Der Flügelflagel gausterte durch den Kunstraum

 

Bad Honnef | Eine szenisch-literarische Collage aus dem Leben von Christian Morgenstern präsentierten Anika Brockmann und Elke Irene Scheuffele heute im Kunstraum in Bad Honnef. Gleichzeitig endete die Ausstellung “Isabella Hannig – eine Künstlerin in Rhöndorf”.

Mit großer Aufmerksamkeit und viel Sachverstand verfolgten gut 50 Besucher die sprachlich und mimisch extravagante Interpretation verschiedener Werke des Dichters und Schriftstellers Christian Morgenstern durch die Künstlerinnen Anika Bormann und Elke Scheuffele.

Ihr Umgang mit Worten und Sätzen, der Ausdruck ihrer figürlichen Variationen, das perfekte Zusammenspiel und die mit einfachen Mitteln hergestellte effektvolle Kulisse begeisterten die Bad Honnefer Morgenstern-Fans.

Wie angekündigt: Ein Programm voller Überraschungen zum Schmunzeln, Entspannen, Genießen, Lachen und Freuen.

 

 

DISKUTIEREN SIE MIT