Band – Deutschland
20 Uhr Folk, Pop, Ballade und Balkanrock (17 Hippies)

Freitag 8. September Les Poules à Colin – Quebec
20 Uhr „Le nouveau visage de musique folk-trad québécoise“

Donnerstag 21. September Kris Drever & Iain Carr – Schottland
20 Uhr The scottish instrumentalist of the year

Freitag 13. Oktober Pete Morton – England
20 Uhr Charismatischer Singer / Songwriter

Freitag 3. November Tony McManus – Schottland
20 Uhr Keltische Musik auf der Gitarre

Sonntag 12. November Sveriges Vänner – Leipzig
12 Uhr mittags!!!! Skandinavische Tanzmusik

Donnerstag 30. November Broom Bezzums (England) & Eileen Healy (Irland)
20 Uhr Keltische Weihnachtsmusik

Freitag 8. Dezember Uusikuu – Finnland
20 Uhr Eine Reise in die Historie der finnischen Populärmusik

An jedem 2. Freitag im Monat ab 19 Uhr: „Verstaubte Instrumente – Musikersession“ (nur für Musiker, ohne Publikum).

Wenn nicht anders notiert, finden alle Veranstaltungen statt im Feuerschlösschen in Bad Honnef, Rommersdorfer Str. 78 (auf dem Gelände des Siebengebirgs-gymnasiums).
Eintritt 15,- €, ermäßigt 11,- €. Kinder bis zum 14. Lebensjahr haben freien Eintritt. Abendkasse + 2,50 Euro
Vorverkauf bei Guthy’s Depot, Bahnhofstr. 8 und Stadt-Info, Rathausplatz 2-4 Telefonische Vorbestellung: 02224 75011 oder 0176 63654368

Mensing.FiF@web.de / mike.kamp@gmx.de

Weiterlesen

Werbung

wimmeroth_logo

Anzeige-Brunnencafe

brückenhofmuseum

fernsehdoktor

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

Oft angeklickt